1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. Fehler 6A00 bzw Reinigungseinheit defekt

Fehler 6A00 bzw Reinigungseinheit defekt

Bezüglich des Canon Pixma iP5200 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo....

Also ich habe folgendes Problem (IP5200):

Zwischen zwei Druckaufträgen erscheint plötzlich die Fehlermeldung 6A00 und es blinkten grüne und gelbe LED im Wechsel.

Mehrfaches AUS-EINschalten brachte nix. Dann hab ich nach kurzem googeln diesen board.gulli.com/... lösungsvorschlag gefunden und befolgt - leider erfolglos :(

Dabei hab ich jedoch festgestellt, dass sich das zahnrad (siehe bild) zwar in die angezeigte richtung drehen, und dadurch die Reinigungseinheit auch manuell bedienen lässt, aber nur ein stück. Es blockiert und lässt sich erst nach "zurückdrehen" wieder weiterdrehen.

Ist das normal??? oder liegt da schon der Hase begraben???
Wie auch immer ich bräuchte dringend HILFE, will ja net verantworten, dass ostern ausfällt ;)

Gruß und danke schonmal

Jaesse
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Die Lösung findest du möglicherweise hier:
DC-Forum "Reinigungseinheit problem"
von
So isses, da liegt der Hund begraben,
vermutlich kollidiert da der Wischlippenschlitten mit den Tintennäpfen oder es sind bereits Teile der Wischlippen abgefallen und blockieren dadurch die Rein.Einh./PU ,
Oberteil des Geräts abnehmen, Patronen und Druckkopf entnehmen, dann ist ein Blick nach unten möglich,
danach zuerst -um den Druckschlitten entriegeln zu können- mit einem Werkzeug die Näpfe leicht nach unten drücken und an diesem Zahnrad so lange oben nach hinten drehen, bis die Verriegelung des Druckschlittens gelöst ist, dann diesen ganz nach links schieben.
Drei Fehler sind möglich:
1) Die Rein.Einh.=PU ist nur total verklebt.
Dadurch wird der Wischlippenschlitten nicht rechtzeitig nach hinten gezogen und kollidiert mit den Näpfen, die schon nach oben gehen.
--Eine gründliche Reinigung durch Aufsprühen von Wasser dürfte dann genügen--
2) Der Wischlippenschlitten ist -als Folgefehler davon- bereits um einen -oder mehrere- Zähne (nach vorn oder hinten) übersprungen.
Dadurch stimmt seine Position nicht mehr, sie muss korrigiert werden, sonst blockiert die Rein.Einh. alsbald wieder.
--Diese Justierung kann u.U. auch bei eingebauter RE erfolgen, wesentlich einfacher ist es bei ausgebauter--
3) Der Wischlippenschlitten hat sich -als Folge von oben- bereits teilweise zerlegt und es sind Teile(4) davon in die Rein.Einh. gefallen und blockieren diese.
-- Das Druckwerk, evtl. auch die Rein.Einh., muss ausgebaut, die Teile drin/drunter gesucht und der Wischlippenschlitten wieder zusammengesetzt werden--

Gruss, uu4y
von
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

@ uu4y

es sieht nicht danach aus als wäre irgendwo was abgebrochen oder so, also hoffe ich es liegt an punkt 1) und 2).

Wie lässt sich die RE ausbauen und wie geh ich bei der justierung vor??

Gruß jaesse
von
Rein.Einh.-Ausbau(Deckplatte ist bereits weg):
Druckwerk raus=4 Schrauben, an jeder Ecke 1(hi li zuvor das Netzteil raus), evtl. noch eine 5. links von der RE,
Druckwerk umdrehen und unten evtl. noch einen Filz abnehmen, der kleben kann, dann auf dicke Zeitungslage setzen,
hinten an der Hauptplatine den Stecker zur RE raus,
rechts -aussen am Blech- an der Re vo+hi 2 Schrauben raus, RE um ein paar mm nach links schieben(Haltezapfen aushängen), vorne anheben und nach oben herausnehmen(evtl. muss dabei an der Blechwand eine gefederte Schiebernase -im Bogen geführt- nach links bewegt werden, damit unten die Umschaltsperre nach rechts geht und die RE freigibt),
RE unter fliessendem Wasser gut ausspülen, zuvor die 2 Napfeinsätze entnehmen, damit sie nicht verlorengehen,
mit Druckluft das Wasser ausblasen,
mit Fön noch die Gabellichtschranken und den Mikroschalter trocknen,
dann versuchsweise am Zahnrad oben nach hinten drehen,
dabei muss der Wischlippenschlitten vor- und zurückfahren, die Näpfe hoch- und runtergehen und die Schlitten-Sperrnase hoch und runtergehen,
nun ist es wichtig, dass der Wischlippenschlitten einerseits vollständig zurückgezogen wird, andererseits beim Vorfahren vollständig unter den vorderen Abstreifer fährt, diesen also beim Zurückfahren umklappt,
fährt er nicht ganz nach hinten, muss er auf der Zahnstange um 1 oder mehrere Zähne nach vorn gesetzt werden,
fährt er dagegen nicht ganz nach vorne, muss er dementsprechend nach hinten gesetzt werden,
zum Umsetzen den Schlitten links aus dem Führungsschlitz aushängen und
-vorsichtig, soweit wie möglich, ohne etwas abzubrechen- anheben,dadurch kann er nun rechts auf seiner Zahnstangenführung versetzt werden,
uu4y

+++am Wischlippenschlitten prüfen, ob die Zusatz-Rückholfeder noch eingehängt ist und richtig funktioniert+++
Beitrag wurde am 04.03.11, 09:25 vom Autor geändert.
von
DANKE für die ausführliche Beschreibung!

Ausbau und Reinigung hat soweit gut funktioniert! Ich hab allerdings festgestellt, dass der rechte der beiden absaugschläuche an der unterseite der näpfe (siehe bild rot markiert) nicht mehr aufgesteckt war.
weiterhin konnte ich durch die öffnung an der unterseite der pumpe sehen, dass eine der beiden walzen im inneren lose herumflog, und dadurch die ganze RE blockiert wurde. ich hab dann die pumpe auseinandergenommen und die walze wieder eingesetzt, den schlauch wieder eingelegt und aufgesteckt - ich weiß jetzt aber net wohin mit dem anderen ende! (bild gelbe markierung).

Ansonsten läuft die RE wieder! :D

jaesse
von
Moin Moin, Jaesse,
am Bild ersichtlich:
Zumindest der rechte Schlauch muss dort, wo der rechte grüne Pfeil ist, von oben in diesen Sitz eingedrückt werden und unten ca. 2-5mm herausstehen.
Bei allen meinen Geräten, welche werksseitig die linke Schlauchführung zur Mitte verlängert hatten(roter Pfeil), habe ich diese rückgebaut und auch den linken(Textschwarz) in seinen ursprünglich dafür vorgesehenen
Sitz(linker grüner Pfeil) eingedrückt.
Diese Verlängerung hat sich m.E. nicht bewährt und war ursprünglich auch nicht vorgesehen(deshalb ist die linke Führung an der RE noch dran).
Durch den Umbau wird m.E. vermieden, dass , wenn viel Textschwarz gedruckt wird, diese Alttinte in der Mitte des Filzes nach oben drückt, auf die dicke Papiertransportwalze gelangt und dort -mit der Zeit immer mehr werdend- einen schwarzen Balken auf die Unterseite des Blattes schmiert.
Die Abführung der nun grösseren Tintenmenge habe ich (von den Einzelfilzen unten rechts zur Mitte oben) mit einem zusätzlichen dünnen Stück Filz (ca. 7-8cm lang, ca. 2cm breit, ca. 3mm dick) optimiert und die rechte Trennstegseite oben entfernt.
Davon abgesehen, fehlt an diesem Verbinder (blauer Pfeil auf deinem Foto) dieser kleine schwarze Schlauch, der zur Mitte führt, bereits.
Das darf so nicht bleiben, da dann umgehend die linke Tinte sich dort ansammelt,nach vorne aus dem Gerät heraustritt und zusätzlich auch den CD-Druck-Mikroschalter (li vo an der RE) zusetzt.
Also entweder wieder anschliessen oder diesen Schlauch wie den rechten umlegen,
falls rückgebaut wird, kann der Verbinder an der RE dran bleiben, er stört dort nicht,
uu4y
Beitrag wurde am 04.03.11, 14:03 vom Autor geändert.
von
n'Abend....

ich hab alles wieder zusammen gebaut und voller freude den drucker wieder eingeschaltet, aber die kiste blinkt noch genause wie vorher und tut absolut GAR NIX!!!

SCH******

nachdem ich letzen endes 2 tage und 10 schwarze finger investiert hab, erkläre ich das kapitel ip5200 für abgeschlossen!!!!

Trotzdem vielen dank nochmal für die ausdauernde und ausführliche unterstützung von uu4Y!!!

.....also falls jemand nen defekten 5200 brauch ;)


was ist denn von den aktuelen geräten zu empfehlen????

anforderunen: tinte! guter dvd druck! passabler fotdruck! getrennte farbpatronen!


gruß jaesse
von
evtl. noch möglich beim Fehler "6A00" wäre eine defekte -oder mit Farbnebel zugesetzte- Gabellichtschranke.
Diese sitzt hinten rechts seitlich auf der dort angebrachten Platine und ist an dieser untendran -nach innen gerichtet- verbaut.
Von dort innen wird -bei der Walzendrehung zum Papiereinzug- eine Schaltfahne in diese GaLi-Schranke hinein- und wieder herausgeführt,
uu4y
von
hab sie gesäubert....daran hängts offenbar auch net!
Leider!
von
säubern reicht da nicht mehr, diese popligen Winz-Gabellichtschranken (billiger gehts nimmer) sind dann einfach verbraucht.
Falls du dich doch noch auf einen Versuch einlassen möchtest , könnte ich dir eine für € 5 (inkl. Porto, per Warensendung) zusenden,
eine 100%ige Garantie, dass es dann funktioniert, kann ich allerdings auch nicht geben,
die Chance ist jedoch recht hoch,
Gruß, uu4y

Alternativangebot: den Drucker mir zusenden, ich löte diese um, falls er dann wieder läuft, bekommst du ihn zurück und gibst mir einen Obolus -nach deinem Ermessen- ,
Beitrag wurde am 07.03.11, 12:43 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:15
09:14
00:05
23:54
23:23
17:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
  Lexmark Intuition S505

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 358,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 131,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 248,94 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 386,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 319,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,44 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 259,95 €1 Brother DCP-J1100DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen