1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Know-How: Dye- und Pigmenttinten

Know-How: Dye- und Pigmenttinten

von
Tinte ist immer flüssig. Jedoch gibt es zwei unterschiedliche Arten, wie die Farbstoffe in der Flüssigkeit gebunden sind.

Know-How: Dye- und Pigmenttinten von Florian Heise
Seite 3 von 3‹‹123››
von
es gab mal vor langer Zeit einen großen Vergleichstest von Computerbild www.computerbild.de/... von Fremdpatronen auf verschiedenen Papieren im Vergleich zu Originalmaterial, aber sonst ist kaum ein Anbieter von Tinten bereit, viel Geld für einen Test auszugeben, bei dem doch nur herauskommt, wie schlecht deren Tinte ist. Epson, Canon, HP, Brother veröffentlichen einzelne Ergebnisse von deren Produkten, und WIR hat noch einige Papiere, Hahnemühle, Canson... getestet, mit Epson, etc Tinten. Inktec, OCP etc wissen sicher genau, wie es mit deren Produkten aussieht, und sprechen nicht drüber. So wie die wenigen dieser Tests ausgehen, sind Fremdtinten in vielen Fällen erheblich schlechter als Originaltinten, und diese Unterschiede werden viel deutlicher bei Dyetinten sichtbar als bei Pigmenttinten. 6 Monate im Freien ist vielleicht etwas zuviel verlangt, für reine Outdooranwendungen verwendet man typischerweise lösungsmittelbasierende Tinten, aber Monate in der Sonne, auch hinter einer Scheibe, im Gang eines Sportvereins, jeden Tag mit Sonne, ist schon nicht so abwegig, und da haben manche Fotos mit Dyetinten schon nach Tagen einen Sonnenstich.
von
Hallo,

Das Problem bei Dyetinte sind vor allem ungeschützte Drucke.Das ist dann Air oder Ozon-Fade. Da ist der Unterschied von Pigment zu Dyetinte schon ganz erheblich.

WIR hat da tatsächlich recht wenig, bei Epson ist das dann der Epson Stylus Photo PX800FW oder Epson Stylus Photo R285 (beide Claria) www.wilhelm-research.com/...

Ob sich da nun so massiv verbessert hat, das bezweifle ich, wenn überhaupt

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Aktuelle Clarias haben sie wohl aber auch nicht und die die sie haben von 2008 etc. da steht nur überall "aktuell im Test"

Außer beim R280
www.wilhelm-research.com/...

Da ist bei einem z.B. "14 Jahre" , was im vergleich zu Pigment schon kein tolles Ergebnis ist.

Wir werden es wohl erst Jahre später Erfahren wenn es die nicht mal mehr gibt ;)
Beitrag wurde am 10.02.15, 14:40 vom Autor geändert.
von
Hallo,

Ja, das ist aber eben die direkte Vorgängertinte der aktuellen Modelle, wie dem Epson Expression Photo XP-760 - und übrigens auch die gleichen Kartuschen wie die von deinem Epson Stylus Photo 1500W

Ich glaube aber auch nicht, dass die neue Tinte hier anders ist, zumindest hat Epson das so nicht vermarktet.

Es sagt ja auch keiner, dass die Tinte wirklich schlecht ist, unter den Originalherstellern ist Epson wohl schon das Beste, was Dyetinte angeht, aber für einige Anwendungen ist Pigmenttinte einfach im Vorteil.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
naja, der Claria Test ist gelaufen, und die Claria Tinten gibt es schon seit Jahren. Da wird sich nichts mehr ändern oder dazukommen. Die hatten auch die Dyetinten vom L300 und L800 getestet, die nennt Epson auch nicht Claria, und liegen auch erkennbar drunter, sogar mit Unterschied für beide Modelle. Dann gibt es da noch einen Brother/Innobella Test, auch HP mit Dyetinten sollte zu finden sein. Aber es nützt ja nichts, Refiller drucken gar nicht mit diesen Tinten, und für die gibt es überhaupt keine Ergebnisse, und noch schwieriger wird es, wenn Firmen wie octopus-office für manche Geräte Tinten verschiedener Anbieter gleichzeitig im Angebot haben, OCP, Pureink, Hausmarke, Inktec. Die Beschreibung sagt mir nicht, was bei der einen Tinte anders ist, was den Preisunterschied an den Eigenschaften der Tinte ausmacht, wenn ich mal davon ausgehe, daß alle Tinten problemlos durch die Düsen passen. Da bleibt einem nur, selbst Bilder, Teststreifen, Farbbalken im direkten Vergleich mit der einen oder anderen Tinte gedruckt in die Sonne zu legen.
von
Das Dumme daran ist....auf Hochglanz sollte man Dye nutzen aber wenn man das tut kann man da nix optimieren mit Pigment wie bei Matten Medien...

Bedeutet im Endeffekt das Hochglanz Medien generell nicht so lange haltbar sind (außer man Missbraucht sie mit Pigmenttinte).

Und wenn Epson immer dieselben Tinten nutzt, doof die Namen zu ändern ^^
Claria, Claria Photographic, Claria Photographic HD usw.


Das mit dem Testen ist wirklich doof weil die refill Sets gibt es ja nicht in 20ml Packungen und fürn Testdruck 100.- hin blättern, wer will das schon.

Aktuell bin ich noch ein wenig Drucker, da macht ein extra Pigment-Set bei mir z.B. auch keinen Sinn (Pigmeria Tinte kostet auch mal eben 200.-), trocknet am ende nur ein.


Aber ich denke mal 14 Jahre Haltbarkeit ist für 90% der Verwendungszwecke auch ausreichend. Vor allem weil das Digitale Negativ ja nicht vergilbt oder so und dann bei bedarf neu gedruckt werden kann.

Man muss ja auch berücksichtigen.... so haltbar Pigment-Drucke auch sind... sie machen das Papier nicht unzerstörbar gegen Kratzer, Verschmutzung oder Gewalteinwirkung. Oder Verlust ^^
von
Die Haltbarkeit ist immer eine Kombination von Tinte und Papier, ohne gutes Papier haben gerade Dyetinten ein kurze Haltbarkeit, da gutes Fotopapier auch vor UV-Strahlung schützt. Die Haltbarkeitsangaben der Hersteller sind in der Regel aber nur "Laborwerte" und keine Realitätswerte. Im Endeffekt schützt am meisten ein Aufhängen hinter Glas (UV-Schutz).
von
Ich habs schonmal bei DSLR gepostet..meine persönliche meinung zu den beiden tintensorten, einerseits in bezug auf haltbarkeit und andererseits in bezug auf die papier-oberflächen hochglanz oder matt:

Über die möglichen nachteile von pigment für hochglanz sind sich die meisten einig, da ist dye vom prinzip her im vorteil...
Ebenso klar ist der vorteil von pigment beim verblassen (einschließlich guter pigment fremdtinte) - wenn auch originale dye tinte von epson und canon da gar nicht so schlecht abschneidet (wie leider immer noch die meisten dye fremdtinten)
Aber:
Es wird immer gesagt, pigment sei besonders gut auf mattem papier.
Das gilt aber mE nur dann, wenn man MATTE black einsetzt...was aber von "umrüstern" oft gar nicht gemacht wird, weil ja ein epson 6farb drucker nur eine position für black hat...
Man braucht dann nämlich ein set mit sieben refill patronen, zum "manuellen" switchen der zwei grundverschiedenen schwarztinten.

Kurz: meine ausdrucke auf mattem papier haben mit pigment keine besseren tieferen schwärzen als mit dye...bestenfalls sind sie mit matte black gleich gut, mit photo black sogar weniger schwarz als mit dye.
von
ich verstehe nicht, warum dye -Tinte laut Text billiger, bzw. qualitativ minderwertiger sein soll, wenn sie doch für Fotoausdrucke verwendet wird weil die Farben dann kräftiger und brillianter wirken...
Pigmentierte Tinte soll zudem blass und fahl wirken, obwohl die Pigmente deutlich größer sind und weniger im Wasser verlaufen? die Logik erschließt sich mir auch nicht...
von
sowenig wie es die eine Dyetinte gibt, oder die Pigmenttinte, sind derart derart pauschale Aussagen einfach nichtssagend, sogar irreführend, es kommt auf die Tinten/Papierkombination an, Farbmanagement/Farbprofile, und auf die Tinten selbst an, und auf den Nutzer/Betrachter, was ihm wichtig ist oder auch nicht. In anderen Beiträgen laufen genaue Informationen über Tests auf Haltbarkeit verschiedener Mitglieder, andere legen Wert auf die Oberfläche, von Effekten wie metallic , holografisch, matt, glossy, Gewebe etc. Eine Tinte auf verschiedenen Papieren sieht unterschiedlich gut aus, Schwärzen, Glanz etc, verschiedene Tinten auf dem gleichen Papier ergeben sehr unterschiedliche Ergebnisse, entweder man verwendet Originalmaterialien von den Herstellern, oder man testet sich die Kombination heraus, die einem gefällt, passt, vom Aussehen, von den Kosten . Wer sagt denn überhaupt 'Pigmentierte Tinte soll zudem blass und fahl wirken' so etwas, auf welchem Papier ? mit welchen Tinten ? Wurde ein passendes Profil gemessen und benutzt ? Solange das alles bei so einer Behauptung nicht dabei steht, ist die wertlos. Es reicht beim Refillen einfach nicht zu erwarten, es wird alles gut sobald die Tinte in den Patronen ist.
von
zitat:
"...Oft*** wirken die Ausdrucke mit Farbpigmenten jedoch blass und fahl, da sich das Licht diffus reflektiert. Fotos mit Dye-Tinten wirken brillanter. Epson hat es in seinen neuen Druckern geschafft, Pigmentinte zu entwickeln, die auf Fotopapier kaum noch einen Unterschied zur Dye-Tinte zeigen, was die Leuchtkraft angeht..."

*** das heißt also: nicht immer ... außerdem ist es abhängig vom papier. Der text ist übrigens von 2004..
Seite 3 von 3‹‹123››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:01
18:56
18:46
18:38
15:20
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
08.08. Canon Pixma TR4550: Pixma MX495-​Nachfolger mit Duplexdruck
07.08. HP Sicherheitslücke CVE-​2018-​5924/5925: Firmwareupdate für über 150 Tintendruckerdrucker von HP
06.08. Canon Pixma TS9550 und TS9551C: Erster A3-​Multifunktions-​Fotodrucker von Canon
02.08. Canon Pixma TS, TR und Zoemini: Canons Pixma-​Herbstkollektion und "Zink"-​Fotodrucker
02.08. Epson Surecolor SC-​T3100 und SC-​T5100: Günstige A1 und A0 Drahtlos-​Plotter
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma TS9550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Neu   Canon Pixma TS6250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma TR4550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 227,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 79,00 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 115,47 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,56 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen