1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen

Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen

von
Wer ordentlich sparen will, füllt die Patronen im Canon-Pixma-Drucker einfach selber nach. Unsere Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.

Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen von Frank Frommer
Seite 8 von 10‹‹678910››
von
Du glaubst doch nicht, ich mach mir die Mühe und dokumentiere das auf Video, dass es problemlos klappt.

Erzählen etwa alle im Forum unwahrheiten und nur deine Methode klappt. Mir reicht es wenn die Durchstichmethode bei mir seit Jahren problemlos klappt oder nicht. Zum Glück gibt es viele User die mit der Durchstichmethode überhaupt keine Probleme haben.
von
Ich fülle meinen MP750 seit jeher mit der Durchstichmethode. Des Rätsels Lösung liegt schlicht und einfach darin, daß die Luft durch das Bohrloch selbst entweicht. Allerdings darf dazu die Nadel nicht zu dick sein. Ich habe einmal irrtümlich eine dickere verwendet (0,9mm), die das Bohrloch (1mm) fast ausgefüllt hat; ich mußte mich richtiggehend anstrengen und die Nadel mit Drehbewegungen einführen.
Bei halb gefüllter Kammer mußte ich das Befüllen dann abbrechen, da Tinte ausgetreten ist.
Beim nächsten Mal verwendete ich eine etwas dünnere Nadel und die Kammer ließ sich zur Gänze ohne lästige Sauerei befüllen.
von
danke für deine antwort seggel. nimm dich nicht so ernst. musst ka video selber machen. dachte mir es gibt eines, wo man sieht, wie eine total leere patrone vollgepumpt wird. link zu bestehendem video würde schon genügen. aber vielleicht mach ich ja eines wo man sieht was alles schief laufen kann lol

aber erklärung was mit der luft passiert könntest uns doch geben, oder seggel?

bitte nicht falsch verstehen. ich bin nicht dagegen. willst nur sehen wie mans richtig macht und mich selbst verbessern.
Beitrag wurde am 11.03.09, 00:03 vom Autor geändert.
von
Die Luft kommt raus, wo konnte ich nicht feststellen. Eine Kanüle (20 ml) nur mit Luft lässt sich problemlos Durchdrücken. Das Einstichloch ist etwas größer als die Nadel, somit könnte da auch Luft durch.

Die Patronen haben ja auch eine Entlüftungsöffnung. Ich weiß nicht ob ein Ventil drin ist, vermute es aber nicht. Beim Drucken muss ja auch Irgendwo wieder Luft in die Patrone kommen. Sonst wäre ja ein Unterdruck in der Patrone. Also kommt es zum Druckausgleich. Und so wird das auch beim Nachfüllen mit der Durchstichmethode sein.
von
okay danke seggel. hmm dann werde ich wohl weiterprobieren müssen.

danke jedenfalls
von
Bitte Antwort '14 lesen. ;-)
von
Auch ich habe schon dutzende Patronen nach dieser "schwachsinnigen" Anleitung befüllt, ohne jede Probleme, ohne tropfende Patronen, ohne wahnsinnig bunte Finger. Die meisten (kleineren) Farbspuren bekomm ich beim Aufziehen der Spritze, nicht beim füllen der Patrone. Solange man nur die Kammer füllt und den Schwamm sich selber sättigen läßt und nicht aktiv mehr Tinte einspritzt, dann tropft die Patrone auch nicht einen einzigen Tropfen und kann sofort wieder eingesetzt werden.

Auch kann ich die Tinte in einem Zug innerhalb von weit weniger als 30sec einspritzen, kein Problem.

Die Luft entweicht über den Schwamm ... durch die Belüftungsöffnung, das gebohrte Loch und den Tintenauslass.


Hast Du denn sichergestellt, dass Deine Kanüle überhaupt in der Tintenkammer endet? Ist die Kanüle überhaupt lang genug?

Wenn man nur in den Schwamm spritzt ist völlig klar, dass die Tinte überall raussifft ...
von
@Joma
Wenn man nur in den Schwamm spritzt ist völlig klar, dass die Tinte überall raussifft. Das war auch nur sarkastisch gemeint, weil der Typ im Video gerade mal 1ml in die Patrone gefüllt hat. Aber 1ml bring ich durch den Schwamm direkt auch rein. Klar oder? 1ml, wie gesagt. sarkasmus.

Was bedeutet aktiv mehr Tinte reinzuspritzen?

Und klar. Meine Kanüle endet in der Kammer :-)

Danke jedenfalls. Das mit der dünneren Nadel werde ich probieren. Leider passen die dünnen Kanülen von der Länge her nicht durch. Und die langen die ich hab sind nat. dicker. Naja werde mich mal umsehen um andere Kanülen.

Aber ich krieg die Patrone eh ganz voll damit oder? Auch die Kammer will ich randvoll machen. Eben so wie die gekauften.

Okay danke!
Beitrag wurde am 11.03.09, 10:04 vom Autor geändert.
von
Läßt sich randvoll füllen, ein bißchen Luft würde ich aber lassen.
Die dünne Nadel habe ich aus der Apotheke.
von
Hallo max1977 !

Das ist genau die richtige Methode.
So habe ich es auch immer gemacht.
Es ist die einzige Refillmethode, die absolut sicher gegen auslaufen ist.

Ich habe noch NIE Reklamationen damit gehabt.

Und wenn man den Patronenboden mit einem Plastikhäubchen per Gummizug verschließt, ist auch der Transport absolut auslaufsicher.
Seite 8 von 10‹‹678910››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:42
15:18
14:12
10:10
10:09
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 138,03 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,72 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen