1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Epson Stylus Office BX635FWD
  5. AIO Tintendrucker für billigen sw-Textdruck mit WLAN, Epson BX635?

AIO Tintendrucker für billigen sw-Textdruck mit WLAN, Epson BX635?

Bezüglich des Epson Stylus Office BX635FWD - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo in die Runde,

ich suche einen Drucker mit folgenden Anforderungen:


- Multifunktion AllinOne Drucken, Scannen, Kopieren, Fax muss nicht sein
- Muss WLAN haben
- Mac kompatibel
- Gewisse Wischfestigkeit wäre wünschenswert -> Textmarker
- Verwendung zu 95% Textdruck für Uniskripte
- Druckkosten s/w so niedrig wie möglich, gerne auch mit hochwertigen Fremdpatronen wie Inktec
- Preis am liebsten um die 100 Euro, MAX 150.

Ich habe ein bisschen die Tests durchgestöbert und im Forum gelesen, interessante Kandidaten für mich scheinen der

Epson Stylus Office BX535WD
Epson Stylus Office BX635FWD
HP Photosmart 5510 e-aLL-in-One

zu sein. Das sind aber nur Beispiele. Ich tendiere momentan zum 635 Epson, weil dieser noch einen Vorlageneinzug hat der beim Kopieren längerer Skripte ganz praktisch sein könnte.

Wichtig ist vor allem wie gut und günstig Fremdpatronen sind bzw sich mit den Originalpatronen drucken lässt. Ich bestelle immer bei tintenalarm, für den Epson gibt es da Jettec und KMP als Fremdpatrone, hat jemand mit denen Erfahrungen gemacht mit dieser Patronenserie? Kann ich auch bedenkenlos zu sowas hier greifen: shop.farbenwerk.com/... ?


Zwei Fragen:

Selbst wenn ein Drucker Dyetinte verwendet, kann ich wenn ich im Entwurfsmodus drucke nicht trotzdem problemlos Marker benutzen ohne verwischen? Hatte die Erfahrung mal mit einem Drucker gemacht, Noname BilligSTtinte und im Entwurfdruck kein Verwischen im Gegensatz zu Normaldruck. Kann das jemand bestätigen?

Und wenn ich den Entwurfsdruck verwende, dann verbrauche ich doch nur halbsoviel Tinte wie normal oder? D.h. die Druckkosten die bei Druckerchannel pro Seite berechnet werden würde ich beim Drucken im Entwurfsmodus noch einmal fast halbieren? Kann jeder Drucker problemlos im Entwurfsmodus drucken? Auch auf dem Mac?


Vielen Dank für eure Hilfe!
von
Den 5510 würde ich nciht nehmen. Da sind die Druckkosten zu teuer. Du solltest dir den HP Officejet 6700 ansehen, einziger Schwachpunkt hier, Duplexdruck (zweite Seite wird leicht gestaucht). Wenn Epson, dann den 635er.

Wenn ein reiner Drucker (ohne Kopieren und Scannen) reicht, dann schau dir mal den Officejet Pro 8100 an. Absolut wischfeste Ausdrucke (Dokumentenecht) und sehr günstige Folgekosten auch mit Originaltinten (1,3 Cent pro SW-Seite). Hier der Test.

Test: Epson Workforce Pro WP-4025 DW versus HP Officejet Pro 8100
Beitrag wurde am 07.08.12, 23:18 vom Autor geändert.
von
Hallo,

muss es denn unbedingt ein Tintendrucker sein? Mit S/W-Lasern hast du sofort völlig wischfeste Ausdrucke bei niedrigeren Kosten, da keine Farbpatronen durch Reinigungen verbraucht werden.

Wenn du bei den Epson-Geräten Fremdtinte einsetzt ist natürlich der Vorteil der Durabrite-Tinte verloren. Die Drucke sind dann nichtmehr wischfest.

Der Entwurfsmodus spart zwar Tinte, ob das aber wirklich 50% sind, wage ich zu bezweifeln. Bei den Epson Geräten ist zu beachten, dass die im Entwurfsmodus nicht sehr gut drucken.

Schau dir mal diesen Test an:

Vergleichstest: Günstige Tintenmultifunktionsgeräte fürs Büro

Der OJ 6700 staucht Vorder- und Rückseite zusammen, oder braucht auf der Vorder- und Rückseite jeweils einen Druckrand von gut 1,5 cm oben und unten. Wär das nur auf einer Seite, sähe das noch schlimmer aus ;)

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
@ seggel

Welche Low End Laserdrucker haben denn bitte schön günstige Seitenpreise? Die tendieren doch wohl eher zwischen "Wucher" und "Frechheit".
Und gute Nachfülltinte sollte eigentlich genauso so wischfest sein wie die Originale von Epson. Epson hat doch nicht das Ei des Columbus entdeckt, was andere Tintenhersteller nicht nach machen könnten, wenn sie es denn wollen.
Beitrag wurde am 08.08.12, 11:40 vom Autor geändert.
von
Hallo Kong,

Bei den Laserdruckern gibt es einige die um 3 Cent pro Schwarzseite drucken. Und dann ist man immer noch günstiger als bei vielen Tintendruckern, da man da immer die Farbpatronen mitbezahlt, auch wenn man nicht farbig druckt. Hin und wieder spült jeder Tintendrucker die Farbdüsen durch.

Wenn man in ähnlichen Preisregionen wie die bisher genannten Tinten-AIOs bleibt, gibts Lasertechnisch zum Beispiel (ich wollte mir nur erstmal das auflisten ersparen, da es nur ein Vorschlag war...):

Oki MB280

oder

Brother MFC-7360Ne

oder

Samsung SCX-4727FD

Bei Nachfülltinte heißt es dann halt probieren. Jettec zum Beispiel hat jahrelang (ich weiß nicht, ob immer noch) Dye-Tinte in alle Patronen gefüllt. Dazu kommt bei Epson noch der Firmware-Ärger, der hin und wieder mal kompatible Patronen ausperrt.
von
Hi,
danke für die Antworten. Laser kommt leider nicht in Frage, ich muss hin- und wieder auch farbig drucken, es sind Skripte die Teilweise auch Graphen enthalten. außerdem ist mir der Anschaffungspreis zu hoch und ich will auch nicht den Laserdrucker in meinem Zimmer stehen haben wegen Feinstaub etc.

Der Entwurfsdruck vom Epson ist ja wirklich grottig (zumindest wenn er dem des 935er entspricht). Kann sich das durch neue Firmware oder Einstellungen die man selber ändern kann noch verändern? Kann ich ansonsten anstatt Entwurfsdruck auch die Deckung auf 60% reduzieren in den Einstellungen?

Den HP Officejet 6700 Premium finde ich nicht interessant, die Druckkosten sind im Prinzip die gleichen und es gibt keine Marken-Fremdpatronen a la Jettec wie beim Epson. In den Fremdtinten Tests von DC war die Jettectinte übrigens immer ziemlich wischfest.

Was ist von der Tinte in meinem ersten Post zu halten von Farbenwerk?
von
Hallo Seggel,

ich finde 3ct/S. eigentlich auch nicht günstig. Unter Nachfülltinte verstehe ich immer Flaschenware zum Selbstbefüllen, und da kauft man nicht die Katze im Sack, wenn man sich vorher informiert. Das fängt bei mir bei Inktec Tinte an als Mindestqualität.
von
Hi,

würde gerne die Diskussion zur eigentlichen Fragen zurücklenken. Wie steht es also um die Fragen zu Entwurfsdruck und Einstellungen zur Deckung?

Gibt es hier noch jemand der gute und günstige Alternativen zum Epson BX635FWD vorschlagen kann? Bisher fand ich keinen Vorschlag interessanter. Wie sieht es bei Brother aus, die sollen ja so günstige Druckkosten haben.

Ansonsten habe ich mir Fremdpatronen für den Epson angeschaut und bin nach einigen Testberichten auf

Peach
iColor von Pearl
OCP-Tinte / Octopous Tinte zum refillen

gestoßen. Kann jemand Aussagen dazu machen wie gut die Tintenqualität ist bei diesen spezielen Epsonpatronen (schwarz Epson ist die T1291 bzw T1301(XL).

www.3ppp3.de/... .pdf
Hier wurde die iColor sehr gut getestet, soll besonders wischfest sein, allerdings wurden eine andere Patronenserie von Epson getestet und ic hweiss nicht ob die Ergebnisse übertragbar sind.

Zu Peach gab es diesen c't Test der sogar die exakten Tintenpatronen für den BX635 getestet hat:
www.compedo.de/... .pdf

Da ich nur Textdruck brauche der relativ wischfest ist, ist dei Frage ob das neutrale Ergebnis der Wischfestigkeit noch gut Genug für gelegentliches Markieren ist.

Ansonsten gibt es noch die Hardcore Refill Variante von octopus-office mit Tinte z.B. von OCP die ja angeblich sehr gut sein soll. Wie es konkret hier um den Epson steht weiss ich aber nicht.
Beitrag wurde am 09.08.12, 20:56 vom Autor geändert.
von
Brother verwendet nur das Schwarz als pigmentiert, und Tintenkosten sind nur günstig mit Fremdpatronen, die allerdings weitgehend problemlos im Vergleich zu Epson, bei denen hier immer wieder mal über Inkompatibilitäten berichtet wird.
von
Hallo,

wie es mit Fremdpatronen für Epson und deren Qualität aussieht, weiß ich nicht.

Die Entwurfsqualität beim Epson sieht nicht gut aus. Die Geräte BX935 / BX635 und die Vorgänger drucken da identisch. Ob man treiberseitig die Deckung beim S/W-Druck reduzieren kann, weis ich nicht. Da müsstest du den Treiber mal herunterladen und einfach installern und nachschauen.

Alternativ kommt eventuell noch der Workforce WP-4535 in Betracht. Den gibt es in einigen Media/Saturn Märkten bereits für 199 Euro. Zudem gibt es bis ich meine Ende September noch 50 Euro Cash-Back und 3 Jahre Garantie.

Der hat wesentlich größere Patronen und deutlich preiswertere Druckkosten. Somit könnte man sich Fremdtinte sparen. Zudem sieht der Entwurfsdruck besser aus.

Test: Büro-Tintenmultifunktionsgeräte gegen Laser-AIO

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Hey,

danke für den Tipp, der macht in der Tat einen interessanten Eindruck und mit Cashback lande ich bei 190 Euro. Immer noch ein ziemlicher Batzen, aber dafür einen sehr günstigen Seitenpreis zu haben mit Originaltinte ist auch sehr verführerisch.

Läuft auf den Epson BX635FWD, Workforce WP4535 oder einen Brother hinaus.
von
Also ich hab den BX 935 FWD jetzt schon einige Zeit und bin immer noch absolut zufrieden.
Selbst nach 14 Tagen Urlaub wo er ausgeschaltet war und nichts gedruckt wurde, war er nach dem Einschalten sofort druckbereit ohne lange Reinigung und es war keine Düse verstopft. Da wird teilweise ziemlich übertrieben denke ich. Das nur, falls du mal irgendwo lesen solltest, dass Epson nach ner Woche eintrocknet oder so...

Auch vom Tintenverbrauch bin ich bis jetzt begeistert. Die Apfel-Patronen aus den Lieferumfang halten schon ziemlich lange, obwohl ich die letzte Zeit auch viele Flyer und sowas gedruckt habe. Nur magenta zeigt jetzt wenig an, hab aber seitdem auch schon wieder einiges gedruckt.
Hab aber schon nen Satz der Hirsch-Patronen da, falls jetzt wirklich eine leer wird.

Der Entwurfsdruck ist wirklich nicht überragend.
Habe bei mir die Standardwerte auf Normaldruck geändert.
Von der Geschwindigkeit merkt man es kaum und de Qualität ist dann deutlich besser. Für allgemeines drucken von Dokumenten usw. brauch man auf jeden Fall keine bessere Qualität.

Der ADF ist auch Gold wert. Frag mich die ganze Zeit, warum ich bei meinen bisherigen Druckern immer darauf verzichtet hab...

Den Duplexer hab ich auch schon des öfteren genutzt.

Finde den Workforce fast übertrieben, außer du druckst mehrere hundert Dokumente pro Woche. Die BX haben auch den Vorteil, dass du z. B. mal ne Karte, Flyer oder ähnliches randlos bedrucken kannst.
Hab unsere Menükarten fürs Standesamt damit gedruckt auf schwerem, vorgestanztem Papier in Druckqualität "Fein" und es haben alle gedacht die hätten wir drucken lassen. :)

Also von mir ne klare Empfehlung.
Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:29
12:19
10:22
10:14
10:10
12.12.
Aktuelle Firmware Gast_53123
10.12.
Papiereinzug defekt ChristineE
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.12. Marktzahlen Drucker 2019 (drittes Quartal): HP auf Platz 1 gefolgt von Canon und Epson
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,51 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 369,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen