1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. HP Laserjet P2035
  6. Drucker druckt Nonsens und hört nicht mehr auf

Drucker druckt Nonsens und hört nicht mehr auf

Bezüglich des HP Laserjet P2035 - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Guten Tag,

ich habe folgendes Problem mit einem HP Laserjet P2035: Der Drucker druckt meistens, wie er soll, aber vor allem bei längeren Dokumenten hat er das Problem, dass er nach 5 bis 10 Seiten plötzlich nur noch wahllos ASCII Zeichen in den ersten drei Zeilen druckt. Das Schlimme daran ist, dass er dann nicht mehr aufhört. Er druckt auch Hunderte von Seiten mit diesen unlesbaren Zeichen und es scheint kein Ende zu nehmen.

Wenn man dann den Drucker ausschaltet, ihn im Windows Offline stellt und die Druckaufträge löscht und danach den Rechner neu startet, hört er wieder auf. Ab und an spuckt er dann auch eine Testseite aus. Keiner weiss, weshalb.

Ab und an druckt er mehrere Druckaufträge problemlos und ganz plötzlich fängt er wieder mit diesem Problem an.

Das größte Problem daran ist: Der P2035 ist über LPT1 angeschlossen und druckt hauptsächlich von einem DOS Programm aus, welches in der DOS Umgebung in Windows XP 32-Bit läuft. Daher ist das Problem extra nervig. Doch nicht nur hier, sondern auch über normale Windows Programme (hauptsächlich Acrobat Reader) tritt dieses Problem immer wieder auf, es ist also immer reproduzierbar, wenngleich auch nicht bei jedem Druckauftrag.

Weiterhin tritt dieses Problem unabhängig von den installierten Treibern und unabhängig der Schnittstelle, an der der Drucker angeschlossen ist (Parallel oder USB), auf. Wir versuchten es mit den Standard Treibern auf der mitgelieferten CD, den neu heruntergeladenen Treibern sowie den PCL5 Universal Printing Treibern. Alle Treiber wurden vor der Installation der neuen Treiber gemäß Handbuch Anweisungen deinstalliert. Darüber hinaus ist es egal, ob man die Aufträge direkt zum Drucker leitet oder den Windows Druckerspooler benutzt.

Inzwischen weiss ich nicht mehr, was ich noch ein- oder umstellen könnte, dass ich was Neues ausprobieren könnte. Das Problem besteht weiterhin und ich habe keinen blassen Schimmer, warum das Problem überhaupt besteht und wie ich es lösen könnte. Vor diesem Drucker war ein HP Laserjet 4L angeschlossen, der niemals auch nur ein Problem verursachte. Die Treiber dieses Druckers wurden ebenfalls vor der Installation des P2035 entfernt.

Ich hoffe, ich kann hier Hilfe finden. Die Support-Sektion der HP Seite spuckte entweder nichts aus oder die Seiten funktionierten nicht.

Vielen Dank,
Marquis
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hatte er den Fehler schon immer?
Wie lang sind denn die Kabel?
von
Entweder ist das Druckerkabel defekt - oder einfach zu lang. Wirre Zeichen und endlos lange Seiten sind meistens der Schnittstelle oder dem Kabel zuzuordnen.

Gruß HB
von
Der Drucker ist nagelneu, gerade mal einen Monat alt. Wie bereits gesagt, der Fehler tritt nicht immer auf. Manchmal lässt er 100 Seiten fehlerfrei raus und muckt dann wieder rum, das andere Mal hat er den Fehler direkt hintereinander. Er tritt meistens immer dann auf, wenn "längere" Druckaufträge anstehen, also mehr als 5 Seiten.

Das Kabel ist relativ lang, es dürfte ein zwei Meter Kabel sein.

Mein OKI 12ex hat das gleiche Problem, seit ich ihn per USB betreibe. Als der noch über Parallelkabel angeschlossen war, funktionierte das Teil perfekt. Allerdings habe ich Win XP 64-bit und habe bisher den integrierten Treibern die Schuld dafür gegeben, weil ich sonst keine Idee hatte, woher das sonst kommen könnte.
von
In selten Fällen können auch RAM-Fehler(Drucker oder PC) daran Schuld sein, aber ich tippe auch auf Kabel oder Schnittstellenprobleme.
von
Hallo Marquis,

wir haben HP um eine Hilfestellung gebeten:
Hier ist der Link zur aktuellsten Firmware für den HP Laserjet P2035: h20000.www2.hp.com/...

Gruß,

Florian Heise
www.druckerchannel.de / www.druckkosten.de
von
Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Druckerkabel. Ich würde an Deiner Stelle einmal ein kürzeres Kabel nehmen, so bis etwa 150 cm, oder wenn sich um einen USB-Anschluß handelt ein sogenanntes USB-Repeater-Kabel. Da ist ein kleiner Signalverstärker dran, damit kannst Du mit einem einzigen Kabel bis zu 5 meter Kabellänge störungsfrei drucken, außerdem sind diese Kabel beliebig kaskadierbar.

Eigentlich logisch - bei größeren Druckaufträgen ist die Dämpfung über das Kabel so groß, das die Druckerelektronik die empfangenen Daten nicht mehr lesen kann, es fehlt am Ende auch der Stoppbefehl und dann druckt das Ding und druckt und hört auch nicht mehr auf.

Ich habe übrigens mit diesen Repeaterkabel sehr gute Erfahrungen gemacht - diese Kabel sind das Geld echt wert.

Gruß HB
von
Vielen Dank für Eure Bemühungen. Ich werde ein kürzeres Kabel besorgen und es mal damit ausprobieren.

Ich wundere mich aber - wenn bei dem neuen Drucker das Kabel Schwierigkeiten auslösen kann -, wie es dann sein konnte, dass eben mit diesem Kabel ein alter LaserJet 4L hervorragend funktionierte. Liegt das vielleicht an einer empfindlicheren Schnittstelle?
von
>Liegt das vielleicht an einer empfindlicheren Schnittstelle?

Genau!
Manchmal reicht auch ein anderes statt eines kürzeren Kabels.

Viele Grüße
von
Du kannst Dich ja noch einmal hier melden und sagen ob das mit dem kürzeren Kabel besser funktioniert...Anderen Usern wäre dann auch geholfen.

Gruß HB
von
Hallo,
ich möchte noch eine Anmerkung hinzufügen, die hier ein wenig zu kurz gekommen ist: Die Stromversorgung. Bricht die Stromversorgung nämlich während des Ausdrucks kurz zusammen (zum Beispiel, weil das Netzteil heiß läuft oder das Netzkabel einen Wackelkontakt hat), springt der Drucker in den Text-Modus zurück, der immmer beim Einschalten gilt. Davon weis aber der Rechner nichts und schaltet ihn nicht wieder in den Grafikmodus um, was der Windows-Rechner normalerweise zu Beginn jedes Ausdrucks tut. Also druckt der Drucker die Grafikcodes als Textzeichen. Deutliches Kennzeichen von derartigen Dingen ist das häufige Piepsen des Druckers, denn in den Codes ist natürlich auch der Zahlencode '7' enthalten ... und das führt zum Piepsen.

Tschüß

Manfred
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:54
19:58
19:02
18:11
17:13
6.12.
6.12.
5.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
  Kyocera FS-2000D

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,89 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 167,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 248,94 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 388,84 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 113,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 183,74 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 287,44 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen