1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5000
  6. Blasser Text bei Duplexdruck iP5000

Blasser Text bei Duplexdruck iP5000

Bezüglich des Canon Pixma iP5000 - Fotodrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, Eure Diskussionen sind ja wirklich interessant. Ich möchte aber auf ein Problem hinweisen, von welchem bisher noch gar nicht die Rede war. Habe vor nicht ganz zwei Wochen endlich meinen iP5000 bekommen und (fast) alles ausprobiert. Dabei habe ich festgestellt, daß der Text bei Duplexdruck nicht schwarz, sondern eher dunkelgrau ist! Habe das, außer mit normalem Kopierpapier, auch mit Inkjet-Papier probiert und genau den gleichen Effekt festgestellt. Bei einseitigem Druck läuft alles wie geschmiert, der Text ist sogar tiefschwarz. Ausgezeichnetes Druckbild, sogar mit "normaler" Qualitätsstufe und auf dem billigsten Papier. Liegt wohl an der pigmentierten Tinte. Beim Duplexdruck wird jedoch die andere "Schwarzpatrone" verwendet, die leider ein unbefriedigendes Ergebnis liefert. Schon beim Düsentest kann man sehen, daß hier kein Schwarz am Werk ist. Jeder, dem ich die Texte gezeigt habe, hat verwundert gefragt, was denn das wohl für ein sch... Drucker sei. Ohne irgendeinen Hinweis von mir und ohne den einseitigen Ausdruck als Vergleich zu haben.

Habe mich auch gleich mit Canon in Verbindung gesetzt. Die meinen, die pigmentierte Tinte kann für Duplexdruck nicht verwendet werden, da der Text sonst stets verschmieren würde. Also wird die andere "schwarze" verwendet, die möglicherweise nicht die Schwärze der pigmentierten Tinte hat. Aber von einem Grau könne man dabei nicht reden. Ich könne ja schließlich froh sein, daß das Schwarz nicht aus den drei übrigen Farben gemischt wird, wie es angeblich bei anderen Druckern der Fall wäre. Zur besseren Beurteilung der Farbunterschiede sei es mir aber freigestellt, Canon Testausdrucke zuzusenden.

Gesagt, getan. Als ich dann mal wieder nachfragte, erklärte man mir das oben Erwähnte nochmal und behauptete, der Ausdruck wäre doch ganz gut und gleichzusetzen mit dem Textausdruck (m)eines alten BJC 4650. Man könne von keinem Fehler sprechen.
Habe also gleich einen Testausdruck mit meinem BJC 4650 gemacht. Der Text ist wesentlich schwärzer (Originalpatronen), als beim Duplexdruck mit dem iP5000! Die bei Canon müssen was an den Augen haben!

Jetzt weiß ich nicht mehr, was ich machen soll. Als Fotodrucker gefällt er mir wirklich gut. Aber er soll Text im Duplexdruck natürlich schwarz machen und nicht grau. Gebe ich das Gerät zurück, hat der nächste Drucker vielleicht das selbe Problem?? Habe ich vielleicht eine Ausschuß-Schwarzpatrone erwischt? Oder ist vielleicht der Druckopf nicht in Ordnung?
Heute ist der letzte Tag der Rückgabe, ich bin hin- und hergerissen. Will aber auch nicht später dann einen Defekt anmelden, weil ich definitiv kein repariertes Gerät haben will! Kaufe ich nun erstmal eine neue Patrone, probiere die aus und setze damit evtl. 10,- bis 13,- Euro in den Sand???

Wer hat denn schon mal das gleiche Problem gehabt??? Hat denn noch niemand Text im Duplexverfahren gedruckt? Da sich bisher niemand dazu geäußert hat, könnte man dies annehmen. Oder bei Euch ist alles okay und mein Drucker hat wirklich einen Defekt ...?!

Bitte schreibt mal Eure Erfahrungen auf! (Ach ich glaube, ich schicke ihn zurück, würde mich ja ewig ärgern.)

LariFari
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Das "Problem" ist bekannt. ;-) Canon scheint wohl weniger Tinte aufzutragen.

Aber mal ehrlich: Der manuelle Duplexdruck geht schneller und da ist der Ausdruck garantiert tiefschwarz. ;-)
von
Ja, ja okay. Manuellen Duplexdruck kann ich ja auch mit meinem alten machen. Aber erstens kann ich dann nicht die verschiedenen Möglichkeiten der Randeinstellungen nutzen und zweitens besteht der Vorteil des Duplexdruckes ja vor allem darin, daß ich bspw. die - leider nicht erst neuerdings - auf CD gelieferten Handbücher der verschiedensten Artikel ohne Mühe und Aufsicht ausdrucken kann. Und das sollte dann auch in einer annehmbaren Qualität erfolgen. Duplexdruck ist u.a. auch eines meiner Kriterien zur Wahl dieses Druckers gewesen.

MfG
LariFari
von
Beim Test des ip4000 hat Druckerchannel im übrigen auch schon darauf hingewiesen, dass beim Duplexdruck weniger Tinte aufgetragen wird und dadruch der Text anders aussieht.

Letzlich ist bei Tintenstrahlern Duplex ein zweischneidiges Schwert: es zu haben und zu nutzen ist eine tolle Sache, damit ohne Qualitäts oder Geschwindigkeitseinbussen leben zu müßen, eine andere. HP hat keine solchen Probleme, dafür sinkt die Geschwindigkeit bei deren Druckern unter Einsatz der Duplexeinheit stark, Canon verwendet weniger Tinte. Epson bietet sowas gar nicht an - ich glaube, sie wissen schon warum :)

Ich denke, Tintendrucker sind für Duplex nur bedingt geeignet, ein Laser erscheint mir hier logischer. Der einzige Tintendrucker, mit dem ich einen schnelle und guten Duplexdruck hatte war der HP Business Inkjet 1100D.
von
Hallo VenomSt,
danke für Deinen Hinweis, habe den Test nun gelesen. Weiß jetzt wenigstens verläßlich, daß es sich hier nicht um einen Defekt meines Druckers handelt. Vielleicht kann ich den Schwarzwert ja mit entsprechendem Papier verbessern. Ich "fürchte", die guten Eigenschaften des Druckers überwiegen und ich behalte ihn trotz der kleinen Schwäche. Eigentlich komisch, daß im 3. Jahrtausend Picoliter große Tröpfchen erzeugt, aber keine für Duplexdruck geeigneten Tinten angeboten werden können (zu erschwinglichen Preisen, versteht sich).

MfG
LariFari
Beitrag wurde am 08.11.04, 10:24 vom Autor geändert.
von
Der Canon dürfte aber nicht schneller im Duplex-Druck sein, als z. B. HP, weil wohl etwas Zeit drauf geht, für den Einzug des Papiers. (zumindest was ich gehört habe).

@LariFari
Duplex-Druck (autom.) ist nett, wenn man wenig zu drucken hat, aber sobald es mehr wird, glaub mir, biste besser mit dem manuellen Duplex-Druck bedient. Geht schneller und macht kaum mehr Arbeit und Du hast alle Freiheiten der Welt.
von
es wird laut dem canon-helpdesk (händlerzugang) die bci3eb verwendet, mit deutlich weniger tinte. ich glaube aber trotzdem, es handelt sich um die bci6. deshalb ist der duplex bei dem modell wirklich nur für entwürfe zu gebrauchen.

wirklich richtig guten duplex erreiche ich nur mit meinem hp CP1700. dieser ist dme hier schon angesprochen 1000d sehr ähnlich. dafür muss man auf die schönen fotoeigenschaften verzichten.

bei tintenspritzern sollte man lieber manuell duplexen, alles andere geht zu lasten der qualität oder des zustandes des druckers.
von
Hallo, danke für die Resonanz!
Ihr habt ja sicher bemerkt, daß ich mit Duplexdruck wenige, aber schlechte Erfahrungen gemacht habe. Zumindest, was Text betrifft. Ich habe ja den Drucker auch noch nicht lange. Ihr habt mehrere Male von manuellem Duplexen gesprochen. Zuerst dachte ich, Ihr meint Ausdruck einseitig (hier habe ich ja erstklassige Qualität), das Blatt umdrehen und wieder einseitig drucken (ohne den Duplexdruck im Treiber zu aktivieren). Deshalb meine Antwort, das könne ich mit dem alten ja auch tun. Habe aber im Treiber des iP5000 auch die Möglichkeit, Duplexdruck ohne automatischen Papiereinzug einzustellen. Es wird zuerst jede 2. Seite gedruckt und anschl. muß der komplette Stapel mit der Rückseite nach oben wieder in den Schacht gelegt werden. Das Ergebnis ist in dem Falle aber das gleiche, wie beim (voll-)automatischen: das Schwarz ist einfach etwas zu blass, da wohl die selbe Patrone (ich nenne es mal "Foto-Schwarz") verwendet wird. Schade. Ich dachte, nach langen Jahren könnte ich mir mal einen Drucker anschaffen, der wirklich in allem gut ist. Es soll kein reiner Fotodrucker sein (Fotos sind meiner Meinung nach immer noch wesentlich teurer als vom Bilderdienst, ausgenommen A4 vielleicht), aber bei Bedarf sehr gute Fotos machen. Er soll Text so gut darstellen, daß man sich nicht schämen muß, diesen zu präsentieren. Er soll billig in Anschaffung und Unterhalt sein, so daß man sich nicht jeden Ausdruck zig mal überlegen muß. Und er soll die Möglichkeit des CD-Drucks haben, weil's einfach klasse aussieht. Als ich von der neuen Produktlinie von Canon hörte, war ich überzeugt, das ist es! Nunja, man wird immer wieder eines besseren belehrt...

MfG
LariFari
von
Fotos vom Bilderdienst sind sicher billiger als vom Drucker, bei einer großen Menge. Aber Qualitativ sicher nicht unbedingt besser als vom Fotodrucker. OK. Das ist der ip5000 aber nicht.

Der Vorteil vom Fotodruck zu Hause ist, Du hast es sofort, es ist bequemer und bei 1-2 Fotos billiger und je nach Menge nur relativ teurer.

Beim Fotodruck muss man halt von Situation zu Situation entscheiden: Drucker oder Bilderdienst.

Unabhängig davon, hast Du mit dem iP5000 einen sehr guten (Foto-)Drucker. Der Text ist Laserlike.

Duplex-Druck bekommste nur sinnvoll hin mit einem Laserdrucker. Der kann allerdings nur S/W drucken. Farblaser sind teurer und erzielen nicht die Fotoqualität wie Tintenstrahler.
von
Hallo,
hier noch meinn "Senf":
Ich hatte mir überlegt mir einen IP4000 zuzulegen, weil ich auch die "Eierlegende Wollmilchsau" haben wollte. Ein Hauptgrund für einen Neukauf ist eigentlich bei mir auch der Duplexdruck. Wenn ich aber höre das das mit dem Duplex doch nur mit solchen Macken funktioniert, mach ich es lieber auf die alt gewohnte weise. Ich verwende einen i550 und um einen anständigen Duplexdruck zu machen benutze ich noch FinePrint als Standart - Drucker. Bei dieser Software kann man mit Löchrand auch duplex drucken. Auch Broschüren gehen Prima mit der Software zu drucken. Man muss da nur nach dem ersten druck den Stapel umgedreht wieder in den Drucker legen und die zweite Seite bedrucken. Wenn man dan den Stapel rausnimmt braucht man Ihn nur noch zu falten und die Broschüpre ist fertig! (immer vorausgesetzt man hat die richtigen Einstellungen gemacht!). Mit diesem Treiber kann man auch prima mehrere Drucker verwalten. solltest du mal ausprobieren!
von
Noch was zum Thema Duplex,
Ich werde morgen mal ainen Test mit dem Pixma ip3000 durchführen, ob sich dieses Problem bei dem auch zeigt, denn dieser Drucker hat nur Pigment - Schwarz (BCI-3eBK).
Noch ein Problem zu manuellem Duplex druck: wenn ich ain Buch drucke (das letzte hatte ca. 330 Seiten) dann darf beim zweiten drucken natürlich nichts schief gehen (z.B. eiziehen von 2 Seiten). Bei diesem Buch hat es gott sei Dank funktioniert! Mit dem i550 hatte ich da erlich gesagt auch noch keine Probleme in dieser Richtung die hatte ich eher bei meinem alten Lexmark und bei einem billigen Epson Druckern.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:15
00:20
22:52
22:15
20:20
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen