Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. News: Epson Business Inkjet B-310N und B-510DN

News: Epson Business Inkjet B-310N und B-510DN

von
Mit dem B-310N und dem B-510N aktualisiert der Hersteller Epson seine "Business-Inkjet"-Serie. Beim günstigen Einstiegsmodell ist nun auch Netzwerk mit an Bord.

News: Epson Business Inkjet B-310N und B-510DN von Florian Ermer
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Wurde bei dem Vergleich der Druckkosten zwischen Epson B-500DN und einem Farblaserdrucker auch berücksichtigt, dass ich die Tonerdeckung eines Farblasers (Lexmark C782) von 5 auf 2 reduzieren muss, um ungefähr die blasse Druckqualität des B-500DN zu erreichen? Mit dieser Einstellung reichen die Tonerkassetten dann allerdings für mehr als doppelt soviele Seite, als unter Verwendung der Standardeinstellung von 5. Oder umgekehrt: Erhöhe ich die Durckqualität des Epson B-500DN auf das Niveau eines Farblasers sind die Tintenpatronen ruckzuck leer. Ich habe den Eindruck, dass man den Verbraucher hier ein wenig blendet.
von
Hallo,

was ist an dem Druck von dem genannten Epson blass? Sofern Epson nix gravierendes geändert hat zu bspw. einem DX4200, sind die Prints def. nicht blass.

Unabhängig davon ist das subjektive Empfinden eines Einzelnen wohl kaum ein Testkriterium! Die Druckkosten werden anhand der Druckleistung und des Patronen-/Tonerpreises berechnet! Alles andere wäre nicht objektiv.
von
Hallo Tilldu,

wir vergleichen die Kosten des Epson B-500DN mit dem C782 gar nicht. In der News zeigen wir die Kosten (laut Hersteller!) lediglich im Vergleich zum Lexmark C544dn (siehe News: Epson Business Inkjet B-310N und B-510DN).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Druckerchannel die Geräte immer unter denselben Bedingungen testet. Dabei gilt für den Test der Druckkosten:

Keine Veränderung im Treiber beim S/W-Textdruck.

Druck in Fotoqualität / hoher Auflösung beim Farbdruck.

Vergleich der Druckkosten Epson B-500DN vs. Lexmark-Farblaser: www.druckkosten.de/...

Test des Epson B-500DN: Test Business-Inkjet: Epson B-500DN

Test des Lexmark C534dn: Vergleichstest: Oberklasse-Farblaserdrucker

Grüße,

Florian Heise
www.druckerchannel.de / www.druckkosten.de
von
Legt einfach mal den Ausdruck (Standardeinstellungen im Treiber) eines aktuellen Farblasers neben den des Epson B-500DN, dann seht Ihr was ich meine. Die Druckkosten sind so nicht vergleichbar, da der Epson in den Standardeinstellungen viel blasser, das heißt mit nur geringem Tintenauftrag druckt. Möchte ich eine Vergleichbarkeit muss ich doch den Tonerauftrag eines Farblaser entsprechend reduzieren bis auch das Druckbild bzw. die Druckqualität vergleichbar ist.

Wenn ich mit dem Epson in der höchsten Qulitätsstufe drucke sind die Farben immer noch blasser als bei einem Farblaser mit mittlerer Qualität. D.h. ich reduziere den Tonerauftrag des Laserdruckers so weit, bis ich ungefähr die Qualität des Epson erreiche. Dadurch reichen meine Tonerkartusche beim Farblaser aber doppelt solange wie der Hersteller vorgibt.

Wenn ich die Antwort von Florian Heise richtig verstehe wird dieser Unterschied bei den Druckkosten nicht berücksichtigt.

Ich bin auf der Suche nach einer günstigen Alternative zu den teuren Farblaserdruckern und habe mir den Epson B-500DN als Testgerät besorgt. Unter diesen Voraussetzungen sehe ich ihn aber leider nicht als Alternative an.
von
Hallo TillDu,

man darf nicht die Druckkosten nach ISO/IEC 19798 oder ISO/IEC 19752 mit den Druckkosten die Druckerchannel im Test nachprüft vergleichen.

Bei den ISO-Druckkosten handelt es sich um reine Herstellerangaben die mit einem ISO-zertifizierten Dokument ermittelt werden.

Am Farbauftrag lässt sich viel für die Druckkosten optimieren. Das betrifft aber nicht nur Farblaser gegen Tintendrucker sondern auch Farblaser gegen Farblaser.

Bei Tintendruckern auf Normalpapier wird ein Ausdruck aber immer blasser erscheinen als aus einem Laserdrucker, da die Tinte einfach
in das Papier einzieht, beim Laser wird der Toner auf der Oberfläche fixiert. Abhilfe beim Tintendrucker sollte beschichtetes Inkjetpapier oder besseres Normalpapier schaffen.

Beste Grüße
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Ok das leuchtet ein. Besseres Papier erhöht natürlich auch dann wieder die Druckkosten.
Solche Druckkostenvergleiche darf man aufgrund der vielen Einflussfaktoren wohl auch nur als wagen Anhaltspunkt nehmen. Letzendlich muss man sich auch immer das Ergebniss des Ausdrucks anschauen und mit in die Entscheidung einbeziehen. Geringe Druckkosten haben bei manchem Gerät anscheinend ihren Preis in der Qualität des Ausdrucks. Vielleicht ist man auch gut beraten den Tonerauftrag bei Farblasern etwas zu verringern, bevor man auf vermeintlich günstigere Tintenstrahldrucker umsteigt.
Naja mal schauen was sich in Zukunft im Bereich der Business-Tintenstrahldrucker noch tut.
von
Die Tinte des Epson zieht aber auch nicht ins Papier ein, da es sich um Pigmenttinte handelt. Der Vorteil der Tinte ist, das sie wisch- und wasserfest ist, beim Textdruck aber leider nicht ganz die gestochen scharfe und tiefschwarze Druckqualität erzielt, wie ein Canon oder Laser.

Und jedes Foto eines Tintenstrahler sieht unterm Strich besser aus als aus einem Farblaser, allerdings ist ein Tintenstrahler natürlich auf gutes Papier angewiesen. Auf Normalpapier mag ein Farblaser tatsächlich besser aussehen, aber Normalpapier ist nun mal minderwertiges Papier.

Fotos sind mit dem Epson aber trotzdem besser als mit jedem anderen Drucker die auf Dye-Tinte basieren.
von
Auf welchem Papier testet Druckerchannel eigentlich? Fließt in die Druckkostenberechnung und Druckqualitätsvergleiche mit ein, dass Laserdrucker auch auf günstigem Papier hochwertige Ausdrucke abliefern? Das Tintendrucker auf Fotopapier besser sind als Laserdrucker glaub ich gern, aber im Büroalltag wird überwiegend günstiges Normalpapier verwendet und kein beschichtetes Fotopapier.
Und der Epson soll ja schließlich Business-Drucker sein und kein Fotodrucker.
von
Selbst günstiges Normalpapier kann abweichende Ergebnisse bringen.
Viele Händler im Bürobedarf haben Einstufungen bei den Papieren dabei stehen, z.B. ob und wie gut es Inkjet/Laser geeignet ist oder wie gut es für Duplexdruck geeignet ist und den Weissegrad des Papiers. Will jetzt keine Namen nennen, weil dir mir zuviele Kataloge um die Wette schicken ;-)
Da liegt es eher an der Auswahl des Papiers statt am Preis. Das die Billigsorten meistens besser für Laser geeignet sind, liegt eher daran das solche Papier einfach mehr verkauft werden.
Bei Fotopapieren liegen die Inkjets vorne (noch zu Recht)
von
Für die Tests auf Normalpapier verwendet Druckerchannel das Mondi IQ Papier. Für Fototests bei Tintendruckern wird das Fotopapier vom Druckerhersteller genommen.

Die Druckkostenvergleiche (Technikübergreifend) macht Druckerchannel im Testbericht nur selten. In den News, insbesondere bei günstigen Farblasern gibt es aber auch Vergleiche zwischen Tinte und Laser. Denn viele Farblaserdrucker verursachen Kosten in Höhe von 15 Cent und mehr pro ISO-Seite. Und es geht hier nur um eine ISO-Farbseite, die nicht allzuviel Farbelemente enthält. Da ist es einfach nötig auch zu zeigen, dass Tintendrucker nicht immer von vorneweg die zweite Wahl für größeres Druckaufkommen sind.

Letztendlich gibt es mehrere Gründe bei denen es abzuwägen gilt, was wichtig ist und was nicht. Die Tintengeräte sind ja nicht nur bei den Druckkosten, sondern auch beim Stromverbrauch und dem Platzbedarf vor den Laserdruckern. Andererseits sind dann die Farben auf herkömmlichem Normalpapier blasser, das Drucktempo langsamer und die Textdruckqualität unsauberer.

Beste Grüße
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:18
22:37
21:33
20:26
18:33
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen