1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon adé

Canon adé

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Er hat mich nie im Stich gelassen und hat mühelos alle Varianten von Drucksachen für mich erledigt, doch in 5 sec war es vorbei. Zuerst ging bei meinem iP4000 schwarz nicht mehr und dann immer weniger. Selbst eine Druckkopfreinigung half nichts mehr. Der Druckkopf ist defekt (Werkstatt geprüft).
Und jetzt dass, worüber ich sehr traurig bin: 140 € soll ein neuer kosten. Soviel hatte der Drucker damals gekostet. Da fühlt man sich wohl ein wenig verschaukelt. Für 25 € bekommt man bei anderen Druckern eine Druckerpatrone mit neuem Kopf dran.
Wenn kein Wunder geschieht, werde ich Canon für immer Lebewohl sagen. Schade.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
ein Druckkopf bei Canon ist ein Verschleißteil mit einer begrenzten Lebensdauer, das ist nichts neues, so wie auch ein Kat im Auto mal gewechselt werden muss, und auch ein Auto, gebaut aus Ersatzteilen kostet das 5-fache eines Neuwagens, ein Epson Druckkopf hält da schon länger, wenn man das auf den Tintendurchsatz bezieht.
von
Aber der neue Kat kostet nicht mehr als ein neues Auto. Super Vergleich! Ein Lexmark Serie 100 DK z. B. kostet 50,- und ist mit zwei Handgriffen zu wechseln. Es geht also, wenn man will. Auch wenn sich Lexmark bei den Nachfolgeserien wohl wieder verschlechtert hat.
Beitrag wurde am 12.09.12, 14:04 vom Autor geändert.
von
Hallo Kong,

du kannst doch jetzt aber nicht 2-3 Jahre alte Lexmark-Druckköpfe mit 8 Jahre alten Canon-DKs vergleichen. Ob Lexmark in weiteren 5 Jahren die Druckköpfe immer noch so günstig anbietet bleibt fraglich.

Ein Canon-DK, beispielsweise für einen iP4600, der auch schon etwas älter ist, kostet rund 70 Euro. Das der für den iP4000 soviel teurer ist, liegt einfach daran, dass der vermutlich nichtmehr produziert wird.

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Ich habe auch noch einen guten alten (und zum Glück noch funktionierenden) IP4000, dem ich im Laufe der Jahre schon recht viel an unterschiedlichen Fremdpatronen und Ruhezeiten von einem Monat und mehr zugemutet habe. Also alles das, was man eigentlich nicht machen sollte. Trotzdem hatte ich 7 Jahre lang keine Probleme, die nicht mit dem Reinigungsprogramm zu lösen gewesen wären. Nur neulich ging dann Schwarz nicht mehr, aber nach Ausbau und Reinigung des Druckkopfes geht nun alles wieder.
Der MP510 meiner Eltern hat dagegen nur um die zwei Jahre gehalten, dann war der Druckkopf nicht mehr frei zu bekommen.

Daher hänge ich hier mal meine Frage an, ob aktuelle Canon-Geräte eigentlich empfindlicher sind, was Druckkopfschäden durch Fremdpatronen angeht?
Oder liegt es dann nicht am Druckkopf, wenn Geräte nicht mehr so lange halten wie frühere Modelle, so wie hier bereits geschrieben wurde?
von
Hallo zusammen,
ich glaube, ich habe das Canonproblem gelöst. Mein Arzt sagt, ich soll mich nicht aufregen. Somit werde ich den guten iP einpacken und mir dann in aller Ruhe einen neuen Drucker suchen. Allerdings werde ich mir natürlich keinen Canon mehr kaufen. Für wie blöd halten die einen. Die denken wohl, je schneller ein Teil kaputt geht, Ersatzteile gibt es sowieso nicht, desto schneller kauft der Kunde etwas Neues bei ihnen. So nicht!!!
Folglich: Canon adéeee!
PS: Werde auch gleich meine Kamera verhökern, es könnte ja auch da was defekt gehen....und meinen Scanner...
von
Ich kenne die "Canon Problematik" auch aus eigener Erfahrung, meine 3 bisherigen Canon Drucker hielten trotz guter Pflege nie mehr als max. 5 Jahre, das ist eigentlich schon hochgegriffen.
Auch das mit der "Wegwerfgesellschaft" halte ich für problematisch obwohl die Forenmeinung halt nunmal so ist.
Wegwerfen und neuen Drucker kaufen anstatt jammern.

Ebay ist voll von Canon Druckern mit defekten Druckköpfen, die Anbieter suggerieren dem potentiellen (für mich etwas seltsamen Käufern), einfach nur Druckkopf austausschen und gut ist es...

Ob das bei anderen Herstellern besser ist wage ich zu bezweifeln.
Ich habe stark den Eindruck, dass Drucker mit "festen" Druckköpfen einfach so konzipiert sind, dass Sie auch mit guter Pflege nach einer gewissen, viel zu kurzen Zeit den Geist aufgeben.
Wenn dann ein neuer Druckkopf annähernd dasselbe kostet wie ein neuer Drucker, fällt die Entscheidung eigentlich leicht.


Das einzige was für die Hersteller, v.a. für Canon im Druckerbereich wirtschaftlich Sinn macht sind die Patronen.
Mittlerweile ist ist es ein Suchspiel im Internet Canon Drucker mit Originalpatronen zu finden.

Nach spätestens einem Jahr sind die Chips der Hersteller geknackt und der Kunde muss dazu gezwungen werden sich möglichst bald einen neuen Drucker kaufen zu müssen.

Die Herstellergarantie für Canondrucker beträgt 12 Monate.
Danach müsste der Händler mit seiner Gewährleistung für etwaige Schäden gradestehn.
Wobei ein Druckkkopf als Verschleissteil ohnehin von der Garantie ausgeschlossen ist.

Übrigends kosten auch die Druckköpfe "aktueller" Canon Drucker wie z.b. 5250/5350 70 Euro und aufwärts, also fast den momentanen Neupreis desselben Druckers.
Beitrag wurde am 13.09.12, 10:29 vom Autor geändert.
von
Hallo Leute,
über eines ist noch nicht gesprochen worden und zwar über die Einstufung von Druckern in Preisklassen.
Von einem Drucker für 50€ kann ich nicht erwarten, dass er 10 Jahre hält. Ein Drucker in der Preisklasse bis 200€ sollte doch etwas länger halten als 6 Jahre. Und dann gibt es ja auch noch welche, die über 200€ kosten. Was ist mit denen? Ich bin Hobbyfilmer und bedrucke sehr oft DVDs und CDs. Ferner brauche ich auch den Fotodruck. Als Vereinsvorsitzender drucke ich auch Rundschreiben etc.
Wer kann mir einen guten Drucker empfehlen? Mein alter iP 4000 war für meine Zwecke genial.
Gruß Zimmererdoc
von
Hallo,

Wir können hier gerne über die Haltbarkeit von Druckern philosophieren jedoch solltest du für eine Kaufberatung der Übersicht halber ein neues Thema erstellen. DC-Forum "Tintendrucker von Canon"

Insbesondere im Tintensegment gilt die Formel teurer Drucker, längere Haltbarkeit aus meiner Sicht kaum. Ausnahme sind hier allenfalls Resttintenbehälter, welche gewechselt werden müssen. In der Regel haben gerade hochpreisige Drucker soviel Funktionen und Sensoren, dass die Ausfallwahrscheinlichkeit steigt. Ich habe auch wenig auseinanderfallende günstige Drucker gesehen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Das Problem ist, dass Drucker im Endeffekt "verschenkt" werden und im nachhinein Patronen extrem teuer nachgekauft werden müssen.
Ein 5350 kostet ca. 100 Euro, die Patronen dazu etwas mehr als die Hälfte des Kaufpreises, vor Ort meistens deutlich mehr.
Für Drucker dieser Preisklasse lohnt sich ein neuer Druckkopf bei defekt kaum.

"Es kommt auch vor allem drauf an, was man den Kisten für Tinte verpasst"

Gibt es denn irgendeinen einzigen Test der dies auch entsprechend belegt, der nicht von Canon gemacht bzw. beauftrag wurden?
Also nicht was die Qualität der Ausdrucke sondern die "Reichweite" der Druckköpfe mit Original oder Fremdpatronen betrifft?

Ich habe diese Frage schon häufiger gestellt und habe bisher nur ausweichende Antworten bekommen.

Ich würde so einen zu gern mal sehen, auch wenn er nicht pauschal gesehen werden kann, darüber besteht sicher Konsens aufgrund der vielen Nachbauten.

Wenn jemand so einen Test kennt und einen Link dazu hat, oder evtl. eine entsprechende Ausgabe eines Magazins angeben könnte wär das echt mal ganz toll.
Beitrag wurde am 22.11.12, 17:08 vom Autor geändert.
von
Hallo Leute,
im Moment drucke ich mit dem Reserve Hp. Patronen 56+57 bekommt man überall noch. Den Canon habe ich auf den Schrott gestellt und beim Räumen den Epson Stylos frei gebuddelt, den ich damals, als ich den Canon in Betrieb nahm, mit der Verpackung ins Regal gestellt hatte. Es ist nicht zu Glauben, er funktioniert noch. Man bekommt aber keine Patronen mehr dafür. Also auch zum Schrott. Die große Frage: Was nun? Welcher Drucker passt zu meinen Anforderungen?
Ich glaube, dieses Forum sollte man jetzt schließen!!
Vielen Dank für die vielen Beiträge.
Und Tschüsss....
Zimmererdoc
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:11
16:31
15:33
14:45
13:07
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 160,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen