1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon i560 vs Epson c84

Canon i560 vs Epson c84

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
hi,

heute ist mein alter BJC 3000 eingegangen und jezt suche ich einen neuen drucker.
nach langen suchen bin ich hier auf dieses forum gestossen und bitte nun um hilfe.
ich kann mich nicht entscheiden zwischen den canon i560 und den epson c84 und da hab ich nochmal ein paar fragen:

1. wie sieht es mit der tinte vom canon auf fotopapier aus, verwischt die auch?
2. wie stark sieht man die pixel bei dem epson fallen sie sofort ins auge oder erst wenn man sich das bild genauer anschau?
3. welcher der beiden druckt bessere fotos auf normal papier aus?


thx
Seite 1 von 2‹‹12››
von
1) Ja, sobald Du mit feuchten Fingern über das Papier fährst verschmiert die Tinte auch auf Glanzpapier beim Canon i560, nicht sehr stark, aber sichtbar. Auch nach langer Trocknungszeit.

2)Du wirst beim Epson C84 keine Pixel mit blossem Auge feststellen können. Der limitierende Faktor sind eher schlechte Digitalkameras als der Drucker. Das Raster des C84 ist so fein, das Du schon eine sehr starke Lupe brauchst um was zu sehen.Der Piezodruckkopf des C84 druckt sehr sehr feine Auflösungen!

3) Auf Normalpapier ist der C84 eindeutig der bessere Drucker von beiden! Die Tinten sind viel kräfiger und leuchtender als beim Canon.

Der Canon hat nur auf Hochglanzpapier die Nase leicht vorn, dafür ist er nicht wischfest. Er druckt außerdem etwas schöner beim Textdruck, aber auch der ist nicht sonderlich wischfest, jedenfalls nicht mit dem C84 vergleichbar.
von
Ja, die Fotoqualität auf Normalpapier ist fast nicht vergleichbar, da hat Epson ganz klar die Nase vorn!!!
von
Hi,

vielen dank, ihr habt mir sehr weiter geholfen, ich werde mir den epson kaufen.
was hat man von den schönsten ausdrucken wenn man unheimlich drauf aufpassen muß.
da bringt mir auch der randlose druck von 10x15 nichts, wenn ich die fotos nur zeigen kann wenn ich vorher drauf hin weise "aber nicht mit feuchten fingern anfassen".

thx
roookie
von
Der C84 druckt übrigens auch alle Formate randlos aus.
von
Ich stehe vor der gleichen Kaufentscheidung. Nachdem ich mich schon fast zum Canon i560 entschieden hatte, habe ich dann gehört, dass der Canon keine wischfesten Ausdrucke macht (Textmarker..), tendierte dann zum Epson, ist ja auch billiger.
Habe aber nun gehört, dass Epson Probnlem mit Druckköpfen hat (insbesondere wenn lange Pausen zwischen den Druckaufträgen liegen) und ausserdem Epson für den Druckkopf keine Garantie übernimmt, bzw. nur kurze Zeit. Ein Laden hier verkauft aus diesem Grund gar keine Epsons (O-Ton: sie hätten zuviel Probleme mit Epson gehabt).
Kann das jemand bestätigen, dass bei Epson eher ein Problem mit Druckköpfen als bei canon vorliegt? Wie sieht es allgemein mit den Garantiebdingungen aus ?
Besteht evtl. sonst die Chance eine wischfeste beim Canondrucker nachrüsten zu können, dann würde ich vieleicht eher zum Canon greifen, zumal der i550 in dem c't-test 8/2003 von der Qualität auch besser als der c84 abgeschnitten hat.
Oder ist der canon i560 schlechter als der i550 geworden?
Hat noch jemand einen Tip?
von
Ja, ich kann bestätigen, dass der Epson schneller verstopft, als der Canon - und vor allem, wenn er mal verstopft, kriegt man ihn nicht mehr so leicht frei, wie den Canon.

Bei mir lief das auf Garantie (ist eigentlich bei allem Modellen so, wenn keine Fremdtinte verwendet wurde), allerdings war der Service unbefriedigend.

Erst mal dauerte das ganze 4 Wochen (!) und dann kam ein Austauschgerät, dessen optischer Zustand deutlich unter dem des eingesandten Gerätes lag.
Aber wenigstens druckt er jetzt wieder.
von
Das mit den Druckköpfen ist totaler Bullshit!!! Ich habe selber 2 Epsondrucker, denen auch längere Standzeiten nichts ausmachen und bei korrektem Handling passiert da auch nichts. Die neuen Epsonpatronen haben ein Ventil eingebaut, das sich beim Rausnehmen der Patrone luftdicht verschließt. Diese ganzen Horrormeldungen von wegen eingetrocknetem Druckkopf sind, meistens stark übertrieben oder es wurde mit kompatiblen Patronen gearbeitet, die allerdings nicht immer reibungslos mit Epsondruckköpfen klar kommen.
Mein CX5200 steht seit einem Jahr direkt neben der Heizung und macht keine Probleme!
Es kann sicher vorkommen, das mal ein Druckopf verreckt, klar. Aber diese Probleme treten auch mit Canon oder sogar mit HP Druckern auf. Darauf zu schließen, das die Druckköpfe bei Epson minderwertig sind, nur weil das mal irgendeiner irgendwann zu irgendwem gesagt hat, halte ich für eine sehr schlechte Kaufberatung.

Wenn es Dir partout um die günstigsten Folgekosten geht und Du von vornherein mit Refills arbeiten willst und Dir die Haltbarkeit wurscht ist, dann kaufe den Canon i560, der verträgt das besser als der Epson.

Willst Du aber einen Drucker, der auch günstig ist (Folgekosten sind akzeptabel), auf Normalpapier wasserfest und wischfest ist, der lichtechte Bilder druckt und der auch noch schweineschnell ist, dann würde ich den Epson C84 kaufen.

PS: Epson gibt (gegen Aufpreis) 3 Jahre Garantie auf alle Drucker, das sollte Dir eigentlich sagen, das die Dinger nicht so schnell kaputt gehen, wie manche sagen...
Beitrag wurde am 17.11.03, 09:03 Uhr vom Autor geändert.
von
Wie teuer ist denn der Aufpreis für die 3 Jahre Garantie in etwa ?
Und wie lange ist normalerweise allgemein Garantie auf den Druckkopf bei Canon/Epson?
Bei mir haben 3 Gecshäfte alle was unterschiedliches gesagt: das ging von "Druckkopf ist von Garantie ausgeschlossen" bis "mind. 1 Jahr".
Auf der Canonseite war auf Anhieb auch nichts festzustellen.
von
Hallo Isa!
Gewährleistung der Hersteller 1 Jahr, danach nochmal 1 Jahr Händlergewährleistung. Nach den ersten 6Monaten geht der Gewährleistungsnachweis vom Hersteller auf den Kunden über. D.h., der Kunde müßte dann einem unkulanten Hersteller den Produktfehler nachweisen.
Der Druckkopf ist bei Epson-Geräten ein permanentes Bauteil des Druckers (fest eingebaut) und somit uneingeschränkter Bestandteil der zweijährigen Gewährleistung.
Garantie wird vom Hersteller festgelegt, in Zeit und Umfang. Das hat nicht viel mit der gesetzlichen Gewährleistungspflicht gemein.
Das ein Hersteller zusätzliche Garantien zum Kauf anbietet finde ich nicht für sonderlich sympathisch. Auch wenn es heute in vielen Produktbereichen als zusätzlicher Service offeriert wird.
Mit freundlichen Grüßen
Sven
Beitrag wurde am 17.11.03, 11:22 Uhr vom Autor geändert.
von
Hmmh. Fehler nachzuweisen ist natürlich für den Kunden etwas schwierig.

Zum Thema "Der Druckkopf ist bei Epson-Geräten ein permanentes Bauteil des Druckers (fest eingebaut) und somit uneingeschränkter Bestandteil der zweijährigen Gewährleistung.":
Bei Saturn haben die mir gesagt, dass der Druckkopf Verbrauchsmaterial oder so ist, deshlab von der normalen Garantie ausgenommen wäre.

Ich finde es auch nicht so toll, wenn man sich extra versichern sollte. Ok, diesen Service kann man nutzen, aber deutet das dann nicht daraufhin, das man damit rechnen muss, innerhalb von 3 Jahren einen kaputten Drucker zu haben?
Was für Erfahrungen hast Du den sonst mit Epson contra Canon macht?
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:28
21:22
20:29
20:24
20:15
09:55
Advertorial
Online Shops
Artikel
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
02.06. HP Officejet Trade-​In 2020: HP Officejet kaufen und bis 50 Euro für Altgerät erhalten
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Imageprograf Pro-300

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Kyocera Ecosys P4060dn

S/W-Drucker, A3 (Laser/LED)

ab 82,76 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 436,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 165,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,72 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 201,03 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 359,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 425,84 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,00 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen