1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet 6500A E710a
  6. HP Officejet 6500A: Hoher Tintenverbrauch

HP Officejet 6500A: Hoher Tintenverbrauch

Bezüglich des HP Officejet 6500A E710a - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe mir anfang des Jahres einen HP Officejet 6500A aufgrund seiner niedrigen Druckkosten gekauft. Inzwischen bin ich mir nicht mehr so sicher, ob das nicht ein Fehlkauf war.

Die Erstinstallation der Patronen war am 22.01.2011 und am 23.08.2011 musste ich dann alle Patronen tauschen, da alle leer waren und der Drucker schon erhebliche Streifen machte.

Mit dem ersten Patronensatz konnte ich 40 schwar-weiß Seiten und 97 Farbseiten drucken, also insgesamt 137 Seiten.
Gut die Farbpatronen waren Starterpatronen mit 300 Seiten ISO-Reichweite und die Schwarze eine Standard mit 420 Seiten ISO-Reichweite. D.h. für die Schwarze wäre das ein Seitenpreis von 15,99 Euro / 137 Seiten = 11,7 cent / Seite.

Im Druckerchannel Test im Januar wurden für diesen Drucker 2,5 cent / Seite berechnet.

Ich habe das Gefühl, dass der Drucker fast alles über ein halbes Jahr verreinigt hat; der Drucker war ständig am Netz und immer im Standby.

Wahrscheinlich wäre ich mit einem HP Officejet 4500 wesentlich besser gefahren, da dieser den Druckkopf in der Patrone hat und somit kaum etwas verreinigt.

Ansonsten ist der Treiber des 6500A eine herbe Enttäuschung, kaum Einstellmöglichkeiten, da konnte mein alter HP 5940 wesentlich mehr. Auch ist die Druckqulität im Vergleich zum HP 5940 nicht wirklich besser geworden. Bei Druck auf Normalpapier habe ich bei farbigen Bilder immer leichte Streifen.

Wie sind euere Erfahrungen?
von
Hallo,

es ist bei Druckern mit Einzelpatronen meistens so, das Wenigdrucker deutlich teurer wegkommen als mit einem billigen Drucker der mit Kombipatronen arbeitet.

Da der Druckkopf bei den Geräten mit Einzelpatronen dauerhaft im Gerät bleibt, muss dieser in gewissen Abständen gespült werden um Verstopfungen zu verhindern. Druckt man entsprechend wenig, so steigt die Tintenmenge die für die Wartungen nötig sind.

Aus Zeitgründen können wir beim Reichweitentest nur die Patrone auf einmal leerdrucken, ohne Unterbrechungen oder Standzeiten von mehreren Wochen die routinemäßige Reinigungsvorgänge bei den meisten Tintendruckern verursachen. Zudem verwenden wir immer die XL-Patronen für die Druckkostenberechnung, da diese meistens deutliche Kostenersparnisse bieten.

Bei der HP-Schwarzpatrone wären das:

420 ISO-Seiten für 16 Euro --> Preis pro Seite 3,8 Cent
1.200 ISO-Seiten für 26 Euro --> Preis pro Seite 2,17 Cent

Das heißt eine Ersparnis von rund 40 Prozent.

Anhand oben genannter Werte komme ich dann auf rund 7 Cent Druckkosten. Anzumerken ist auch noch, dass beim ersten Tintensatz auch Tinte für die Initialisierung des Tintensystems verloren geht. Mit dem 2. Satz könnten sich die Druckkosten daher auch noch verbessern.

Viele Grüße,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Hallo,

vielen Dank für das Feedback.
Es wäre schon interssant, sich das Reinigungsverhalten mal genauer anzusehen. Vielleicht könnte man das auch über einen verkürzten Zeitraum tun, z.B. 4-8Wochen und das ganze dann hochrechnen.
Insbesondere hatte ich damals bei meinem Epson C84 das Gefühl, dass der extrem viel verreinigt, noch mehr als bei meinem Canon iP4600 oder jetzt HP6500A. Auch wenn man pro Tag nur eine Seite druckt, schafft man es kaum mit einem Satz Tinte pro Jahr auszukommen. Am besten bin ich von den Kosten mit meinem HP 5940 gefahren. Ich drucke häufig, aber eben pro Tag nur 1-5 Seiten, wobei ich inzwischen meistens meinen HP Laser-Drucker verweden.
von
Ich persönlich habe zwar nichts mit den Tests zu tun. Aber ich denke wäre aufgrund der Gerätevielzahl gar nicht machbar. Das ist etwas das gut durch Lesertests dokumentiert werden könnte. Die Reichweite einer Patrone hängt aber nicht nur von den Reinigungen ab, auch das Druckverhalten spielt eine grosse Rolle. Häufig ist es den Leuten gar nicht bewusst was sie drucken. Meist hat das wenig mit den ISO-Testseiten gemeinsam. Da ist dann die Reichweite häufig wesentlich kleiner als angegeben.
von
Leider ist es etwas schwierig, so etwas als Leser zu vergleichen, dafür müsste man mehrere Geräte für ein paar Wochen/Monate nebeneinander testen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass der Vorteil von Permanentdruckköpfen immer zu hoch angepriesen wird. Ich denke, dass die meisten Leute mit einem Einmaldruckkopf günstiger fahren würden.
Ein Test eines HP Deskjet 6940 gegen einen HP Officejet 6500A wäre schon mal interessant.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:25
12:43
12:40
12:11
12:11
19:26
Druckersoftware nicholas
29.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
22.04. Ninestar G&G Reborn: Aufbereitete Kartuschen mit Originaltoner
22.04. Epson Workforce Enterprise WF-​C20600, WF-​C20750 und WF-​C21000: Kopierer auf Tintenbasis mit 100 ipm und Finisher-​Optionen
06.04. Canon Megatank: Drei Jahre Garantie für Pixma-​Tintentankdrucker nach Registrierung
01.04. Lexmark Firmware LW75 (März 2020): Lexmark mit Firmware-​Update, Aktuelle Static-​Control-​Chip nicht betroffen
01.04. Apex-​Chips für HP-​Firmware-​Updates vom März 2020: Apex umgeht Sperre von 2006A-​ und 2007A-​Firmware
27.03. HP Neverstop Laser 1001nw, MFP 1201n und 1202nw: Tonertankdrucker nun auch in Deutschland
24.03. Epson Surecolor SC-​P700 und SC-​P900: Fineart-​Fotodrucker für den Schreibtisch
19.03. HP Officejet Pro 903-​ und 953-​Patronen: HP Firmware 2006BR und 2007A sperrt erneut Fremdkartuschen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 169,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 267,00 €1 Oki C532dn

Drucker (Laser/LED)

ab 374,77 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 68,99 €1 HP Deskjet 3730

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 144,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 73,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 155,82 €1 HP Officejet Pro 9010

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen