1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. News: Epson Business Inkjet B-310N und B-510DN

News: Epson Business Inkjet B-310N und B-510DN

von
Mit dem B-310N und dem B-510N aktualisiert der Hersteller Epson seine "Business-Inkjet"-Serie. Beim günstigen Einstiegsmodell ist nun auch Netzwerk mit an Bord.

News: Epson Business Inkjet B-310N und B-510DN von Florian Ermer
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Papierkosten gehen selbstverständlich nicht mit in die Berechnung. Ausserdem ist es für einen Laser ja auch vom Nachteil, das im Grunde nur minderwertiges Papier verwendet werden kann.

Mal davon abgesehen sind die Epson-Buisseness-Drucker auf Normalpapier am geeignetesten, da sie rel. Normalpapierunabhängig sind (von der Güte). Drucker mit Dyetinte sind da wählerischer.

Aber auch oder gerade beim Laser sind gute Normalpapier wichtig oder besser gesagt, geeignetes, denn falsches Papier erzeugt vllt. keinen schlechteren Druck, hat aber andere unschöne Effekte.

Jeder Drucker und Drucktechnik hat nun mal ihre Vor- und Nachteile. Beim Laser ist es die Textdruckquali und Geschwindigkeit. Beim Tintenstrahler die Fotodruckqualität (auf Fotopapier) und die Möglichkeit CDs zu bedrucken. HP, Canon liefern auch gute Textprints ab, die Druckqualität eines Brother oder Epson sind aber auch nicht schlecht und somit, ich sage mal, idR der bessere Home-Printer.
von
Meine Standart-Formel für Tintendrucker oder Farblaser ist einfach.

Geschäftsdaten, bzw. Fotos werden mit einem Farblaser gedruckt.
Weil diese über Jahre hinweg halten und falls mal ein Ausdruck feucht wird keine Probleme mit verwischen entstehen.

Dazu gilt, das ein Farblaser keine Probleme mit Druckköpfen hat die eintrocknen können, oder sonst was...

Ein Tintendrucker nehme ich für Qualitativ hochwertige Fotos (oder wenn wirklich lange halten soll nutze ich einen Fotoservice).

Für uns kommt im täglichen Geschäftseinsatz nur ein Laser in Frage. Die Probleme und die geringere Geschwindigkeit bei Tintendruckern hat uns oft Probleme bereitet.

Und das ist uns ein höherere Anschaffungspreis für einen Farblaser wert! Wenn ich die Zeit rechne die ich mit Tintengeräten verbracht habe weil sie Probleme machten, kann ich gleich 300 Euro mehr ausgeben und habe Ruhe!

Für den Privatmann mit vielleicht 100 Blatt im Monat natürlich nicht wichtig.

Wenn ein Gerät funktioieren muss, sollte man das beste Preisleistungsverhältniss wählen, aber keinen Billigschrott.

Es gibt doch nichts ärgerlichers und teureres, als wenn man ein Gerät braucht und es streikt!
von
Für fast jeden Einsatzzweck gibt es den passenden Drucker, u. U. muss man aber zwei kaufen.

Ich denke, die Ansprüche von TillDu erfordern letzteres.
von
Der Epson B-500DN hat ja extra eine technische Lösung damit die Tinte nicht mehr eintrocknet und ist ja speziell für den Einsatz im Büro konzipiert (auch von der Seitenreichweite der Patronen). Er wird ja soweit ich weiß auch nur über spezielle Distributoren vertrieben, da er nicht für Privatanwender gedacht ist.

Mir war nur nicht bewusst (und das kommt in den Tests und Vergleichen hier leider auch nicht rüber), dass es auf den im Büroumfeld zum Einsatz kommenden Normalpapier eben Qualitätseinbußen gegenüber einem Farblaser gibt. Damit kann man durchaus leben. Man muss nur bedenken, dass die Kosteneinsparung des Epson B-500DN nicht mehr ganz so gewaltig ist (wie der Seitenpreis von 2,6 ct es sugeriert) wenn man die Druckqualität des B-500DN einem Farblaser anpasst (entweder durch hochwertigeres Papier beim B-500DN oder durch Reduzierung des Tonerauftrags beim Farblaser).

Danke für Eure Antworten.
von
Ich habe den B-510DN jetzt fast 2 Jahre und hatte nur Negativerlebnisse diese fingen nach ca. 3 Monaten an.
Mit ca. 800 Seiten hatte der Drucker Gelb nicht mehr gedruckt und ich hatte dies bei Epson reklamiert. Innerhalb von 2 Tagen bekam ich ein Austauschgerät (das nennt Epson "Vor Ort Service"), aber oh Schreck, dieses hatte schon 32.000 Seiten gedruckt. Zusätzlich war der Druckkopf so schlecht justiert, dass ich das Gerät wieder bei Epson reklamiert habe.
Das Gerät wurde dann am nächsten Tag abgeholt, also kein "Vor Ort Service" mehr. Nach 14 Tagen kam der Drucker repariert zurück. Diesmal schien alles zu stimmen. Das ist nun 1 Jahr her und 10.000 Seiten wurden ausschließlich mit Originaltinte gedruckt.

Jetzt ist wieder das selbe wie am Anfang, jedoch Epson lehnt eine Garantie ab, da auf dieses Gerät, das ca. 600 Euro kostet nur 1 Jahr Garantie gegeben wird.

Eine Reparatur würde ca. 250 Euro kosten, was sich meines erachten nicht lohnt, bei den Ausfällen die ich bis jetzt erlebt habe.

Eine lehre hab ich jedoch aus dem ganzen gezogen, mein nächster Drucker wird ganz sicher kein Epson.
Seite 2 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:53
16:25
16:15
15:56
14:53
19.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu ab 769,99 €1 Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,90 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 120,78 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen