1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Anleitung für Druckkosten.de

Anleitung für Druckkosten.de

von
Der Druckkostenrechner ist ein mächtiges Werkzeug, um Drucker und Multifunktionsgeräte, Tinte oder Laser, auf ihre Unterhaltskosten hin zu vergleichen - In dieser Anleitung erklären wir alle Schritte.

Anleitung für Druckkosten.de von Florian Heise
Seite 1 von 4‹‹123››
von
Klasse Idee die Druckkosten individuell vergleichen zu können! Da unser Konica Minolta 5570 für unser Gefühl extrem hohe Gesamtkosten verursacht, planen wir, auf einen günstigeren Farblaserdrucker für hohes Druckaufkommen zu wechseln. Leider bietet die Druckerauswahl nur die "kleinen" Kyocera-Drucker an. Ich wollte allerdings wie beim Testbericht der Business-Modelle den neuen Kyocera FS-5300DN in die Auswahl aufnehmen -- geht aber nicht! Schade. Vielleicht könnt' ihr das ja beheben.

Viele Grüße
Ulrich
von
Die Kyoceras kann man schon im Druckkostenrechner ansehen. Allerdings ist ein Vergleich mit KoMis oder Okis nicht möglich. Das liegt daran, dass die Hersteller unterschiedliche Messmethoden verwenden um die Reichweite anzugeben.

Kyocera nutzt das Testdokument ISO 24712.

Oki/KoMi geben die Reichweite bei 5 Prozent Seitendeckung an.

Druckerchannel misst jedes Gerät im Test mit eigenen Testdokumenten. Leider lassen sich dann im Druckkostenrechner nur Vergleichen, wenn wir sie auch getestet haben.

Weiteres steht auch in diesem Artikel: ISO-Normen für die Reichweitenmessung
von
Der Vergleich unter Druckkosten.de wäre eine super Vergleichsmöglichkeit, leider besteht immernoch das Problem, dass nicht für alle Drucker das selbe Testdokument verwendet wird.
Ein weiteres Ärgernis ist allerdings auch, dass der Kostenvergleich auf Basis der UVPs erfolgt. Es wäre Super wenn Ihr eine Möglichkeit schafft um wahlweise die aktuellen angezeigten Angebote / die UVP / einen selbst ermittelten Preis für Drucker und Verbrauchsmaterial einzubinden.
Beispielsweise ist im Test der Konica Minolta 4650EN mit einem Preis von 665 Euro berücksichtigt. Das Gerät ist inzwischen für 199 bis 249 Euro (auch beim Fachhändler) zu erstehen. Zusätzlich läuft bis Ende 2009 eine TradeIn Aktion bei der man 50 Euro für seinen alten Drucker bekommt. D.h. der Einkaufspreis liegt im günstigsten Fall bei 149 Euro.
Sicher kann man das auch mit einer entsprechend korrigierten Exceltabelle selbst bewerkstelligen, für den schnellen (und richtigen) Überblick ist zumindest die Einbindung der aktuell angezeigten günstigsten Angebote ein Muss.
Im gegenwärtigen Zustand kann es leicht zu einer Fehleinschätzung kommen, wenn man die Hintergrundinformationen zu den Bewertungen nicht ausführlich studiert.
Beitrag wurde am 01.12.09, 11:37 vom Autor geändert.
von
Das geht doch, ist versteckt unter CPP.
Außerdem sind die Straßenpreise aus einer Preissuchmaschine mit angegeben (in der Detailansicht), find ich prima.
4650EN: steht dort mit 229 EUR drinnen.


Viele Grüße
Beitrag wurde am 01.12.09, 13:24 vom Autor geändert.
von
Solche Preisaktionen sind häufig nur recht kurz. Eine TradeIn Aktion kann man nicht mit einbeziehen, da diese Aktionen häufig an gewisse Voraussetzungen gekoppelt sind. Preisinformationen im Test ist eh mehr eine Sache der Einstufung zu bestimmten Gruppen. Selbst die Angabe der Strassenpreise sind mit Vorsicht zu geniessen und sollte niemanden dazubewegen nicht selbst zu recherieren. Denn oftmals sind in den Strassenpreisen keine Versandkosten enthalten...
von
Ich habe mir eben den Test zum Konica Minolta 2550 durchgelesen. Darin steht, dass der Drucker nach 4007 Textseiten gemeldet hat, dass der schwarze Toner leer ist. Bis zum endgültigen Ende hat DC jedoch weitere 2040 Seiten gedruckt.
Weshalb sind dann in der Übersicht 4007 Seiten angegeben???
von
Die Versandkosten spielen bei dem von mir angegebenen Preisunterschied für den 4650EN (665/229 Euro) wohl eher eine untergeordnete Rolle.
TradeIn könnte durch eine Eingabemöglichkeit für den individuell ermittelten Preis berücksichtigt werden.
Im Grunde geht es um eine richtungsweisende Information. In vorliegenden Fall schlägt diese durch die hohe Preisdifferenz zwischen UVP und Straßenpreis fehl.
von
??? Straßenpreis steht doch bei druckkosten.de dabei!!

Siehe meine Antwort oben!
Beitrag wurde am 01.12.09, 14:56 vom Autor geändert.
von
Ich habe geschrieben:
"...Im Grunde geht es um eine richtungsweisende Information. In vorliegenden Fall schlägt diese durch die hohe Preisdifferenz zwischen UVP und Straßenpreis fehl..."

Es geht um die VOLLSTÄNDIG und RICHTIG errechneten KOSTEN über die vorgegebene Nutzungsdauer. Hier fließt selbstverständlich auch der Anschaffungspreis ein.

Wenn der Kaufpreis jedoch stark von den Angaben in DRUCKKOSTEN.DE abweicht, wird das Ergebnis (und damit die Berechnung der durchschnittlichen Kosten) erheblich verfälscht.
von
Die Nutzungsdauer eines Druckers spielt ja wohl eher eine untergeordnete Rolle, wenn man die Druckkosten ermitteln will.

Zur ABSCHÄTZUNG der möglichen Gesamtkosten nehme man die Kosten pro Seite und den Anschaffungspreis, wo ist da das Problem?
Seite 1 von 4‹‹123››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:00
19:21
19:12
15:37
14:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 124,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,80 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen