1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen

Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen

von
Wer ordentlich sparen will, füllt die Patronen im Canon-Pixma-Drucker einfach selber nach. Unsere Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.

Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen von Frank Frommer
Seite 5 von 10‹‹34567››
von
Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen


Habe, wie in der Beschreibung oben - bei allen 5 Patonen den oberen Aufkleber entfernt und jeweils das 2 mm breites Loch durchgebohrt! Bei ersten 5 ausgedruckten Seiten gab´s auch keinerlei Probleme, doch dann verwandelte sich Schwarz in Grau, alle anderen Farben wurden richtig blass! An Tinte kann´s nicht liegen, denn ich füllte alle 5 Farbentinten in meine alten ( mehr als 30x wiederbefüllte) Patronen und sieh mal - wieder satte Farben zu sehen!

Also kam ich zur logischen Schlussfolgerung, dass in Patronen kein nötiger Überdrück mehr herscht, da jede Patrone jetzt Haufen Öffnungen hat und somit ich meine frischgekauften, leeren Farbpatronen in die Tonne kicken kann!

Danke für solche hirnlose Anleitung!!!
Beitrag wurde am 19.08.08, 19:55 vom Autor geändert.
von
Hallo!
Überprüfe mal deine Schreibweise, die kommt nämlich etwas Aggressiv rüber.
In der besagten Anleitung steht doch nichts davon das man zwingend den Aufkleber entfernen soll, es geht sich doch darum um den Aufbau der Patrone zu zeigen, zudem wenn man ihn ganz abmacht beeinflusst das auch nicht den Tintenfluss wenn die Belüftung nicht verstopft ist, nur so kann man das aber Überprüfen.
Du bist bis jetzt der einzige der sich mit dem Problem was das Refillen der Patrone nach der Anleitung angeht hat, außer das sich die User bei ersten befüll versuche bunte Finger holt.
Gruß sep.
Beitrag wurde am 19.08.08, 20:06 vom Autor geändert.
von
Hallo CyBeRsUrFeR,

das Entfernen des Aufklebers ist nicht Teil des Refill-Vorgangs. Druckerchannel hat den Aufkleber lediglich entfernt, um Aufbau und Funktionsweise der Patrone im entsprechenden Kapitel näher zu erläutern.

Ein Überdruckt besteht in den Patronen zu keiner Zeit, da sonst Tinte auslaufen würde. Im Gegenteil: Wenn der Drucker Tinte aus der Patrone zieht, entsteht ein Unterdruck. Dieser wird jedoch nicht sehr hoch, da mit steigendem Unterdruck ein Druckausgleich durch die entsprechende Öffnung an der Oberseite der Patrone stattfindet (sonst würde der Unterdruck so groß werden, dass der Drucker keine Tinte mehr bekommen würde). Die Öffnung ist ziemlich klein, damit nicht zu viel Luft einströmt.

Bohrt man beispielsweise ein Loch in die Tintenkammer (ohne Schwamm) und verschließt dieses nicht, läuft die Tinte unten aus, da oben Luft ungehindert nachströmen kann.

Ein Loch in der Schwammkammer hingegen, wie es beim Nachfüllen nach der verlinkten Anleitung gebohrt wird, hat keinen relevanten Einfluss auf die Druckverhältnisse in der Patrone, da der Schwamm die Luft nicht gänzlich ungehindert passieren lässt.

Bei deinen Patronen scheint jedoch ein anderes Problem vorzuliegen. Hätten die Patronen zu viele Öffnungen, würden sie auslaufen. In deinem Fall scheint zu wenig Tinte in den Drucker zu gelangen.

Handelt es sich um Originalpatronen? Waren die Patronen vor dem Nachfüllen komplett leergedruckt? Wenn die Schwämme nicht mehr mit Tinte gesättigt sind, kann es helfen, wenn man über die Tintenaustrittsöffnung etwas Tinte einträufelt (vorsichtig - sonst besteht Spritzgefahr), bis der Schwamm wieder gesättigt ist.
von
nein die Patronen waren nicht komplett leergedruckt, ich machte am Anfang nen "serviettentest" . Ja die Patronen sind original Canon Patronen, alte, so wie neue...

Es ist Inktec Tinte, also keine billige Noname Tinte, ist aber jeh irrelevant, da dieselbe Tinte in meinen alten Patroneen tedellos funktioniert!

Woran kann´s denn liegen, wenn nicht an dem gebohten Loch ? Ich meine ansonsten unterscheiden sich meine alte und neue Patronen nicht... :-O
von
Du kannst das Bohrloch an einer Patrone testweise mit Heißkleb (damit's luftdicht ist) verschließen, um dieses als Fehlerursache auszuschließen.
von
Nachdem ich gezwungen war mein System neu aufzusetzen wollte ich meinen Canon IP4300, den ich schon häufig erfolgreich nach Ihrer sehr guten Anleitung wiederbefüllt hatte, im System installieren. Nach der erfolgreichen Treiberinstallation sprach dieser den Wunsch aus den Druckkopf auszurichten.
Kann ja nicht schaden. Bestätigt. Und den Fehler erhalten, dass Tintenbehälterfehler aufgetreten sind.
Alle Patronen, die schon mehrmals wieder befüllt wurden und bis zum Schluss problemlos an der alten Systeminstallation gedruckt haben leuchteten nicht mehr und sollen ausgetauscht werden.
Es gibt keine Alternativen. Längerer Druck auf den Hardwareknopf an der die LED blinkte brachte auch nichts.

Frage: Wie kann ich die alten Patronen wieder reaktivieren? Oder bin ich gezwungen neue zu holen?

System: XP Pro. SP2
von
Hallo!
Normalerweise ist das so nach meinem wiesen:
Durchgehendes Leuchten: Patrone voll
langsames blinken: Tintenstand niedrig
schnelles blinken: Patrone leer
Wenn du die Tintenstandanzeige deaktiviert hast dann müssen die Led´s beim einsetzen konstant leuchten.
Wenn die Led bei einer Patrone nicht leuchtet dann wieder rausnehmen und nochmal einsetzen.
Bei einer ausgeschalteten Tintenstandanzeige bleiben die Led´s aus wenn man den Deckel öffnet um Patronen zu wechseln.
Das konstante leuchten kommt erst wenn man die Patrone rausnimmt und wieder einsetzt.
Ansonsten wenn es nicht klappt ist das mitunter ein Chipproblem und man muß sich einen neuen Chip (Patrone) besorgen.
Was Du auch noch versuchen kannst ist die Patronen einzeln in den Drucker zu setzen, nach jeder Patrone den Deckel schließen und mal sehen ob Du so die Patrone (Chip) lokalisieren kannst die den Fehler macht
Gruß sep.
von
Danke für die Reaktion, es hilft alles nichts.
Folgendes passiert:
Druckauftrag - Reaktion es Treibers oder Druckers: Es sind Tintenbehälterfehler aufgetreten... - Deckel des Druckers öffenen - 8BK leuchtet durchgehend (ist neu), 5PBGK/8Y/8M/8C sind aus. Ich setze die vier nicht leuchtenden Patronen erneut mit ein wenig Druck, damit es klackt in den Druckkopf ein -> 8BK leuchtet imme rnoch durchgehend, 5PBGK leuchet druchgehend, 8Y/8M/8C blinken schnell durchgehend - erneuter Druckauftrag - Reaktion des Treibers: Es sind Tintenbehälterfehler aufgetreten. Ich soll die nicht leuchtenden austauschen. (die SELBE Meldung wie vorher).

Heißt das, dass die Chips nun nach Neuinstallation von XP hinüber sind?

Danke nochmal fürs Antworten
von
Das dürfte mit der neuinstallation nichts zu tun haben wenn die Chip's defekt wären. Patronen die schnell blinken heißt ja normalerweise das sie als leer erkannt werden.
von
Jede Flüssigkeit fließt nach unten.Benutze andere Nach-füllmethode. Bohrlochposition: Patrone mit Luftkammer nach links + Auslassöffnung nach unten , dann Bohrloch mit 1-er Kanüle ca 5 mm unterhalb Oberrand und 5 mm neben Trennwand ( genaue Anteilung siehe Compedo.de) Tintenkammer auffüllen mit 2-er Kanle ( ist etwas dünner) auffüllen. VORHER Tintenauslassöffung verschließen - benutze dazu die Original Teile. Falls nicht mehr vorhanden. In jedem Baumarkt gibt es breites Klebeband (Gibsschutzband) z.b Tesa Typ 4840. Dieses ist geriffelt und läßt sich in beliebig breiten Streifen problemlos ohne Schere reisen. Also ca 15 cm langen etwa 1 cm breiten Streifen abreisen und fest um die Patrone ÜBER die Auslassöffung wickeln. Beim ersten Anbohren gibt es einen Grad ( Überstand) diesen sorgfälltig mit z.b Rasierklinge entfernen. Das Bohrloch verschließe ich mit eine Stück des Gelben Klebebandes ca 1 mal 1 cm. Vor Anbringen des Klebandes Oberfläche der Patrone abwischen Temptaschntusch und "Spucke" tuts völlig. Isolierband klebt ebenfalls vorzüglich.
Viel Erfolg
Seite 5 von 10‹‹34567››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:56
00:55
00:51
23:43
23:09
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 327,00 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen