1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Test Farblaser: Samsung CLP-310N

Test Farblaser: Samsung CLP-310N

von
Die neuen Samsung-Farblaser CLP-310 und -315 sind so kompakt, dass kein Lüfter mehr im Drucker ist. Dadurch kann beim Drucken Dampf aufsteigen. Zudem hat die Papierkassette so scharfe Kanten, dass man sich daran schneiden kann.

Test Farblaser: Samsung CLP-310N von Ulrich Junker
Seite 2 von 2‹‹12››
von
So, jetzt musste ich mich doch mal registrieren um meine bisher kurze Erfahrung mit diesem Gerät wieder zu geben.

Ich hatte mir das Gerät vor ein paar Tagen bestellt und gestern angeschlossen. Da ich schon in einer Nutzermeinung bei Amazon gelesen hatte, dass die Farbe recht stark eingestellt ist hatte ich nach dem Drucken der Testseite den Kontrast, die Sättigung und Farbanteile Zyan, Magenta, Blau direkt im Treiber gleichmässig reduziert. In einer zweiten Anpassung hatte ich dann noch die Helligkeit erhöht. Nachdem ich heute den Test gelesen hatte war ich zuerst entsetzt über die Grafikqualität, welche ich im Testbericht sehen musste. Ich habe dann das Bild der beiden Damen (Hauttontest) aus der vergrößerten Voransicht geladen und bei mir ausgedruckt mit 6cm Kantenlänge.

Alle die das Bild gesehen hatten fanden lediglich das Originalfoto im Testbericht besser von der Optik. Kein Rotstich, nicht zu dunkel und tolle Hautfarben. Die Haarstränen deutlich zu erkennen und ab 40 - 50 cm Abstand quasi kein optischer Unterschied zum Tintenstrahler. Für einen Farblaser (vor allem in dieser Preisklasse) wirklich sehr gut. Als Gelegenheitsdrucker bin ich mit dem, was ich bisher gesehen habe sehr zufrieden.

Das durch die reduzierten Einstellungen auch Toner gespart wird ergibt sich von selbst. Es ist natürlich schade, dass ein Hersteller nicht gleich bessere Einstellungen vorschlägt. Andererseits werden günstige Drucker über die Verbrauchsmaterialien refinanziert, was diese Einstellung evtl. erklärt. Und der Anwender kann es auch mit ein paar Klicks ändern. Eine Sache von nicht mal 1 Minute.

Was ich nicht verstehe ist warum die Tester für Druckerchannel nicht versuchen, durch ein paar kleine Anpassungen etwas mehr aus den Geräten raus zu holen. Das Bild vom HP CP1515N, welches mit "natürliche Farben" betitelt ist sieht schon sehr rosarot im Gesicht aus. Ich denke auch der HP kann mehr. Einfach nur "blind" einen Tonersatz mit unzulänglichen Werkseinstellungen leer zu drucken sollte insofern doch nicht der Anspruch von Druckerchannel sein. Jedem Drucker sollten 5 Minuten zum optimieren der Treibereinstellungen gewährt werden, damit der Endanwender ein besseres Bild von dem bekommt, was er kaufen möchte. Wenn ein LCD Fernseher im Test ab Werk mit knalligen Farben aufwartet wird auch immer versucht, das Bild besser einzustellen bevor der Test durchgeführt wird. Diese Erkenntnis könnte man auch im Artikel als Tip veröffentlichen. Hätte ich den Artikel vor meinem Kauf gelesen wäre ich wohl ins Grübeln gekommen.

So bin ich sehr froh, das Gerät schon zu besitzen, zumal es wirklich super kompakt ist (der HP ist mal eben 15cm Tiefer, was bei einem 30 cm tiefen Regalbrett nicht so gut aussieht.

Das mit dem Dampfen werde ich wohl erst mitbekommen, wenn ich mal viel drucke. Nochmal, ich als Privatanwender bin bis jetzt sehr zufrieden.

Als Erkenntnis bleibt das ich in Zukunft die Testergebnisse etwas vorsichtiger bewerte, so lange nicht versucht wird durch gewisse Anpassungen das Beste aus einem Gerät zu locken. Leider weiss man erst was geht und ob bestimmte Effekte zu ändern sind, wenn man die Einstellungen versucht hat zu ändern. Insofern nochmals die Bitte:

Versucht beim Test den Drucker nachzustellen und macht auch dann erst die Verbrauchstests.

Vielen Dank

MiBi
von
Also ich bin nicht von DC und trotzdem finde ich, dass DC hier keinesfalls vor den Tests irgendwas selbst nachjustieren soll, weil...
a) das Werk dafür zuständig ist, dass der Drucker mit optimalen Einstellungen ausgeliefert wird.
b) weil die meisten Kunden ihr Gerät in der Standardkonfiguration betreiben (weil sie weder Zeit noch Lust haben, irgendwelche Feinabstimmungen durchzuführen).
In anderen Branchen ist nachträgliches Justieren auch nicht üblich ist (z.B. ändert AutoBild auch nicht vor dem Test eigenhändig die Fahrwerks-Abstimmung der Testautos)
Beitrag wurde am 09.12.08, 23:48 vom Autor geändert.
von
Hallo Guenther333,

ich kann Deine Argumente nachvollziehen, jedoch hat man beim Fernseher und beim Drucker ohne "zusätzliche Werkzeuge" und auch als kompletter Laie die Möglichkeit Einstellungen in kürzester Zeit vorzunehmen.
Und damit der Anwender ggf. keine Zeit zum Suchen und Testen vertun muss wäre es ja gerade nett wenn DC gefundene Einstellungen als Empfehlung posten würde.

Nur die wenigsten Geräte kommen mit wirklich guten Werkseinstellungen, gerade deshalb und für Laien wäre Hilfe einer Fachpublikation willkommen, zumal wenn sich Kaufentscheidungen darauf stützen.

Und man kann vorher nicht wissen, inwiefern ein Drucker sich noch einstellen lässt und ob eine unschönes Druckbild sich "begradigen" läßt.

Ansonsten kann man aus einem Test nicht die Qualität / Fähigkeit eines Gerätes entnehmen sondern nur wie schlecht die Standardeinstellungen sind und wer hier die besten hat...

Gruß MiBi
Beitrag wurde am 10.12.08, 21:58 vom Autor geändert.
von
Der SAMSUNG CLP-315 ist eindeutig Schrott. Nach genau 2 Jahren (Gewährleistungsfrist ist abgelaufen), brannte er durch und hinterließ nur noch einen ekligen Schmorgeruch...
Ein klarer Fall von "Murks". Viel zu teuer für die kurze Lebensdauer. Nie wieder....
Seite 2 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:26
22:26
22:14
22:12
22:05
17:30
MG8150 Gast_49885
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen