1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. Brother HL-2135W
  6. WLan Drucker in Uni Wohnheim

WLan Drucker in Uni Wohnheim

Bezüglich des Brother HL-2135W - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebe Leute,

da ich gerne zu Hause drucken würde und ch sehr viel zu lesen habe, würde ich mir gerne einen Drucke kaufen. Ich habe einen DCP-185C geschenkt bekommen, aber der druckt leider kein Schwarz, selbst nicht nach einer Power-Reinigung. Deswegen nehme ich mal an, ich kann ihn in die Tonne kloppen (korrigiert mich, wenn ich mich irre?).

Hier gibt es gerade im Angebot den HL-2135W Drucker, allerdings verstehe ich nicht ganz, wie ich und meine 2 Mitbewohner den nutzen können. Das Uni-Netz ist mit Zertifikat gesichert und ich würde da eh den Drucker nicht anschließen wollen.

Deswegen: Der Drucker hat nehme ich mal an einen Printserver. Wenn ich dann meinen Laptop damit kabellos verbinden will, muss ich dann aus den anderen Netzwerken austreten oder kann ich irgendwie sonst mit dem Drucker kommunizieren? Ist das Problem zu lösen, ohne dass ich irgendwie noch einen Wireless Router nehme?

Hat jemand generell Ratschläge wie ich in der Küche einen Wlan-Drucker aufstellen könnte, damit nur wir 3 Drucken können und parallel im Internet surfen?

Vielen Dank für die Hilfe schon mal!
von
Zunächst zur Funktionsweise: der Drucker besitzt einen Printserver, der den Zugriff steuert. Um drucken zu können, müssen Drucker und PC im selben Netz sein.

Die Frage ist, ob es überhaupt vorgesehen ist, in diesem (Uni- oder sonstigem) Netzwerk einen privaten Netzwerkdrucker zu integrieren. Das sollte in jedem Fall mit der Uni oder dem Betreiber des Heims geklärt werden. Oftmals stehen in Wohnheimen zentrale Drucker für alle zur Verfügung. Ich würde dir raten, den Zuständigen anzuschreiben oder anzurufen, um diese Fragen zu klären. Schau doch auch einmal auf der Homepage (?) des Heims nach Informationen.

Was ich nicht verstanden habe: handelt es sich um ein Wohnheim, wo jeder ein Zimmer besitzt und Küche/"Bad" zentral genutzt werden oder um eine WG (nur 2 Mitbewohner?)?

Eine Faustregel: je billiger der Kaufpreis, desto höher die Folgekosten. Der Hersteller muss seine Unkosten schließlich wieder einspielen.

Ist evtl. die schwarze Patrone bei deinem DCP-185C leer? Es kann natürlich auch sein, dass etwas stark verstopft ist.
von
Wenn ihr das Kabellos möchtet (in einem Uni-Wohnheim eher eine schlechte Lösung da viele WLAN haben werden) dann benötigt ihr einen zusätzlich Accesspoint der euer Uninetzwerk (die Zertikate sollte der auch unterstützen, Radiusserver?) mit dem dann lokalen WLAN-Netzwerk verbindet. Bei solche Konstellationen sollte man den zuständigen Admin fragen, ob er da gute Geräte kennt die ihr nutzen könnt.
von
Hallo,

vielen Dank soweit für die Antworten. Ich möchte den Drucker gar nicht ins Uninetz einklinken, d.h. er würde dann ein eigenes Netz haben mit dem ich mich über W-Lan Ad-Hoc verbinde. Dazu müsste ich mich aber aus dem Uni-Netz trennen und die IP von dem Drucker beziehen, richtig? D.h. mein Laptop könnte nur in einem Netz sein und nicht in 2 gleichzeitig?

Was ist, wenn ich meinen Laptop mit einem USB-Wlan-Dongle zusätzlich ausstatte und dann 2 Netzwerke am Laptop habe. Eins welches mit dem Drucker verbunden ist und eins, welches im normalen Uni-Wlan ist? Kann der Drucker das WLAN verschlüsseln?

Es handelt sich um ein Wohnheim, dass in eine Art Wohnungen eingeteilt ist, wo jeweils 3-4 Leute sich eine Küche teilen und jeweils ein eigenes Zimmer haben.

Ich hatte mir Refill-Patronen für den DCP185 bestellt, aber das hat leider auch zu nichts geführt heute. Deswegen bin ich am überlegen, wie ich einen günstigen Drucker bekommen kann, den wir uns im Idealfall teilen.

Die Folgekosten sind hoch, aber es gibt für diesen auch Refill-Toner der für 2000-3000 Seiten reicht. Und den Preis kann ich schon per Trimester gerne zahlen.
Beitrag wurde am 08.10.12, 20:31 vom Autor geändert.
von
der HL 2135W kann laut Datenblatt:
WLAN Netzwerk-Sicherheit: WEP 64/128 bit, WPA-PSK (TKIP/AES), WPA2-PSK (AES), APOP, POP before SMTP, SMTP-AUTH
WLAN Konfiguration: WPS, AOSS

Ich würde meine Geräte eh in einem eigenen Netz betreiben und nur im Bedarfsfall mit dem Uni-Netz verbinden allein aus Sicherheitsgründen. Daher der Router dazwischen der das erreichen sollte.
Man kann schon in mehreren Netzwerken sein, dazu gibt es das Routing. Das ist aber ohne Netzwerkkenntnisse nicht so einfach einzurichten.
Durch den oben genannten Router wurde das alles nach erfolgreicher Einrichtung alles automatisch funktionieren. Also Internet über das Uninetz und in eurem eigenen Netzwerk, ein nur für euch bestimmter Drucker.
von
Hm,

bei Windows scheint das mit dem Routing sowieso nicht möglich zu sein, da es nur ein Gateway gibt über den alles geschickt wird. Hmm, blöd.
Über einen separaten Router wäre es am Einfachsten, da stimme ich Dir zu.

Ich glaube ich hole mir einfach einen Brother DCP-195C, da ich jetzt sowieso Besitzer von 20 Refill-Patronen bin, nur der Drucker funktioniert nicht. Hier in England hat man wohl eh nicht so die Wahl, was die Modelle angeht, die noch die LC1100 oder LC980 Patronen haben...

Danke soweit!
Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:40
11:25
11:17
10:43
10:41
5.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 167,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,68 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 296,90 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 176,32 €1 HP Officejet Pro 8720

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 113,04 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 166,58 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 152,49 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 189,90 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen