1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo PX800FW
  6. Refill Tinte und CIS für px800FW

Refill Tinte und CIS für px800FW

Bezüglich des Epson Stylus Photo PX800FW - Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Ich bin aufgrund der Druckkosten vor einiger Zeit auf Tinte von InkSwiss umgestiegen.
Die Qualität ist von der Epson eigenen Tinte nicht oder nur minimal zu unterscheiden. Allerdings sind die Druckkosten dennoch recht hoch, daher bin ich am überlegen mir ein CIS anzuschaffen.

Leider findet man hier in Deutschland keine wirklichen Anbieter für sowas, wesshalb ich auf ultragamut.com und cityinkexpress.co.uk gestoßen bin.
Da ich über die Tinte von denen nichts sagen kann und man auch leere CIS kaufen kann, wollte ich mal fragen, wo man (sehr) gute Nachfülltinte für den PX800FW herbekommt.
Falls die Tinte für meinen DX6000 auch kompatibel wäre, könnte ich ja gleich Literweise Tinte kaufen. Allerdings fehlt es mir an Erfahrungswerten und an unabhängige Vergleichsquellen.
Ich hoffe hier weiß jemand mehr und Druckerchannel befasst sich mit diesem - für viele Anweder sicherlich - sehr interessantem Thema.

Vielen Dank!
Seite 1 von 3‹‹123››
von
solche Ciss kommen alle aus Fernost und werden über verschiedene Firmen vertrieben z.B. www.druckerpatronentankstellen.de/... Tinte gibt es auch dort. Der PX800 ist ein Fotodrucker und verwendet Dyetinten, der DX6000 ist ein Bürodrucker und verwendet Durabrite Pigmenttinten. Mit Refillpatronen kann man in so einem Gerät auch Dyetinten verwenden. Wenn es farbverschiebungen gibt, sollten die sich im Treiber im erweiterten Modus ausgleichen lassen. Tinten gibt es auch bei dieser Firma. Weil der Markt von Fremdtinten, deren Anbieter und Hersteller recht undurchsichtig und umfangreich ist, gibt es dort nur sehr wenige Tests mit Tinten von wenigen Anbietern , und auch nur für die gängigsten Druckermodelle.
von
In letzter Zeit haben wir hier leider viel gelesen über neuere Epson-Drucker, die nach einigen kompatiblen Patronen oder Refills gar keine Patronen mehr annehmen. Woran das liegt ist nicht bekannt. Hält der px800FW denn schon längere Zeit aus mit der Tinte? Wie viele Refill-Zyklen aller Patronen hat er denn schon gehabt?
Beitrag wurde am 14.09.11, 13:48 vom Autor geändert.
von
Also momentan benutze ich zum 4x die tinten von InkSwiss.
Sind keine refills, sondern kompatible patronen.
in meinem px800fw hatte ich damit keine probleme..
beim dx6000 schon.

leider gibt es zu cis und nachfülltinte nicht wirklich was zu lesen im internet.

ich habe jetzt 3 CIS für den PX800FW rausgesucht die ganz ok aussehen:
www.cityinkexpress.co.uk/...
www.mwnet.org/... www.ebay.de/...

allerdings weiß ich nicht welches davon am besten ist.
Bei Tinte hab ich mich sehr viel umgeschaut.
Das Claria Dya und DuraBrite Pigmenttinte ist weiß ich nun.
Allerdings weiß ich nicht welche Drittanbieter Tinte wirklich gut ist für diese Drucker.

Bei den Tests hier bei DC hat ja INKTEC immer sehr gut abgeschnitten.
Daher hab ich mir gedacht einfach diese hier
www.mwnet.org/...
für den px800fw zu nehmen und
diese hier
www.mwnet.org/...
für den DX6000

könnt ihr dazu mal eine Meinung äußern?

ich nehm gerne auch andere Ideen an ^^

Lieben Gruß!
von
da wird es wohl kaum einen geben, der alle solche Lieferanten und Produkte kennt für die verschiedensten Drucker. Inktec ist nun mal ein großer Anbieter, der sicher viele Patronenhersteller beliefert, und auch mit Tinten auch Endkunden als Firma sichtbar ist. Viele andere Tintenhersteller sind entweder in diesem Bereich nicht tätig, oder auch nicht sichtbar und zeigen ihren Namen nicht.
von
tja es ist soweit.

Mein CISS ist gekommen

(dieses hier www.mwnet.org/...)

ich habe es ausgepackt, Handschuhe angezogen und alles sehr sorgfältig mit extra langen und großen Kanülen (120x2mm) mit den 6 Spritzen umgefüllt.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde hatte ich das CIS System "geladen" und hab es eingesetzt.
Zuerst zeigte mir der Drucker an, das ich keine Patronen drinne hätte.
Schnell hatte ich bemerkt, das die Chip-Platine an der magenta-Farbe ca. 1mm Abstand zu den Kontakten hatte.
Als ich das Problem behoben hatte wurde alles erkannt.

Freude machte sich breit, da es alles zu funktionieren schien.
Da ich häufig gelesen hatte, das unterschiedliche Tinten Kristalle bilden und man besser nach einem Tinten wechsel die alte Tinte ausspülen soll, habe ich erstmal 2 Druckkopfreinigungen gemacht.

Danach hab ich ein Farbfoto hier von Druckerchannel durchgejagt.
ab 3/4 des bildes waren magenta und cyantöne streifig.
Als ich den drucker aufgemacht habe, konnte ich sehen, das etwas luft im schlauchsystem meines Druckers war.
Also habe ich (dummerweise) eine Druckkofreinigung gemacht in der Hoffnung, das diese verschwinden würden.

Der Anschließende "Düsentest" offenbarte schreckliches.
Keine Farbe wurde mehr gedruckt.
Der Drucker blinkt seitdem wenn ich ihn anschalte nach dem initialisieren mit der Meldung:

"Druckfehler aufgetreten.
Drucker aus- und wieder einschalten.
Siehe Handbuch."

Handbuch aufgeschlagen und nachgelesen was ich tun kann.
Dort steht dass das Papier draußen sein soll, und das Trasportsicherungsmaterial an der richtigen stelle sitzen muss (ist beides der Fall) und ich ich sonst an den Händler wenden soll.

Da ja Wochenende ist, kann ich das nicht und ich bin auch leicht "panisch" deswegen.

Ich sehe im magenta Schlauch kaum noch tinte (vom Drucker... die Schläuche des CISS sind alle komplett gefüllt ohne Luftbläschen) die anderen haben zum Teil vereinzelnd Luftblasen zum Teil sind sie noch komplett voll.

Mein PX800FW ist etwas mehr als 2 Jahre alt und Garantie oder so gibt es nicht mehr.
Auch habe ich schon versucht normale Patronen einzusetzen, damit der Drucker sich von diesen wieder Tinte holt.
Ich hab irgendwo gelesen, das man den Drucker einschalten soll, wenn keine Patronen drinne sind und er nachdem man welche eingesetzt hat, dann eine "Erstbefüllungsprozedur" macht.
Das half bei mir aber nichts und die Lichter blinken immernoch.

Meine Frage an euch spezialisten ist nun:

Was ist da los?
Ist der Drucker kaputt oder lässt sich das Problem beheben?
Kann ich etwas tun um die Luft da raus zu bekommen (hab mal was von einem Adjustment Program gelesen, das ich allerdings für meinen Drucker nirgends finden konnte) ?

Irgendwelche Ideen? ;)

Vielen Dank an alle!
von
Drucke fast nur mit Ciss also versuchen wir es mal...

Also wenn ich das richtig sehe brauchst du Entweder Typ "Eule" oder "Kolibri"

"Deutsche" Ciss bekommst du bei Octopus Office (Meine Nr. 1)

Nicht böse nehmen ich frag mal ganz doof ;)

1. Hast du dem Ciss zeitgelassen das sich der Schaum in der Farbe absetzen konnte ?

2. Stehen Ciss und Druckerpatronen auf selber Höhe ?

Kristallbildung höre ich persönlich zum ersten mal, es kann allerdings Farbverschiebungen geben wenn sich Tinten mischen

Hast du daran gedacht das Ciss nicht zu verschliesen ? Das Ciss braucht druckausgleich sonst fließt keine Farbe !

Etwas Luft in den schläuchen ist völlig normal sollte sich aber nach kurzer Ruhe zeit aus den Schläuchen lösen

Fern diagnosen sind immer schwer aber ich tippe mal auf Fehler 2 oder 3

Steht das Ciss zu hoch oder zu tief kann die Patrone nicht nachziehen, das Selbe gilt wenn der "belüftungskanal" verstopft ist.

Am Rande... Namhafte Hersteller von Druckertinte sind
INKTEC
INKSWISS
BAROCK
OCP

Persönlich nutze ich eigentlich durchs ganze Sortiment INKSWISS

Hoffe ich konnte helfen (Foto von der Ciss Decke währe hilfreich ;))
von
ich kenne dieses CISS nicht genau, war da eine Anleitung dabei ? Die Patronen haben sicher Plastikstöpsel, die man herausnimmt, um die Erstbefüllung zu machen, dann wieder schließen.. Am Anfang zieht dann der Druckvorgang diese Tinte, und die Luft aus dem Schlauch, dann bleibt diese Luft oben in der Patrone, und die Tinte läuft nach. Die Belüftungsöffnung an den Tanks muss natürlich offen bleiben, mit den kleinen Filtern, die meist dabei sind. Dann darf keine Blase mehr in den Schläuchen bleiben. Die Epson Fehlermeldungen sind wenig hilfreich, so eine Meldung kann fast alles bedeuten. Gibt es beim Einschalten irgendwelche Geräusche, die sosnt mit Einzelpatronen nicht aufgetreten waren ? Hat der Schlauch ausreichend Spiel, daß der Druckkopf auch nach ganz links unter das Gehäuse fahren kann ?
von
Soweit ich weiß ist der px800fw mit einer "Schlauchzuführung" versehen also eigentlich ideal für ein CISS
von
Also ich habe mittlerweile schon von vielen gehört das die CISS Systeme und die Leerpatronen in den PX7xx & PX8xx Geräten genau diesen Fehler verursachen. Es kommt einfach nicht genug Tinte nach und die Schläuche von dem neuen Druckerinternen Schlauchsystem bleiben (fast) leer. Besonders beim Fotodruck und/oder Voll/Großflächigem Druck bilden sich die Streifen bishin zu kompletten Farbaussetzern.

Daher würde ich wieder auf kompatible Patronen umsteigen. Vorher einen Satz Originalpatronen kaufen, einsetzen und reinigen bis alle Farben wieder komplett da sind (max. 2-3 Reinigungen hintereinander, dann erstmal pausieren).
Beitrag wurde am 17.11.11, 09:08 vom Autor geändert.
von
Äh das muss man hier jetzt aber ganz klar dementieren !
Die Meisten können eher mit dem Ciss nicht umgehen !
Die ganz normalen Iso schläuche (6 adrig) die im Ciss verwendet werden hätten einen durchfluß der die Patrone (11ml) in 90 sekunden füllt

Viele vergessen einfach die Patrone mit zu evakuieren ! Und eine Leere nicht evakuierte Patrone kann keine Farbe nachziehen !

PS: Das die interne Schlauchzuführung so aussieht als währe sie fast leer ist betriebsbedingt und wird sich auch mit Orginal Patronen nicht ändern
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:05
23:54
23:23
20:44
MSuperdruckerDieter2000
18:31
17:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
  Lexmark Intuition S505

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 358,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 131,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 248,94 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 386,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 319,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,44 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 259,95 €1 Brother DCP-J1100DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen