1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R800
  6. Epson R800 und eigene Profile sinnvoll?

Epson R800 und eigene Profile sinnvoll?

Bezüglich des Epson Stylus Photo R800 - Fotodrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
ich habe mal eine Frage zum o.g. Drucker: dieser verfügt ja u.a. über zwei Schwarztinten (sowie rot und blau). Wenn man nun eigene Profile erstellen will (z.B. mit dem Colormunki o.ä.), kann man dann überhaupt noch von beiden Schwarz-Tinten (und Zusatzfarben) profitieren? Woher weiß der Druckertreiber, daß er beim Profilieren (d.h. Testchart ausdrucken) sowohl die eine als auch die andere Schwarztinte einsetzen soll, um den maximalen Farbraum auszuloten?
So wie ich das verstanden habe, sind die Schwarztinten für unterschiedliche Papieroberflächen. Für eine Profilierung muß ja normalerweise jegliche Druckertreiber-Automatik abgeschaltet werden (damit diese nicht dazwischenfunkt). Woher sollte der Druckertreiber dann noch wissen, welche Schwarztinte (oder Zusatzfarbe) er nehmen soll?

Vielen Dank!
Jost2
von
Der Druckertreiber steuert die zu verwendenen Farben. :)

Eins ist für Glossy, eines für mattes Papier. Der Gloss Optim. kommt ja auch nur auf (Semi-)Glossyfotopapier zum Einsatz, aber das ist jetzt ja keine Farbe, aber so zur Info.

Also musst Du entsprechende Profile erstellen.
von
Hallo Steps,
vielen Dank für Deine Antwort. Heißt das, man kann das Farbmanagement im Druckertreiber abschalten (für Profilierung und spätere Ausdrucke via Photoshop), und dem Druckertreiber _trotzdem_ mitteilen, daß es sich um glossy oder mattes Papier handelt (damit er die entsprechenden Tinten einsetzt)?
Vielen Dank!
Jost2
(Sorry, meine Fragen sind deshalb so naiv, weil ich den Drucker (noch) nicht besitze und somit nicht direkt ausprobieren/testen kann)
von
Hallo,

Also für jedes Medium/Papier muss ein eigenes Profil erstellt werden. Dabei geht es im Grunde "nur" um die Farbzuordnung.

Wenn du eigene Profile nutzen möchtest, musst du dies bei Epson vom zu druckenden Programm (z.B. Photoshop) angeben, und dem Epson dann mitteilen, dass er keine Farbanpassungen vornehmen soll.

Bei der Zuordnung der Schwarztinte bin ich mir nicth ganz sicher, aber ich denke, das steuert der Epson schon von sich aus, und muss nicht im Profil hinterlegt sein. Gleiches gilt in jedem Fall für den Gloss Optimizert.

Ein Hinweis: Wenn du vor dem Kauf eines R800 stehst, würde ich mir überlegen, obs nicht gleich ein R1900 sein soll. Die A3-Variante vom R800 mit optimierten Tinten (und Orange statt Blau) arbeitet mit neueren Patronen, die sich zum einen immer (nahezu) restentleeren und auch im Kauf deutlich günstiger (13 vs 19 Euro bei ähnl. Füllmenge) sind.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,
auch Dir besten Dank für die ausführlichen Infos und den Tip mit dem R1900. Das hört sich ja richtig gut an!
Gruß,
Jost2
Beitrag wurde am 25.08.10, 10:40 vom Autor geändert.
von
Hallo,

Zuordnung Schwarztinte: Es hängt von dem Papier ab. Wie 'Budze' schon schrieb, gibt es zu jedem Papier ein eigenes Profil. Habe ich ein Glossy Papier, so ist diese 'Papierart' im Profil hinterlegt. Drucke ich nun Schwarz auf einem Glossy-Medium, so nimmt der Druckertreiber Photoblack, weil es eben ein glossy Medium ist. Äquivalent funktioniert das für matte Medien.
Nun kann ich den Treiber natürlich "austricksen" (Profilierung ist de facto nichts anderes als austricksen), indem ich a) entweder explizit angebe, dass er Matte-Black nehmen soll, oder indem ich b) ein glossy Medium als mattes Medium eintrage, sodass der Drucker implizit Matte-Black nimmt.
Anzumerken bleibt, dass möglicherweise nicht alle Profilierungswerkzeuge diese Varianten unterstützen.

Mfg
LS
von
die Wahl des Papiers ist getrennt im Treiber von allen anderen Einstellungen, Farbanpassungen, ICM ein/aus etc, die Papiereinstellung steuert die Auswahl der Schwarztinte, und für jedes Fotopapier matt/glänzend sollte schon die korrekte Papierwahl gemacht werden, zum Profilieren dann ICM off, und das erstellte Farbprofil in Photoshop etc aktivieren. Im Profil selbst wird keine Papierauswahl vorgenommen, dazu muss der Treiber weiterhin korrekt eingestellt werden, genau so wie bei der Erstellung der Farbprüffelder. Für eine einwandfreie Farbwiedergabe auf Fremdpapieren ist Profilierung auf jeden Fall sinnvoll, und auch den Monitor sollte man nicht vergessen, auch der sollte profiliert werden.
von
Hallo Settembrini und Ede-Lingen,
vielen Dank - das war genau die Info, die ich noch brauchte!
Tolles, kompetentes Forum!
Gruß,
Jost2
Beitrag wurde am 25.08.10, 11:11 vom Autor geändert.
von
ich wollte noch ergänzen
Die Farbanpassung durch ein Profil erfolgt im RGB-Farbraum, ein Profil hat keinen direkten Zugriff auf die tatsächlichen Farben, die der Drucker verwendet, die Umsetzung der RGB-Farbdaten zur Drucker/Farbdüsensteuerung mit CMY Farben erfolgt intern im Treiber. Nur bei Großformatdruckern kann man mit spezieller RIP-Software den normalen Treiber umgehen. Bei einer Sorte Papier werden nicht gleichzeitig beide Schwarztinten verwendet, und ein direkter Zugriff ist auf Schwarz sowieso nicht möglich bei RGB-Farbdaten, schwarz ist einfach RGB=0,0,0
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:46
10:44
10:36
10:10
09:50
21:24
17:55
17.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
17.04. HP-​Officejet-​ und Pagewide-​Firmware 1908C, 1910A und 1912B: HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet-​ und Pagewide-​Drucker zum Download
12.04. HP Officejet Pro (1910AR): Firmware-​Update von HP sperrt erneut Nachbaupatronen aus
08.04. Canon Pixma GM2050: Günstiger S/W-​Tintentankdrucker mit Farboption
08.04. Canon Pixma G5050 und G6050: Tintentankdrucker mit zwei Papierzuführungen
05.04. Canon Zoemini S und Zoemini C: Mini-​Fotodrucker mit Sofortbildkamera
29.03. HP Officejet 8020, Pro 8020, Pro 9010, Pro 9019 und Pro 9020: HP streicht seine Alleinstellungsmerkmale
20.03. HPs Nachhaltigkeitsvision: HP will umweltverträglicher werden
07.03. Canon WG7550F, WG7550 und WG7540: Tintenkopierer von Canon mit 50ipm starten in Deutschland
05.03. Epson Ecotank ET-​2720, ET-​2726 und ET-​2756: Günstige Tintentankdrucker mit Farbdisplay
12.02. HP Tinten-​Cashback: Bis zu 50 Euro zurück beim Kauf von HP-​Officejet-​Tintenpatronen
16.01. Epson Ecotank ET-​M1100-​Serie, ET-​M2100-​Serie und ET-​M3100-​Serie: Weitere Monochrom-​Tintentank-​Drucker von Epson
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 191,50 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 368,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 190,00 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 119,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 201,51 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 130,86 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 95,49 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 128,68 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen