1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson B-300
  6. Printserver

Printserver

Interesse am Epson B-300: Drucker (Pigmenttinte) mit Farbe, 19,0 ipm, 18,0 ipm (Farbe), kein Randlosdruck, nur USB, 2 Zuführungen (650 Blatt), kompatibel mit T6161, T6162, T6163, T6164, T6190, 2008er Modell

Passend dazu Epson T6161 (für 3.000 Seiten) ab 37,46 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,
meine frage ist folgende.
Ich möchte ienen B300 über einen Printserver in ein Netzwerk einbinden. BS ist Windows 2000, als Server und die Clients sind XP 2 Stück.
Stecke ich den Printserver an , gebe ihm eien IP passt alles, ist anpingbar und passt.
So, dann möchte ich den B300 an den Printserver mit USB anschliesen, da hackt es, den der Printserver sagt mir er will eine Inf datei. die
Gibts aber nicht weil Epson nur eine EXE datei als Treiberpaket hat.
Installiere ich den Treiber sucht er über usb den Drucker, findet ihn aber nicht da er am Printserver hängt , eine LAN Schnittstelle bietet er bei Inst nicht an.Drucker hinzufügen geht ebenowenig, da er keine .Inf findet, da wäre ja die Chance einen anderen Port einzurichten.
Wenn ich einen Kyocera nehme gehts ohne nachzudenken, nur der verflixte epson stellt sich quer mit seinen als .exe gepackten Treiber.
Epson Hotline ist auch nicht der Hammer, die bieten 1. einen eigenen Printserver an oder den B 310.
Beitrag wurde am 28.05.10, 19:02 Uhr vom Autor geändert.
von
Probier mal Folgendes: lad die EXE ("epson324603eu.exe") bei Epson herunter und such die Datei dann auf der Festplatte. Dann Rechtsklick und über dein Standard-Packprogramm (Tipp: 7-Zip funktioniert hier sehr gut und ist kostenfrei) die Datei in den gleichnamigen Ordner auf deiner Festplatte entpacken.

Dann gehst du in den neuen Ordner und findest die INF unter den Namen "E_DF1CYP", "E_DF1CZP", "E_DF1CYE", und "E_DF1CZE" (auf die Großschreibung achten).

Wenn du über "Drucker hinzufügen" gehst, dann kannst du ja einen Ordner angeben ("Datenträger"), wo die INF liegt. Windows nimmt die "E_DF1CYE" als Standard. Das kannst du lassen.Sofern es mit diesen Dateien nicht funktioniert, nochmal melden.
Beitrag wurde am 28.05.10, 19:27 Uhr vom Autor geändert.
von
Guter Tip danke dir :-))
von
einfach geht es, wenn man zuerst den Drucker lokal installiert, und dann den Drucker an den Printserver umsteckt, dann sollte der Drucker sich direkt wieder als verbunden melden, je nach Printserver, ob der eine automatische oder manuelle Verbindung vorsieht. Bei automatischer Funktion kann es sein, daß die Verbindung erst bei einer Druckanforderung geschieht, damit auch von anderen PC's gedruckt werden kann, aber Treiber sollte man nicht noch einmal installieren müssen, weil für das System der Drucker weiterhin als Drucker an einem lokalen USB-Port erscheint. Daß der Port über LAN emuliert wird, bleibt unsichtbar. Für das alles sollte aber der Treiber für den Printserver bereits installiert sein auf den Client-PC's, von denen gedruckt werden soll.
von
Schon versucht, hatte nicht geklappt, warum auch immer.
Auf dem 2000 Rechner und XP, lässt er sich zwar einrichten, druckt auch, aber sobald er weg ist ist er inaktiv. Auch eine Portänderung auf Lan mit der Ip der Printservers keine Verbindung.
von
Habs selbiges mit einen Kyocera ohne Probleme.
Da geht man am Printserver auf durchsuchem dann auf den Rechner wo die Treiber CD liegt, holt sich die inf schon klappt es.
Haken ist eben die Exe, das man die entpacken kann war mir neu :-)
Hatte schon lange überlegt wie ich die dekomplieren kann *gg*
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:00
22:56
AW #7: Pixma 895maximilian59
22:26
21:03
ScannerglasTobiasLi
20:50
18:25
17:43
14:23
12:45
21.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen von Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 265,01 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 391,51 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen