1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Lesertest: Canon Pixma iP4000

Lesertest: Canon Pixma iP4000

von
Ich habe jetzt seit gut 4 Wochen den Pixma auf meinem Schreibtisch stehen. Die Stellfläche ist schon recht groß vor allem im Vergleich...

Lesertest: Canon Pixma iP4000 (Artikel von einem Leser)
Seite 6 von 7‹‹4567››
von
Wer will: ich kanns auch scannen, geht heute aber nicht mehr.
von
@Steps: Kommt drauf an ... ich verwende den Duplex-Modus schon ab und zu (für kleinere Druckaufträge, also nicht für ganze Handbücher, sowas mach ich ab jetzt sowieso auf'm Laser). Der Vorteil ist eben, dass man einfach den (bzw. mehrere) Druckaufträge gibt und sich um nix mehr kümmern muss. Man macht in der Zeit einfach was anderes und nimmt die Blätter aus dem Drucker, wenn es sich ausgerattert hat ;).
von
der Thread ist sehr Komplex und daher fällt mir ein Beitrag entsprechend schwer.

Allerdings die Grundfrage: Warum denn einige Dinge an einem Drucker so sind wie sie nun mal sind denk ich kann ich aus meiner Warte als Betriebswirt beantworten.

Produkte insbesondere auf schnellebigen Märkten die sich aufgrund der Gegebenheit der Marktsituation kaum noch unterscheiden müssen sich vor allem durch den Preis durchsetzen. Hauptinstrument der Konzerne dabei Kostenmanagement und hier speziell Target Costing (nach Tanaka, Einsatzschwerpunkt Automobilbranche).
de.wikipedia.org/...

Grundlage dabei die Frage: Was darf ein Produkt kosten?

Aufbauend auf diese Fragestellung wird durch eine retrograde Rechnung die Kalkulation gebildet. (Genaueres siehe Link!)

In der Praxis kann es zu einem Zielkonflikt kommen (was oft passiert) zwischen den beteiligten Ingenieuren und Betriebswirten. Während die 1. eren vor allem auf ihren Kostenbereich schauend das Beste rausholen wollen (gute Druckqualität, Speed usw.) schauen 2.ere vor allem auf die Wirtschaftlichkeit.
Nun kann es zu einem so genannten Zielkostensyndrom kommen. Zum einem können Bereiche zu gut Ausgestattet werden ohne das ein Kunde einen Nutzen darin sieht (Alter BMW V8!!!). Folglich geschmälerter Gewinn für das Unternehmen.
Viel schlimmer noch 2. Fall: Kunden die Zweifel an der Werthaltigkeit des Produktes haben. Folglich müsste der Preis gesenkt werden. Dadurch verringert sich allerdings die Planungskosten was zu einer neueren Rechnung führen würde, sozusagen einer Abwärtsspirale!

Wenn der Drucker die Erwartungen einiger Kunden nicht erfüllt seh ich keine Probleme. Falls dies statistisch signifikant sein sollte, sollte Canon (als Japaner sowieso  ) spätestens bei der nächsten Produktionsplanung Abhilfe schaffen.
von
@Takeda

Konnichiwa Takeda,

interessantes Posting nur, den letzten Abschnitt habe ich nicht so richtig verstanden, bzw. ich teile Deine Meinung nicht:

"""Wenn der Drucker die Erwartungen einiger Kunden nicht erfüllt seh ich keine Probleme. Falls dies statistisch signifikant sein sollte, sollte Canon (als Japaner sowieso  ) spätestens bei der nächsten Produktionsplanung Abhilfe schaffen."""

Ein Kunde setzt beim Kauf gewisse Erwartungen z.B. in einen Drucker.
Diese Erwartungen werden durch die Werbeaussage/Animation des Herstellers auch noch bestätigt, ergo...der Kunde kauft den Drucker.
Jetzt erfüllt der Drucker die Erwartungen, nicht nur dieses einen Kunden nicht, sondern gleich einiger in keinster Weise. Und darin siehst Du kein Problem?
Ich halte das statistisch gesehen nicht nur signifikant, sondern bereits für höchstsignifikant! Ein Hersteller sollte hier promt reagieren, nicht nur:

Donoyouna mondaiten ga ukabiagari masuka?

und anstatt erst """spätestens bei der nächsten...Produktionsplanung Abhilfe schaffen."""

Go seisho arigato gozaimashita.

Schöne Grüße,
Pittchen
von
hi Pittchen.

zu Beginn des Target Costings wird eine Kundebefragung durchgeführt. Darin werden dem Marketing folgend fragen gestellt: Wie wichtig ist ihnen ein gutes Gehäuse? usw.
daraus ergeben sich dann Größen auf die die Kosten zugeordnet werden können.
Das Problem: Wenn die Produkte in der Welt sind und wie du richtig sagst Kunden unzufrieden sind, so lässt es sich nunmal ein Zielkostensyndrom nicht mehr (wirklich) aus der Welt schaffen. Zu beachten gilt es hier den Lebenszyklus. Die Pixma Reihe ist sehr neu. Am Verbraucherfreundlichsten wäre ein Abverkauf :) und eben wie schon gesagt beim Nachfolgemodell mehr Resourcen auf die Kritikpunkte, was so kurz nach der Produkteinführung leider nicht drinn ist.
Preise senken dürfte auch nicht gehn. Gehäuse abändern vermutlich kostspielig. (Alles nur meine Vermutungen!)
Zitat aus Wikipedia:"Die Notwendigkeit des Kostenmanagements von Anfang an resultiert aus der Erkenntnis, dass nicht unerhebliche Anteile (etwa 85 %) der gesamten Kosten über den Lebenszyklus bereits durch Entscheidungen in den frühen Phasen festgelegt werden".

Eine Sache hab ich allerdings (bisher; gibt bestimmt noch mehr!) übersehn. Die User hier sind sogenannte Meinungsführer mit erhöhter Erstkaufwahrscheinlichkeit. Da geb ich dir Recht, wenn potentielle Kunden hier Unzufrieden sind ist das schlecht für den Verkauf.
Zu der Statistik: Standartnormalverteilung mal vorausgesetzt gibts immer Unzufriedene. Allerdings wie soll ich als Ausenstehender, ohne irgendwelche Daten zu haben einen Test durchführen um eine Hypothese zu überprüfen? Daher auch meine obige, zugegeben saloppe Aussage.

Dein japanisch ist bestimmt gut :) meins nicht. Ist nur ein Nick.

CU Daimyo Takeda Shingen
Beitrag wurde am 24.03.05, 15:13 vom Autor geändert.
von
Ich möchte einmal auf den R800 zu sprechen kommen.

Also wer hier behauptet der r800 sei im bereich der papier ausgabe stabil gebaut, für den ist ein 50kg schwerer und 1,9m großer mann ein body builder!

Das ding muss man ausziehen, dann nochmal, dann nochmal und dann noch einmal ausklappen!

Das ganze wippt wie nen 10 m sprungturm bei windstärke 15!!!


Also ich wes ja nicht!

Dann noch die Farbtreue vom R300, also das ich nicht lache. Der is genau so daneben wie der ip 4000 zb auch, nur driftet er halt in einen anderen farbbereich!


Ich habe nun in 2 wochen 4 drucker gehabt, davon bleibe ich nun beim IP5000, weil dieser mir am besten gefällt was kompromisse angeht! Der r300 ist bei mir ganz durchgefallen!!! Der r800 ist halt sehr sehr teuer im unterhalt! Habe an einem Tag 1,5 sätze patronen verbraucht, dies kann man denke ich absolut nicht rechtfertigen, für das "bisschen" mehr qualität.

Naja, jetzt kommen wieder leute die anfangen zu sabbern wenn sie r800 hören und sagen das der besser wäre als alles andere auf erden. Mag sein, aber ist es das zu dem preis auch wert bei dem verbrauch?


Naja, also für mich steht fest, Pixma. Da ich gerne auch fotos drucke habe ich den 5000er genommen, und die farbechtheit ist auch top, haben ein gemälde im wohnzimmer vor einer orangenen wand. Habe dies mit meiner exilim geknippst und gedruckt. Dann vor die wand gehalten, top. Ein und die selbe farbe im wandbereich und die farben im gemälde sind geringfügig heller (weil ich trottel den blitz der digicam zu stark eingestellt hatte)

also ich bin, leider muss ich sagen, von meinem epson trip runter. Und nochmal, mein C62 hat besser gedruckt als der R300. drecksteil ;o)
von
@LopeZ
Schön das Dir der iP5000 gefällt, aber was Dein letzter Satz anbelangt, da stehst wohl ganz alleine auf weiter Flur. ;-)

Auf den Rest werde ich jetzt nicht eingehen.
von
@ Lopez
Wenn Du keine Ahnung hast, den Drucker richtig zu kalibrieren, dann ist es Epsons Schuld - na klar.... Naja, werde glücklich mit dem Pixma.
von
Jedem das seine. Nur erwarte ich doch wenigstens ein kleines bisschen Realität dabei. Das haste mit deim letzten Satz ganz aus der Welt geschafft.
von
lol, jetzt kommt wieder "kann doch nicht sein" oder "du hast keine ahnung"

lol


also, wer ausdrucke haben will dem lasse ich sie einscannen. man merkt keinen unterschied zwischen dem R300 und dem C62, nur das der r300 etwas mehr im farbbereich abdriftet!

Und kalibrieren sollte sich der drucker alleine! Wenn ich vorher ne stunde an nem foto nachbessern muss damit die farben stimmen kann der drucker wohl kaum so dolle sein!

Da bringe ich lieber die fotos zum entwickeln, bevor ich den ganzen tag sitze um 10 fotos zu drucken!
Seite 6 von 7‹‹4567››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:03
19:09
18:53
17:30
01:45
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 157,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,56 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 203,89 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,50 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 356,80 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen