1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. News: Kyocera FS-1120D/DN, FS-1320D/DN und FS-1370DN

News: Kyocera FS-1120D/DN, FS-1320D/DN und FS-1370DN

von
Durch drei neue Modelle erweitert Kyocera sein Angebot an S/W-Laserdruckern. Standardmäßig sind die Geräte mit einer Duplexeinheit ausgestattet. Die Preise der Neulinge reichen von rund 240 bis hin zu 470 Euro.

News: Kyocera FS-1120D/DN, FS-1320D/DN und FS-1370DN von Stefanie Ermer
von
Mit den steigenden Seitenpreisen bei den "günstigen" Geräten nimmt sich Kyocera wirklich selbst den letzten noch vorhandenen Vorteil gegenüber der Konkurenz.

Waren die Geräte gegenüber der Konkurenz schon vom einstiegspreis relativ hoch, holt man das ab jetzt selbst über die Zeit mit niedrigeren Unterhaltskosten nicht unbedingt mehr rein.
Ob die sich da nicht ins eigene Fleisch schneiden ?
von
Hallo Trantor,

ja, das ist schade. Aber: Für Firmen sind die Druckkosten nur ein kleiner Teil der TCO (Total Cost of Ownership). Dort spielen Kriterien wie Energiekosten, Wartung, Service und so weiter eine wichtigere Rolle.

Für Privatleute ist der höhere Seitenpreis des kleinen Kyocera FS-1120D/DN natürlich nicht schön. Aber der Kyocera FS-1100(N) bleibt ja auch noch im Markt. Kann man nur hoffen, dass das bei Kyocera kein "Trend" wird.

Gruß,

Florian Heise
www.druckerchannel.de / www.druckkosten.de
von
So wie es Kyo bisher gemacht hat war es richtig, eben keine Wegwerf Drucker, was die Techniker am leben erhält.
Und der FS-1100 und Konsorten, finde ich nicht so toll gelungen wie der FS-1030 von der Mechanik her. Klar hat einen besseren Einzug aus der Papierkassette, aber der Rest ist nicht so toll meine ich.

LG
von
Die Geräte von Kyocera unterliegen auch dem Wettbewerb. Wenn der Verbraucher nicht so doof wäre immer das billigere Produkt, statt des besseren (Mechanik/Verbrauchskosten/Support) zu kaufen dann wäre das eine kurze Luftblase. Man sieht ja an HP wie sich ein eigentlich renommierter Hersteller sich immer mehr zu einem Billiganbieter verändert, mit den Folgen das die meisten Geräte (unter 500 €) von HP inzwischen entweder Qualitätsprobleme oder teure Folgekosten verursachen.(könnte ich jetzt auch auf andere Hersteller übertragen)
Es ist eben ein Fehler darauf zu hoffen das ein Billigprodukt mit Qualität eines höherwertigen Gerätes aufnehmen kann.
Bei den Verbrauchskosten ist der Witz an der ganzen Sache, das viele privaten Käufer eines solchen Druckers nur sehr wenig drucken und oft das Gerät sich kaputt steht bevor überhaupt der Toner aufgebraucht wird. Bei den meisten gewerblichen Käufern ist das allerdings nicht der Fall, da ist das Verbrauchmaterial oft ein wichtiger Kostenfaktor, wird aber trotzdem beim Kauf häufig ausgeblendet.
von
@ Hr. Heise.

Genau in Ihrem ersten Punkt muss ich Ihnen leider in den allermeisten Fällen wiedersprechen. Wobei man Kleinunternehmen, Mittelständler, Großbetriebe und öffentliche Hand nochmal differnzieren muß. Ich spreche hier von Kleinbetrieben und Mittelständlern und öffentliche Hand (Gemeinden, Schulen).

Es war schon schwer genug die Einkäufer in den letzten Jahren davon zu überzeugen die Verbrauchsmaterialien immer über einen Zeitraum mit einzukalkulieren. Das funktioniert nun halbwegs zufriedenstellend.
Aber solche Positionen wie Energiekosten (interessiert wenn überhaupt nur unter ferner liefen, da für Einkauf uninteressante Kostenstelle), oder Wartung (Dafür hat man schließlich die EDV/Händler) und Service (Entweder er hat Vor-Ort-Service oder halt nicht) sind für die allermeisten Einkäufer nicht oder wenig relevant. Eine Garantieerweiterung auf 3 Jahre Vor-Ort ist, soweit nicht vorhanden, den meisten Einkäufern zu teuer (meist um die 20% des Drucker-EK) und man bekommt solche Aussagen wie - "Nur ein Schrottdrucker hält max. 1-2 Jahre. Sie verkaufen mir doch keinen Schrott, oder?" - Da ist eher noch der Blaue Engel interessant.
Falls Kyocera weiter in diese Richtung fährt werden sie daher - tolle Mechanik und solide hin oder her - effektiv zu teuer werden.
Meine Bitte an Kyo - bitte wenden & back to the roots :o)
Beitrag wurde am 19.05.10, 11:19 vom Autor geändert.
von
Also, ich kann als Kyocera Techniker sagen, die vorgänger waren von der Wartung her Traumhaft.
Die neuen haben besseren Einzug? wer sagt denn dass? weil sie 2 Rollen haben?
Nächster Punkt, Einzugs und Regiestrierkupplung
Bei den 1030-1010 1118 usw, eine Sache von max 15 min arbeit.
Bei den Nachfolgern 1 Stunde und mehr, da man die komplette Mechanik zerlegen muss, ausser man tauscht den Antrieb komplett , sicher im Sinne von Kyocera dann gehts schnell und teuerer.

Wir haben auch Städte als Kunden und dort setzten die nur auf Kyocera Drucker, ebenso Banken usw. Und auch den Vor Ort Sercice ohne den geht gar nichts .
Mechanik ist Schrott in meinen Augen bei den neuen Geräten , glaube kaum das ein FS-1100 eine Laufzeit von 10 j schafft wie manche FS- 1010.
Ziel ist es doch billig Produzieren, so Produzieren das wenig Servicearbeiten möglich sind, dann kurze Laufzeiten der Geräte.
Ergebniss ist mehr umsatz an neu Geräten.
Dazu sehr teuere Verbrauchsmaterialien, Lexmark machte es vor die anderen zeihen nun nach.
Ein Drucker für 40€ wo die Tinte dann 90 € kostet oder der Toner egal auch
Back to the Roots wird es nicht mehr geben Leider
von
Seit 2 Jahren Kyo Fs1120-D und als Privater der für die Sportabteilung die Hallenhefte druckt immer noch sehr zufrieden.

Nach dem ersten Originaltoner hat dieser nur Nachfüllpackst vom 3t-Anbieter gesehen. Bis dato zwar nur knapp über 6400 Seiten (vieles als Broschüre und so manches mit Logos, Grafiken und Bildern) aber dennoch sehr zufrieden mit den Folgekosten. Es ist sehr Preiswert meiner Meinung nach auch für Privat.

Anschaffungskosten waren Anfang Okt. 2012 bei dem Gebrauchtgerät mit über 1400 Seiten (diese nicht in die eigenen 6400 Seiten aufgeführt - also Gesammt weit über 1400+6400 Seiten) das als Austellungsmuster im Geschäft war bei 140€. Ein Profigerät für 50% des USVs und günstigen Folgekosten, da freut man sich doch sehr.
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:43
16:25
16:15
15:56
14:53
19.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu ab 769,99 €1 Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,90 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 120,46 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen