Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Test: Alleskönner Lexmark Prestige Pro805 & Platinum Pro905

Test: Alleskönner Lexmark Prestige Pro805 & Platinum Pro905

von
Druckerchannel testet das Multifunktionsgerät Lexmark Prestige Pro805 mit Touchscreen-Display. Eine Textseite soll lediglich ein Cent kosten.

Test: Alleskönner Lexmark Prestige Pro805 & Platinum Pro905 von Florian Heise
Seite 1 von 3‹‹123››
von
"Doch weit gefehlt: Die Kosten beim Farbdruck sind viel zu teuer. Nur beim S/W-Druck hat Lexmark die Kosten künstlich gedrückt."

Was heisst künstlich gedrückt. Kostet die patrone nun so wenig oder kostet sie nicht so wenig?

SIe kostet so wenig und sie hält in etwa solange wie sie soll, was soll daran künstlich sein? Und vorallem, was sind im Gegenzug denn natürliche Druckkosten?

Die geräte sind für den Einsatz im Büro gedacht, wo der Großteil wohl auf Schwarz- bzw. Textdrucke entfallen. D.h. dass die durchschnittlichen Druckkosten in einer Firma mit diesem Drucker vermutlich immer noch recht gering ausfallen dürften.

Und auch die hier permanent gelobten Canon-Geräte sind weit von den Kodak-Geräten weg, aber wird dies aber recht selten kritisch angemerkt.

Inanbetracht des genannten und der 5 Jahresgarantie kann ich diesen Satz nicht nachvollziehen:
"Dennoch kann Durckerchannel die Geräte wegen der hohen Farbdruckkosten (rund 70 Cent pro A4-Farbseite) nicht empfehlen."

Und laut PC Welt sind volle Patronen in XL im Lieferumfang:
www.pcwelt.de/...
von
Ob die Farbdruckkosten für einen eine Rolle spielen oder nicht, muss jeder selber entscheiden, dennoch erreichen (mal Brother ausgenommen) selbst die einfacheren und günstigen Tintendrucker Druckkosten irgendwo um 50 Cent. Die neue Lexmarkgeräte liegen da deutlich über dem Mittelfeld.

Genausowichtig dürfte aber bei einem Einsatz im Büro auch die Patronenreichweite sein. Bei rund 500 Seiten Textreichweite kann man bei einem etwas größeren Druckaufkommen ja einmal wöchentlich die Patronen wechseln. Für ein Bürogerät dieser Preisklasse ist das meiner Meinung nach völlig inakzeptabel. Selbstvertständlich sind da Brother und Canon auch nicht besser.

Wenn man viel S/W druckt, dann greift man in meinen Augen eher zu eine S/W-Laser und verzichtet auf Farbe. Denn ebenfalls ungeklärt ist, da die Geräte noch nicht lange erhältlich sind, wieviel Farbtinte denn bei häufigem S/W-Druck verreinigt wird.
von
Ja im Grunde schon, aber viele wollen sich die Option Frabe noch offen halten oder zumindest mal ein Logo mit ausdrucken.

Das stimmt 500 Seiten sind nicht sooo viel, allerdings sehe ich das eher als Komfortproblem an. Dann bestelle ich eben gleich mehr als eine oder zwei Patronen.

Das Problem mit dem Verreinigen müsste man hier auch mal testmäßig angehen.
Beitrag wurde am 26.01.10, 19:41 vom Autor geändert.
von
""Doch weit gefehlt: Die Kosten beim Farbdruck sind viel zu teuer. Nur beim S/W-Druck hat Lexmark die Kosten künstlich gedrückt."

Was heisst künstlich gedrückt. Kostet die patrone nun so wenig oder kostet sie nicht so wenig?"

Ich denke damit ist die Schwarzpatronr 105XL gemeint, die wesentlich günstiger als die normale Sachwarzpatrone 100XL ist trotz gleicher Reichweite. Siehe Test: Alleskönner Lexmark Prestige Pro805 & Platinum Pro905
von
Ich weiss, was damit gemeint ist, aber künstlich ist in diesem Zusammenhang schon eine merkwürdige Begrifflichkeit.
Man kann kritisieren, dass es Farbe nicht als 105 gibt.
von
ja, der Begriff "künstlich gedrückt" ist vielleicht etwas unglücklich gewählt. Ich denke aber, dass deutlich ist, was damit gemeint ist:

Lexmarkt verkauft zwei identische Tintenpatronen zu unterschiedlichen Preisen. Das gab es bei anderen Druckerherstellern bislang noch nicht.

Mit dem Begriff "künstlich gedrückt" wollen wir zudem folgendes ans Tageslicht bringen: Lexmark wirbt ja deutlich damit, dass man mit den neuen Druckern mit nur 1 Cent druckt. Und das ist ja so nicht korrekt. Erstens stimmt das nur für die beiden hochpreisigen Geräte (320 und 400 Euro) und nicht für die restlichen sechs neuen Drucker. Zweitens stimmt das nur für den S/W-Textdruck - eine gute Marketing-Strategie von Lexmark. Die von Druckerchannel kalkulierten ISO-Kosten liegen nämlich bei recht teuren 9,4 Cent.

Wenn Lexmark 105XL-Farbpatronen zu ebenfalls sehr günstigen Preisen angeboten hätte, wäre das eine "runde Sache" geworden und die beiden teuren Geräte hätten sowohl beim S/W- als auch beim Farbdruck ein Lob für günstige Druckkosten bekommen.

Grüße,

Florian Heise
www.druckerchanneld.de / www.druckkosten.de
von
Kann man vielleicht die RFID Chips der 100XL Patronen auf die 105XL aufkleben und damit drucken? Dann merkt der Drucker ja nicht, daß die falschen drin sind. Soweit ich weiß stellt es bei den A Patronen kein Problem dar, wenn "zu viele" Seiten für die Patrone gedruckt werden, da für refill gedacht. Also sollte ein A Chip auf der 105XL immer halten.
von
Dann kann man auch genauso gut immer die A Patrone nachfüllen und muss man sich nicht extra eine 105XL kaufen. Dazu kommt noch die Fummelei mit dem Chip. Ob das überhaupt funktioniert, müsste man einfach ausprobieren.
von
Meine Idee war ja, nicht extra mit der Tinte rumsauen zu müssen. Das hat mich schon genervt, als ich es mal probiert hab - alles leicht voll Tinte, wenn man nicht höllisch aufpaßt.
Deswegen wollte ich die 105XL kaufen, weil Tinte genauso teuer ist wie die ganze Patrone. Die Aktion geht halt nicht, wenn da ein Counter drin ist.
von
Also willst du jedes mal den Chip der A Patrone auf die 105XL umkleben? Wie gesagt, müsste man ausprobieren. ;)
Seite 1 von 3‹‹123››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen