1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Epson Stylus D78 und D88 plus - Neue Patronenform und Druckerupdate bei Epson

Epson Stylus D78 und D88 plus - Neue Patronenform und Druckerupdate bei Epson

von
Mit den beiden Modellen Stylus D78 sowie D88 plus stellt Epson die Nachfolger vom D68 und D88 vor.Während der D78 trotz gleicher...

Epson Stylus D78 und D88 plus: Neue Patronenform und Druckerupdate bei Epson von Ronny Budzinske
Seite 1 von 4‹‹123››
von
Nach dem ich die News gelesen habe, frage ich mich, wieso sich Epson das antut: Der D88plus ist baugleich mit dem D88. Patronen sind identisch. Der D88plus "soll" jetzt knapp 23s die Minute schaffen (das heißt im Sparmodus und wird dann wieder bei knapp 12 Seiten liegen). Epson stellt also hier keinen neuen Drucker vor, sondern lediglich einen durch Treiber überarbeiteten D88, der im Grunde auf dem Druckwerk des C84 basiert und auch mit dessen Patronen klar kommt.

Dann der D78: der ist eine "Neuentwicklung" des D68, ist wohl ebenso langsam wie dieser und hat jetzt noch kleinere Tintenpatronen. Die sind zwar Single Ink und enthalten auch die wasserfeste DuraBrite Tinte, aber der Inhalt ist geringer geworden und man hat die Bauform der Tinten mal wieder geändert. Dass es jetzt nur noch Minipatronen bei gleichbleibendem Reinigungsumfang gibt, wird die Druckkosten, die eigentlich human waren, beim D78 um gut 50% steigen lassen, der Fotodruck wird immer noch langsam sein und die Qualität der Fotodrucke auf Hochglanzpapier kann mit Canon in dieser Preisklasse nicht mithalten. Es bleiben vermutlich die sehr gute Druckqualität auf Normalpapier, die exzellente Lichtbeständigkeit und der akzeptable Fotodruck auf seidenmattem Papier - der ist nämlich gut. Dennoch, wenn ich sehe, das beide Drucker für ca. 70-80€ verkauft werden sollen, dann lege ich noch 20€ drauf und kauf den Canon ip4200, der schneller, günstiger und "stressfreier" sein müsste. Abgesehen davon, dass die Ausstattung mit Duplexdruck, CD-Druck, zwei Papierfächern und Pictbridge einfach um Klassen besser ist.

Also wozu? Haben die nix besseres in der Pipeline??

Letzlich ist es das, was mich bei Epson ECHT ankotzt. Sie KÖNNTEN einen echten KILLER bauen, der Canon und HP das Fürchten lehren würde, denn mit der wasserfesten DurabriteTinte haben sie einfach ein geniales Argument. Ein (fiktiver) Epson D90 mit viel größeren Einzel-Patronen, Duplexdruck (was sich bei der wasserfesten Tinte ja anbieten würde), CD-Druck, zwei Papierfächern etc. und kein Mensch würde noch einen Canon oder HP Drucker kaufen. Diese Ausstattung noch als Multifunktionsgerät mit Fax ausstatten und sie hätten auf einen Schlag 20% mehr Marktanteil.

Aber was machen sie stattdessen? Sie setzen auf Farblaser und Fotodrucker (vielleicht keine schlechte Strategie) und kommen sich dadurch nicht in die Quere. Dazu kommt dieses besch****ne Geschäfts-Gebahren, bei jedem neuen Modell neue Patronenbauformen einzuführen, damit verhindert wird, dass mein alter C82 entsorgt und mit Tinten der aktuellen Drucker betrieben werden kann (bzw. umgedreht). Ich muss also, trotz identischer Tinte und ähnlichem Druckkopf die "neuen" Tinten kaufen.

Ich beschwere mich nicht, dass bei Luxusdruckern wie dem RX700 oder dem R800 neue Tinten verwendet werden - das ist technologisch begründet und verstehe ich. Aber bei den 0815-Geräten verwendet Epson seit 2003 im Grunde immer das gleiche Druckwerk, hat aber mittlerweile 3 verschiedene Patronentypen und das ist Scheisse! (Bei Fotodruckern wie dem R3x0 ist es das gleiche) Das war bei Canon lange Zeit viel besser, als alle Single Ink Drucker die gleichen patronen hatten und/oder kompatibel waren.

Wie denkt ihr darüber?
von
K. K.
von
Was soll man sagen Venom.
von
Naja, sowas wie "Wir pflichten Dir bei, Du hast recht" :)
von
Naja ich kann da wohl nicht so mitreden, aber wenn es dann so ist wie Du oben schreibst hast Du recht, und dann sagt man dir nach das du so ein großer Epson Befürworter bist.;)
von
Das gilt doch nur für die Fotodrucker... Den Canon ip4200 empfehle ich ja nun genauso oft...
von
Also ...

Die D-Geräte werden schon lange nicht mehr entscheident weiterentwickelt. Ich glaube da legt Epson einfach gar keinen Fokus. Es geht einfach nur darum etwas in diesem Preispunkt 60-100 Euro) anbieten zu können. Rein technologisch spricht kaum was für die D-Serie. Bei der DX-Serie sehe ich das wieder ein wenig anders.

Ich würde wegen Druckervorstellungen noch ein wenig warten. Die Photokina ist bekanntlich Ende September. Ich glaube kaum, dass Epson es sich nehmen wird, hier neue Stylus-Photo-Geräte vorzustellen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
genau, abwarten macht dieser tage sinn ... im einsteiger-bereich sind ja unterdessen sowohl canon als auch epson der lexmark-ideologie verfallen, will heissen geräte halb gratis "abgeben" und dafür bei den tinten abzocken ... 80 prozent der käufer lesen wohl keine testberichte/tintenkostenberechnungen und drucken auch nur für weihnachten und ostern farbige bilder aus ...well.

solange das gerät also fein auf den schreibtisch passt ,geht die strategie der hersteller nun auf ... never change a winning horse.
Beitrag wurde am 26.08.06, 09:17 Uhr vom Autor geändert.
von
Hier eine neue Nachricht bezüglich neuer Drucker:

Zitat:
Epson erweitert seine Produktpalette um drei qualitativ hochwertige Multifunktionsdrucker, die die ideale Lösung für jeden Heimanwender bieten: Denn die drei kompakten Modelle Epson Stylus DX6000, Epson Stylus DX5000 und Epson Stylus DX4050 drucken, scannen und kopieren in höchster Qualität, sind dabei ökonomisch und einfach zu bedienen.
Der Epson Stylus DX5000 sowie der Epson Stylus DX6000 sind besonders in Home Offices gut aufgehoben, in denen auch mal größere Druckvolumen anfallen. Ausgerüstet mit PictBridge und mehreren Speicherkartenanschlüssen sind sie außerdem sehr interessant für Freunde digitaler Fotografie: Fotos können auch direkt von der Kamera gedruckt werden. Beide All-in-Ones drucken 27 Seiten pro Minute und brauchen nur 28 Sekunden bis das erste Foto fertig ist. Außerdem erzeugt ein integrierter 1.200 dpi-Flachbettscanner scharfe Scans und Kopien.
Der Epson Stylus DX4050 ist in diesem Trio die kostengünstigste Variante und bestens geeignet für Anwender, die keine großen Druck- und Kopiervolumen zu bewältigen haben. Die DX4050-Version ist mit einem 600 dpi-Flachbettscanner ausgerüstet und schafft 23 Druckseiten pro Minute. Für den alltäglichen Hausgebrauch, wenn viele Funktionen auf kleinem Raum benötigt werden und Anschaffungspreis sowie Folgekosten nicht ausufern dürfen, ist dieses Modell die richtige Wahl.
von
Hübscher Werbetext.
Nunja Canon bringt mit dem IP3300 einen Drucker raus, der auf ein Druckwerk der Vorvorgängerversion setzt.
Bei HP basiert auch nicht viel, außerdem, dass sie auch permanent neue Patronen verwenden und Lexmark setzt zum Teil Patronen ein, die technisch vier Jahre alt sind.

Das alles ist ein Indiz dafür, dass die Tintentechnik nahezu "ausentwickelt" ist. Technische Verbe4sserungen sind in der Mechanik nur noch mit unverhältnismäßig hohen Aufwendungen realisierbar, sodass die Hersteller ihre Bemühungen lieber auf die Software konzentrieren, weil dort mit weniger Aufwand, mehr erreicht wird. Der Hebel ist einfach größer.
Beispiel: F&E-Etat von einer Million. Stecke ich diese in die Entwicklung der Mechanik, kann ich vielleicht eine 10% Verbesserung erreichen. Stecke ich die eine Million ist die Softwareentwicklung, ist es vielleicht möglich, eine 20% Verbesserung zu erzielen.

Was würdet Ihr machen?

Im Grunde, wäre es für alle Hersteller besser, sich wieder auf realistische Preise für die Geräte und die Tinte zu besinnen.
Aber der Hersteller, der damit anfangt, ist halt der Dumme.
Es herrscht eine Rationalitätenfalle de.wikipedia.org/...

Gruß
Seite 1 von 4‹‹123››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:33
21:24
20:17
19:08
18:20
11:50
10:41
16.10.
16.10.
14.10.
Advertorials
Artikel
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 172,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 357,97 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,86 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 291,20 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,84 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen