Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Canon- und HP-Druckköpfe reinigen

Canon- und HP-Druckköpfe reinigen

von
Da man die Druckköpfe der Canon- und HP-Drucker leicht aus dem Drucker entnehmen kann, fällt das Reinigen meist recht einfach.

Canon- und HP-Druckköpfe reinigen von Frank Frommer
Seite 7 von 17‹‹56789››
von
Neuer Druckkopf z.B.
www.helpdesc.de/...
www2.atelco.de/...
Mann kann nicht immer genau sagen ob nicht die Drucker Elektronik selber auch was abbekommen hat wenn der Druckkopf defekt geht.
von
Da sollte ich bei dem Preis wohl besser gleich einen neuen Drucker in Betracht ziehen, wenn ich nicht mal sicher sein kann, dass es "nur" an der Elektronik des Druckkopfes liegt. Merkwürdig finde ich nur, dass ich eben keine Fehlermeldung für den defekten Druckkopf erhalte.
Nochmals danke für die Hilfe.
von
Ich hab schon so einige DK's (aus canons ip-serie) mit den hier beschriebenen methoden "entkalkt".
Und ich hab zugegeben auch welche geschrottet, also immer den rat beherzigen:
- nach der externen reinigung den DK gut trocknen
- ein elektrisch defekter DK kann fehlerblinken hervorrufen .. er kann dummerweise im drucker die elektronik zerstören .. und eine defekte drucker-elektronik kann auch einen neuen DK zerstören.

Nun hatte ich einen DK im ip4000, der kein fehlerblinken verursachte, der aber auch nach mehreren tagen fußbad im text/pigmentschwarz eine immer gleichbeibende lücke hatte.
Ich dacht mir, bevor du ihn wegwirfst, schau doch mal in die innereien.

Nach dieser anleitung:
www.normediasolutions.com/...
hab ich den DK auseinander genommen.

Und tatsächlich einen schwarzen pfropfen direkt unter dem düsenausgang wegschaffen können.
Wie lange es gut geht kann ich natürlich nicht sagen. Ich bin aber erstaunt, dass der DK überhaupt noch fuktioniert nach dieser aktion.
Hauptprobleme, mit denen man rechnen sollte:
- man muss nur zwei schrauben lösen, aber bei denen muss man seeehr aufpassen, dass der schraubenzieher richtig greift.
- außerdem muss man die keramikplatte lösen OHNE die biegsame leiterbahn zu stark zu belasten oder gar zu knicken.
Bei mir war ganze nach einer halben stunde erledigt. Vielleicht hab ich aber auch einfach glück gehabt, dass der DK dabei nicht ganz kaputt ging.
Also nur was für mutige uhrmacher...
von
Hallo martinreg,
Besser gehts noch, wenn man die Platine hinten zuvor löst, indem man mit einem flachen, spitzen Werkzeug -bei mir ist es ein sehr flaches, spitzes Küchenmesser- an offenen Punkten vorsichtig hinter die Platine reinfährt und durch leichtes Drehen des Messers die verschweissten 4 Zapfen nach und nach ablöst.
Das knackt jeweils kurz und ein Ringchen des Kunststoffs springt ab.
Danach lässt sich die Platine oben etwas wegbiegen.
Weiter unten hängt sie manchmal noch an etwas Heisskleber.
Diese Reste vorsichtig am schwarzen Kunststoffträger
-nicht an der Folie!- ablösen.
Dann kann die Keramikplatte unten gelöst und -mit Folie und Platine dran- abgenommen werden.
Die Platine muss danach nicht unbedingt wieder angeklebt werden. Durch ein leichtes Vorbiegen der Folie schmiegt sie sich -nach Anschrauben der Keramikplatte wieder genau an die alten Punkte an.
Später wird sie ausserdem -beim Einsetzen des Kopfs in den Druckschlitten- passend angedrückt.
Die Siebe und Kanäle der Farben im Kunststoffträger lassen sich danach -z. B. durch Einlegen des Kunststoffträgers in einen Ultraschallreinger oder/ und mit Druckluft usw.-
Zuvor alle Gummis -innen und unten- entfernen.
---Erfahrungswerte von ca. 30-40 Demontagen, Erfolgsquote bei Verstopfungen ca. 70% ---
Gruss, uu4y
von
ja stimmt, danke für die info - wenn man, wie du beschreibst, die platine ebenfalls abknipst, kann man im prinzip besser reinigen, weil die teile wirklich getrennt sind (bei mir hing die düsenplatte noch dran)
Ist allerdings eine weitere "verbotene" demontage ..

Ich hab das übrigens auch mal mit einem DK gemacht, der fehlerblinken verursachte. Hat nichts genutzt.
Kann man also davon ausgehen, dass ein DK mit !!fehlerblinken!! so defekt ist (bzw einen fehler im speicher eingeschrieben hat), dass der grundsätzlich irreparabel ist??
von
Ein Druckkopf, der als "Druckkopf defekt", "falscher Druckkopftyp" oder "nicht eingesetzt" definiert wird, ist immer defekt und kann auch nicht durch Reinigen o.Ä. wiederbelebt werden.
Es können nur Druckköpfe, die vom Drucker als OK erkannt und lediglich einen - unregelmässigen- schlechten Ausdruck erzeugen, mit der Hoffnung auf Verbesserung gereinigt werden,
Gruss, uu4y
von
Ihr Bericht über die Reinigung von Druckköpfen hat mir geholfen Geld zu sparen. Weiter so!

Danke

MfG

Jürgen Otten
von
habe einen MP510 mit der Meldung "falscher Druckkopftyp".
Ist dann nur der Druckkopf auszutauschen oder ist da eventuell noch mehr kaputt??
von
Hallo,
normalerweise ist ja diese Meldung dafür da um den Fehler an zu Zeigen und zu Reagieren, so sollte normalerweise der Drucker mit einem neuen Druckkopf wieder laufen,Garantie kann ich natürlich nicht geben.

Gruß sep.
von
Hallo Gemeinde,
ich habe 2 Druckköpfe nach der Behandlung mit Conrad Düsenreiniger und anschließender Trocknungsphase nur noch eine stinkende Rauchwolke entlocken können. Das ist je einem Druckkopf vom IP 4000 und IP 5000 so passiert. Das Zeug greift offensichtlich Isolationsstrecken an, so dass in der Folge die Düsen Dauerstrom bekommen, und abrauchen!
In beiden fällen hatte ich das Zeug auf die Düsenseite angewandt.
Seite 7 von 17‹‹56789››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
00:18
23:38
23:28
22:26
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen