1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Samsung CLP-670ND
  6. Farbfoliendruck

Farbfoliendruck

Bezüglich des Samsung CLP-670ND - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe vor einigen Tagen den Samsung CLP 670ND erstanden und war bisher auch sehr zufrieden. Jetzt habe ich einige Farbfolien gedruckt und diese auch, wie man es so mit einer Folie macht, an die Wand projiziert. Ergebnis: Das Bild erschien in Graustufen. Woran das liegt, ist mir nach Suche im Netz auch klar (anscheinend lichtundurchlässiger Toner), allerdings bin ich fest davon ausgegangen, dass der CLP670ND auch Farbfolien druckt, die eben auch farbig an der Wand erscheinen. Auf der Herstellerseite ist mit keinem Wort erwähnt, dass Farbfolien in Graustufen an die Wand gelangen. Wenn als Medientyp "Folie" angegeben ist und im Druckmenu auch auswählbar ist, gehe ich doch bei einem Farblaser davon aus, dass er diese nicht nur farbig bedruckt, sondern auch farbig projiziert. Was soll man denn sonst mit einer Farbfolie machen außer an die Wand werfen? Eine Kaufentscheidung war unter anderem dieser Test hier bei druckerchannel Test Farblaser: Samsung CLP-670ND

Dort steht, dass die Druckqualität bei Farbfolien gut war. Er druckt die Folien auch sehr schön, aber: Ich habe das so verstanden, dass eben die Folien auch in guter Qualität in Farbe an die Wand kommen. Auch im Samsung-Handbuch steht, dass man die gedruckten Folien nicht lange der Sonne aussetzen soll, da sonst die Farben verblassen. Wenn Farben nicht an der Wand erscheinen, wäre es ja auch egal, ob sie verblassen.

Liegt es jetzt an irgendeiner Einstellung oder ist der Toner des Druckers einfach nicht geeignet, Farbfolien auch farbig an die Wand zu bringen?
Um jede Antwort bin ich dankbar.
von
Toner ist lichtundurchlässig, die Pigmente darin, die reflektieren nur einen Teil des Spektrums. Farb-Toner ist für Folien daher kaum geeignet, um ein Farbbild zu projizieren. Man sieht nur die Dichteunterschiede auf der Folie in Helligkeits/Graustufen. Für eine gute Folie braucht man transparente Farben. Aber trotzdem mag eine S/W Folie sehr gut aussehen, kontrastreich, und der Toner ist gut haltbar auf der Folie. Auch da passiert manchmal, daß bei einer falschen Einstellung der Toner von der Folie bröckelt.
von
Danke für die schnelle Antwort. Dass der Farbtoner anscheinend ungeeigent ist, habe ich leider gemerkt.
Mir geht es darum, warum einem in Testberichten oder vom Hersteller trotzdem der Eindruck vermittelt wird, dass es ohne Probleme möglich ist, farbige Folien auch farbig zu projizieren. Ich setze das nicht unbedingt als Allgemeinwissen vorraus, dass dem nicht so ist. Es gibt ja auch extra diese teuren Farblaser-Folien. Wenn es nicht möglich ist, farbig zu projizieren, wären die auch unnötig. Es geht anscheinend schon, aber wohl nur bei bestimmten Modellen ?!
Beitrag wurde am 09.11.10, 21:27 vom Autor geändert.
von
Hallo,
auch wenn ich mich wiederhole: Farblaserdrucker sind für den Druck von Folien nur bedingt geeignet, da die Farbpigmente des Toners relativ lichtundurchlässig sind.
Die Einstellung "Folie" am Gerät und/oder im Druckertreiber, sowie die Verwendung von Farblaserfolien sorgen "nur" für eine bessere Haftung des Toner auf dem betreffenden Medium. Bei einigen Geräten kann es durchaus der Fall sein, dass zusätzlich der Farbauftrag ein wenig reduziert wird um eine höhere Lichtdurchlässigkeit zu erreichen, mir ist allerdings nicht bekannt bei welchem aktuellem Modell dies möglich wäre.
Alternativen um Vorlagen an die Wand werfen wären:
- ein Overhead-Projektor mit hoher Lichtleistung, dass genug Licht die Farbflächen passieren kann
- verwenden eines Tintenstrahldruckers mit Dye-Tinte
- ein Beamer direkt an einen Rechner angeschlossen
von
Hallo Lehrer2010,

wie Ede-Lingen bereits richtig gesagt hat, ist Toner auf der Folie zunächst einmal lichtundurchlässig.

Stellt man im Treiber des Laserdruckers aber "Folie" ein, so SOLLTE der Treiber den Druckauftrag so ändern, dass er zwischen den Tonerpartikeln größere Lücken lässt, durch die das Licht des Overheadprojektors hindurch kann. Durch die Reflektion an den farbigen Tonern nimmt der Projektor auch die Farben mit und Sie haben ein projiziertes Farbbild an der Wand.

Setzen Treiber und Drucker dies nicht so um, obwohl Sie "Folie" als Druckmedium gewählt haben, ist das ein Fehler. Leider ist unser Tester, der den CLP-670 untersucht hat, krank und kann hier zur Zeit nicht weiterhelfen.

Tipp: Folien nur ins Mehrzweckfach einlegen - nicht in die Papierkassette. Gibt es im Treiber vielleicht mehrere Folienarten zur Auswahl? Probieren Sie allen durch.

Gruß,

Florian Heise
www.druckerchannel.de / www.druckkosten.de
von
Hallo,
vielen Dank für die Antwort.
Wie gesagt, ich weiß, dass nicht alle Toner farbige bzw. farbig erscheinende Folien erstellen. Allerdings ist dies ja nicht generell so. Ich habe 2 Jahre mit einem HP-Gerät gearbeitet, welches wunderbar Farbfolien gedruckt hat und diese wurden auch sehr farbig an die Wand projiziert.
Mir geht es darum, ob der CLP 670ND das AUCH kann, da es ja getestet wurde bzw. auch in der Artikelbeschreibung steht.
Nochmal: Wenn gesagt wird, dass er Farbfolien in guter Qualität druckt, gehe ich als Leser doch davon, dass dieser Drucker (im GEGENSATZ eben zu vielen anderen) Farbfolien druckt und diese auch farbig projiziert werden. Sonst wäre es ja keine Erwähnung wert, wenn es eh schwarz an der Wand ankommt.
An den Einstellungen liegt es nicht, die sind, wie gefordert. Daher bin ich auf Fehlersuche.
Vielen Dank!
Gruß
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:29
12:19
10:22
10:14
10:10
12.12.
Aktuelle Firmware Gast_53123
10.12.
Papiereinzug defekt ChristineE
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.12. Marktzahlen Drucker 2019 (drittes Quartal): HP auf Platz 1 gefolgt von Canon und Epson
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,51 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 369,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen