1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen

Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen

von
Wer ordentlich sparen will, füllt die Patronen im Canon-Pixma-Drucker einfach selber nach. Unsere Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.

Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen von Frank Frommer
Seite 1 von 10‹‹123››
von
Mich würde Interessieren warum die Refiller neben dem Auslaß das Bohrloch setzen und nicht auf der Oberseite wie bei den bci Patronen Refilltest beschrieben?
Mir wäre das persönlich zu unsicher das Loch nicht wieder zu verschließen.

danke
von
Wie auf der ersten Seite des Artikels beschrieben, handelt es sich um eine andere Refill-Methode. Selbstverständlich kann man auch die andere Methode anwenden, die Druckerchannel an den BCI-Patronen vorgestellt hat.

Das Besondere an dieser Methode ist, dass eben nicht die Tintenkammer angebohrt wird, sondern die Schwammkammer. Die Position des Bohrlochs ist dabei so gewählt, dass man mit der Kanüle in die Tintenkammer vorstoßen kann.

Die Vorteile dieser Methode sind ebenfalls auf der ersten Seite des Artikels beschrieben.

Es spricht nichts dagegen, das Loch wieder zu verschließen. Der Schwamm hält die Tinte jedoch, so dass keine Tinte austritt, wenn man das Loch nicht verschließt (aus dem Tintenauslass tritt schließlich von alleine auch keine Tinte aus).
von
Hatte noch gar nicht gesehen, dass es jetzt auch einen Artikel zu dieser Refillmethode gibt... sehr schön!

Bei Schritt 2 (Kanüle einführen) würde ich noch erwähnen, dass man den Weg der Kanüle durch den Schwamm steuern kann, und zwar indem man die Kanüle entsprechend dreht. Die Abschrägung der Kanüle vorne wirkt wie ein Keil, der die Spitze in die entsprechende Richtung abdrängt.

Wenn man das weiß, braucht man quasi überhaupt nicht mehr nachzustechen, weil die Kanüle nicht richtig sitzt... man dreht sie halt auf ihrem Weg ein bisschen.
Drüben bei Enderlin hatte ein Forenuser seine ersten Refillversuche geschildert: Insbesondere hatte er Probleme, die Kanüle durch den Schwamm zu bekommen und musste 5-10x nachstechen.
von
Hallo,
ich habe bei meinemalten Drucker I550 die Patronen auf die selbe weise aufgefüllt. Nur habe ich das Bohrloch höher angesetzt um den Schwamm über der Auslaßöffnung nicht zu beschädigen. Ich habe gehört das es dann zu Streifenbildung kommen kann wegen ungleichmäßiger Tintenabgabe durch den beschädigten Schwamm. Die letzte Patrone hatte unter dem Schwamm noch eine weitere Kammer die anscheinend nur aus eine Art Kasten aus Mosgummi bestand. Bei dieser Patrone konnte ich das Bohrloch nicht so hoch ansetzen damit ich in der unteren Kammer blieb. Beim hohen ansetzen des Bohrlochs besteht die Haupt Schwierigkeit darin die Nadel in die untere Öffnung zwischen den beiden Kammern zu bekommen. Dies hat meist mehrere Einstich Versuche gebraucht.
Ich habe mich viel über erfahrungen zu dieser Refill Methode umgehört aber wenig rausbekommen. Die mesten befüllen wohl nach der alt hergebrachten Methode und verschleißen dann halt das Bohrloch wieder. Die Argumentation gegen diese, hier aufgeführte Methode ist halt die das die Patrone nur begrnzt aufgefüllt werden kann weil man auf die Dauer den Schwamm zu sehr beschädigt.
MfG Fritze1
von
man steckt doch die Nadel mehr oder weniger immer durch den selben Schwammbereich, da wird doch nicht mehr und mehr beschädigt
von
Also ich glaube um eine Beschädigung des Schwammes braucht man sich nicht allzu große Sorgen machen.
Twinny z.B. berichtete hier DC-Forum "Ritchman-Methode" dass er seine Patronen schon je 30-50x mit dieser Methode refillt hat.

Ich selber habe auch einen kleinen Test diesbezüglich durchgeführt: Ich habe den Schwamm der gelben Patrone 300x durchstochen (Kanüle rein bis in die Tintenvorratskammer, Kanüle wieder ganz raus, usw.).
Ergebnis: Die Patrone zeigt sich davon völlig unbeeindruckt. Kein Tropfen Tinte kommt aus der Tintenauslassöffnung oder aus dem Refillloch (welches ich nie verschließe), und das Druckbild ist weiterhin perfekt.
Beitrag wurde am 11.03.07, 23:42 vom Autor geändert.
von
Was passiert eigentlich wenn man die Patronen, noch bevor die Füllstandsanzeige einen niedrigen Füllstand meldet, erneut befüllt? Lässt sie sich so austricksen und meldet sich dann erst beim nächsten Erreichen eines kritischen Pegels oder merkt der Drucker dass man nachgefüllt hat bzw. merkt es nicht und die Füllstandsanzeige muss dann trotzdem erst deaktiviert werden?

Würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Viele Grüße,

Daredevil312
von
Nein, man kann die Chips nicht austricksen. Sie haben einen internen Tröpchenzähler. Wenn der meint, die Patrone sei leer, meldet er das, und man kann nur noch weiterdrucken, wenn man die Tintenstandsanzeige deaktiviert.
von
hallo Harvester,
wie kann ich die Tintenstandsanzeige deaktiviert ?
Nach dem Befüllen der Originallpatronen, spinnt mein Drucker (MP800).
Entweder bekomme ich die Meldung:
"es sind mehrere Patronen der folgenden Farbe eingesetzt (Zyan). Verwenden Sie bitte nur ein Tintenbehälter pro Farbe.

oder aber auch : " Die Tinte ist aufgebraucht. Bitte tauschen sie den Tintenbehälter aus. Blabla... Wenn Sie den Druckvorgang vorsetzen wollen, dann bestätigen sie mit "ok".
l
Das habe ich auch gemacht, aber das Fenster mit der Meldung erscheint immer wieder und ich kann NICHTS machten. Außer ich breche den Druck ab!

So langsam verzweifel ich mit dem blöden MP800er und den Chip-Patronen.
Kannst du mir helfen ?

Viele Dank im Voraus!
Gruß
Sven

PS: Ich hänge mal die Drucker - Nachricht an meine Anfrage an
Beitrag wurde am 06.03.07, 22:13 vom Autor geändert.
von
Hallo an alle,

hab genau das gleiche Problem. Die im Druckerchannel beschriebene deaktivierung ist nutzlos da sie nicht funktioniert.

Weis jemand wie man die Füllstandsanzeige deaktiviert ?

Gruß

Gabriel
Seite 1 von 10‹‹123››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:27
21:00
20:34
18:02
14:20
14:11
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,00 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen