1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Canon- und HP-Druckköpfe reinigen

Canon- und HP-Druckköpfe reinigen

von
Da man die Druckköpfe der Canon- und HP-Drucker leicht aus dem Drucker entnehmen kann, fällt das Reinigen meist recht einfach.

Canon- und HP-Druckköpfe reinigen von Frank Frommer
von
Hallo Silentium,

auf die Druckköpfe gibt HP, wenn ich es richtig im Kopf habe, immer nur ein Jahr Garantie (auf den Drucker gabs - zumindest bei mir - 3 Jahre).

Was den HP-Support betrifft: Hab da nie Probleme gehabt. Druckköpfe wurden immer nett getauscht. Warst Du denn deutlich über dem einen Jahr Garantie für die Köpfe? Ein bis 2 Monate drüber war nie ein Problem bei meinen Umtauschaktionen bei HP. Warst Du nur mit dem "normalen" Callcenter verbunden oder haben die Dich an die Technik weitergereicht? Die Techniker vom Support waren bei mir immer total kulant und nicht ansatzweise so zickig wie die Verhörsituation die Du oben beschreibst.

Das ist ja schon fast unverschämt mit den 10 Minuten ausfragen!!

Übrigens sind 6500 Seiten in 2 Jahren möglicherweise das Problem in Bezug auf Deine Druckköpfe. Die Geräte sind eigentlich auf einen erheblich höheren Durchsatz ausgelegt.

Drucke etwa 10-15.000 im Jahr (allerdings auch mal total wenig in manchen Monaten) mit dem l7580 und selbst bei mir zicken die Köpfe gelegentlich wenn ich mal in einem Monat sehr wenig drucke.


Gruß aus MS
von
Wenn ich das von Dir höre freue ich mich ja schon richtig auf meinen eigenen Anruf beim Support morgen.

Muss auch nach nem neuen Kopf fragen (nach 6 Wochen und knapp 800 Seiten verreckt)und das mit Originalpatronen!! Mist!

Das kann ja lustig werden sollte der Support da mittlerweile doch so divenhaft geworden sein!
von
Also ich habe da jetzt einen ganz einfachen Trick gefunden die Düsen wieder frei zu bekommen. Nehmt einfach ein Kückentuch faltes es mehrmals so das der gesamte Druckopf es fast abdeckt. Nun in der Küchenspüle mit viel Wasser den Druckkopf in das nasse Küchentuch in zügigen rythmischen Wiederholungen in das gefaltete Papiertuch hineindrücken und gleich wieder hochziehen (ca.10 bis 20 mal). Beim reindrücken entsteht auf die Düsen kurzzeitig ein Überdruck und beim wieder Hochziehen ein Unterdruck. Durch dieses Wechselspiel löst sich die Verstopfung. Bei meinem Canon Pixma MP540 war das die Beste Lösung. Und das völlig ohne "Chemie".
Wenn jemand dieses Prinzip anwendet würde mich deren Erfahrung interessieren.
von
Dieses Prinzip wende ich schon seit einiger Zeit mit ca. 80-90 %igem Erfolg bei verstopften Düsen an;
hat das dann nicht geholfen, stehen die Chancen, den Kopf wieder frei zu bekommen, eh schlecht, da dann meist schon Eintrocknungen, welche bis tief in die Kanäle hinein gehen, vorhanden sind...
in solchen Fällen entsorge ich den Kopf, da bei weiteren Versuchen mit diesem Kopf auch z.T. Kollateralschäden entstanden sind = lohnt sich nicht mehr...
von
Okay, wenn man ein Jahr lang oder mehr nicht mehr gedruckt hat kann ich mir gut vorstellen das es schwierig wird. Vielleicht vorher eine weile "einweichen" oder mit extremen Temperaturunterschieden arbeiten.
Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen das da so "tiefe" Kanäle sind.
Aber soweit muß es ja nicht erst kommen. Ein regelmäßigen Abständen ein vollumfäglichen Farbausdruck des Druckkopfes zur liebe, sollte bei einem Tintenstrahldrucker jedem klar sein.

Mein Sohn hat übrigens den selben Drucker wie ich und das lustige ist, das er bisher keine solche Probleme hatte obwohl er nur selten mal etwas ausdruckt.
von
Diese Kanäle reichen von den Sieben oben durch den Druckkopf und durch die Keramikplatte bis zu den Düsen.
Eben genau diese -imho nicht kurzen Kanäle- neigen durch unterschiedlichste Faktoren zum Verstopfen;
die meisten davon treten durch lange Druckpausen, billige Tinte, häufigen Tinteherstellerwechsel, Nähe von Wärmequellen(Heizkörper) sowie Sonneneinstrahlung auf (oder/ und).
Chemisch betrachtet können sich diese Kanäle auch durch Reaktion mit dem Kunststoffgehäuse zusetzen(meist nur bei langen Druckpausen)...
von
Was meinst Du mit 'viel Wasser'?
So viel, dass das gefaltete Papiertuch gerade komplett im Wasser liegt oder dass der Druckkopf bzw. die Düsen auch noch unter dem Wasserstand sind?

Danke
Beitrag wurde am 28.03.12, 10:24 vom Autor geändert.
von
Einfach nur soviel Wasser wie das gefaltete Papiertuch auf nehmen kann. Falte meinetwegen ruhig zweitücher und lasse es noch so groß das du es mit Daumen und Zeigefinger unten halten kannst während du den Druckkopf wieder hochziehst. MfG Ein Bericht wäre ganz nett. Danke
von
Die KüPa-Methode finde ich im Prizip sehr gut, auch als Prophylaxe. Bei meinem Pixma iP 4200 hat auch das leider nur vorübergehend geholfen, wie auch Ultraschall etc.
Bei meinem Drucker ist immer wieder der Cyan-Kanal verstopft. Nach Anwendung der verschiedensten Methoden incl. Reinigungsoperationen des Druckers geht dann Cyan wieder kurzzeitig, bisher max 6 Düsentestmuster, dann ist wieder Sense.
Ich vermute eine sich bewegende Verklumpung, wogegen ich noch kein Mittel gefunden habe.
von
Weis jemand an dieser Stelle , wie man den Druckkopf aus dem HP Photosmart 6510 ausbaut?
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:02
10:10
09:29
08:10
23:25
25.4.
Advertorial
Online Shops
Artikel
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 157,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 265,36 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 347,94 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 344,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 137,89 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,50 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 89,89 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 435,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen