1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Oki C5700n
  6. C5700n diverse Fragen (Tempo, Reset, Login)

C5700n diverse Fragen (Tempo, Reset, Login)

Bezüglich des Oki C5700n - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen!

Ich habe seit einer Weile einen C5700n. Es gibt da drei große Themen, mit denen ich sehr unzufrieden bin und Rat brauche.

1. Drucktempo. Der Drucker ist schrecklich langsam. Ein Word Dokument in s/w wird z.B. nicht flüssig gedruckt, sondern der Drucker macht zwischen den Seiten ständig Pausen. Viel schlimmer wirds beim Farbdruck, hier braucht jede Seite mehrere Minuten im processing bis sie endlich gedruckt wird. Das ist untragbar! Eckdaten: Anbindung per Gigabit-Netzwerk, Treiber PS oder PCL (beides lahm), Farbeinstellung auf automatisch, Auflösung auf Standard. Wenn hier jemand ein Referenzdokument hat, drucke ich das gerne mal und stoppe die Zeit (dafür brauchts keine Stoppuhr, sondern ne Kirchturmuhr, so lange dauert das...). Ist mit allen Dokument dasselbe; Word, PDF, Bilddateien, und so weiter. Der eigentlich Druck geht relativ flott, aber die Aufbereitung dauert ewig. Ist die Seite erstmal im Druck, kommen die Kopien dann einigermaßen zügig.

2. Anzeige "Toner XY leer, nachbestellen". Wenn sich ein Toner dem Ende neigt, erscheint im Display diese Meldung und die Attention-Lampe leuchtet. Wie kann ich die Meldung löschen? Ich drucke nicht viel in Farbe, so habe ich dann wochenlang die Message auf dem Display. Nervig!

3. Login Webadmin Page. Der Standard-Login wie er im Handbuch steht, funktioniert leider nicht. Ist vielleicht die Info in meinem Handbuch nicht richtig? Wie loggt ihr ins Webinterface ein, um ihn zu administrieren?

Hoffe da hat jemand Tipps für mich, sonst war das mein erster und letzter Oki Drucker.
von
Hallo reagenzium


1.:
Ich kann Dir nur Hinweise geben, die Möglichkeiten sind zu vielseitig.
Druck doch mal eine Seite vom Drucker. Demo oder Menüübersicht. Braucht er da genau so lange mit dem Aufbereiten? Zeigt er während dem Aufbereiten nicht immer wieder Datenempfang an? Es scheint mir mehr, als würde der Datentransfer von und mit Treiber bis Drucker nicht wirklich schnell zu sein.
Sonst geht auch die Windows Testseite, die sollte schnell rauskommen.

2.: "Toner leer" lässts sich meines Wissens nicht überbrücken.

3.: Benutzername: root (kleingeschrieben)
Passwort normal: die letzten 6 Zeichen der MAC-Adresse ohne den Doppelpunkt. Passwortalternative: 6 mal kleines "a". Wenn beides nicht klappt, kannst Du das Passwort auf Werksstandart zurücksetzen, in dem Du die ganze Netzwerkkarte zurücksetzt. Entweder übers Druckermenü oder durch Drücken des kleinen Tasters beim Netzwerkanschluss während dem Einschalten.

Gruss
von
1. Also Win-Testseite oder interne Listen gehen schnell. Sind aber eben auch fast nur Text, so richtig schlimm wirds ja bei Grafiken. Ich hab jetzt testweise ein einseitiges PDF mit bunten Grafiken gedruckt, Dateigröße sind 504kb. Von der ersten Regung im Display (data) bis zum fertigen Blatt auf der Ablage dauert es 6 min 55 sec. Ob das nun die Übertragung oder Aufbereitung ist, kann ich nur raten: Im Display steht etwa 10 sec data, anschliessend bis zum Ende dann nur noch processing. Processing habe ich dann mal als Aufbereiten interpretiert. Die Netzwerkeinstellung ist auf 100 base TX/full, mehr geht wohl nicht, auch wenn das NW hier im Hause Gbit fähig ist.

2. "Toner leer" wäre ja auch wenig sinnvoll zu überbrücken. Ich meinte natürlich das "Toner bestellen", da habe ich mich nicht deutlich ausgedrückt. Das muss ich doch irgendwie wegbekommen?!

3. Passt, danke.
von
Hallo reagenzium

1.: Hm, lässt sich der Drucker mal Testweise über USB anschliessen?
Im Moment gehe ich davon aus dass Duuntwer Windows druckst? Kannst Du mal einen Doppelklick auf das Druckersymbol machen. Hier siehst Du dann den Druckauftrag und die Spoolgrösse, resp. auch, wieviel davon bereits zum Drucker übertragen wurde. Hier könnte man eventuell auch eine Verzögerung feststellen.

PS: PDF. Wenn Du unter Datei/Drucken gehst. Prüfe unter "" ob der Haken bei "Als Bild drucken" oder "Als grafik drucken" entfernt ist.

2.: Bei einigen OKI-Geräten lässt sich die Near-Life LED abschalten, glaube aber nicht die Meldung im Display.
Drücke die Enter-Taste während dem Einschalten. Dann erhälst Du das Administrator Menü. Passwort ist 4 mal kleines "a". Darin gibts einen Menüpunkt "Near Life LED". Hier kannst Du die orange LED bei der Vorwarnung abschalten.

3.: Gut.

Gruss
von
Hallo Neppomuk, danke für dein Feedback.

1. USB erfordert hier etwas Umbau, das kann ich morgen mal in Angriff nehmen. Die Spoolgröße bei dem 504KB Dokument beträgt, 6,x MB, und in der Tat findet diese Übertragung sehr langsam statt. Scheint, als wäre ein Großteil der 6 Minuten die Zeit, in der diese Größe aufgebaut wird. Kann man da gegensteuern oder ist das jetzt ein Problem, das unter TCP/IP nicht zu lösen ist?

Die PDFs werden nicht als Grafik gedruckt, habe den Haken gecheckt.

2. Near Life LED ist jetzt off, das sollte so reichen. Ich hab halt immer den Drucker im Augenwinkel, so eine rote LED ist einfach blöd, man denkt jedes mal an einen Fehler. Selbst Kollegen die zufällig vorbeikommen, weisen mich erstmal auf einen Fehler hin. Auch wenns nur eine Meldung ist, kritische Fehler blinken ja zusätzlich.
von
Hallo reagenzium

1.:
Hm, jetzt wird schwierig. In dem Falle kann es ein Problem im Netzwerk sein. Es kann eine defekte Karte sein (Die des Druckers natürlich auch), defekter Port vom Switch, schlechtes Kabel, oder, oder, oder...
Den Test mit dem USB kannst Du in dem Falle lassen. Aber eine direkte Verbindung zwischen Rechner und Drucker über ein Cross-Over Kabel ist ein versuch wert. Somit lässt sich das Problem auf 3 Punkte beschränken: Netzwerkkarte Drucker, Netzwerkkarte Rechner oder das Kabel. Allerdings Kabel eher unwahrscheinlich, es wäre schon ein Zufall wenn ein bestehendes Kabel den gleichen Fehler zeigen sollte, wie das Testweise genutze Cross-Over kabel.

2.:
Dann gut is... :)

Gruss
von
Hallo reagenzium

So wie es aussieht bist zu ziemlich bewant mit dem OKI Drucker

Ich habe einen C5900dn und folgendes Problem

Irgendwie habe ich es geschafft das der Drucker nicht mehr weis das er einen Netzwerkstecker hat... Bis anhin war im Normalen menu eine Network Config Menü wo man alles einstellen konnte (Fixe IP etc.) nun fehlt mir auf einemal dieses Menü.

Grund dafür kann sein das ich eigentlich den Tonerstand Reseten wollte und dabei wohl irgendwie die Firmware oder sonst was gelöscht oder ausgeschaltet habe..

Kannst du mir weiter helfen?

Vielen dank im voraus
von
Hallo suspect83

Deine Vermutung ist 'vermutlich' richtig...
Du hast den Flash-Format im Servicemenü ausgeführt, damit ist die Firmware der Netzwerkkarte weg. Das Problem hierbei ist nun, dass diese Firmware über den USB-Port eingespielt werden muss da die Netzwerkkarte nicht mehr funktioniert, und dass geht nur mit einem Tool von Oki.
Hier muss wohl Oki oder ein autorisierter Partner ran.

Gruss
von
Wow..

Danke erst mal für die Schnell antwort..

Also der Druck via USB geht noch..

Habe auch schon mit dem OKI Servicepartner in der Schweiz kontakt gehabt. Der ist momentan am abklären ob er die Firmware bekommt?!? sollte ja schon möglich sein.. (Notfalls hat er angekündigt das man das Board austauschen muss was ich eigenltich nicht verstehe)

Gibt es eine möglichkeit das ich die Firmware selber wieder laden kann. habe zwar schon einige Stunden, Tage Gegoogelt und bis jetzt noch nichts schlaues rausgefunden.

Kannst du mir weiterhelfen?



Lieben gruss aus der CH
von
Hallo suspect83

Das Board muss nicht ersetzt werden, jedenfalls nicht, wenn nur die Firmware nur gelöscht wurde. In diesem Falle lässt sich die Firmware nicht durch ein Update laden, da dies über die Netzwerkkarte erfolgen würde.

Du wohnst in der Schweiz? Vermutlich hattest Du Kontakt mit der Firma C.. Leider verbieten die Forenregeln hier eine E-Mail Adresse oder Firmennamen zu posten, aber wenn die Distanz nach Basel nicht zu gross ist, dann suche mit Google begrenzt auf die Schweiz nach "Oki Service". Der 1. Eintrag kann Dir helfen.

Gruss
von
Hallo Neppomuk

Ja genau habe mit der Firma C Kontakt.

Arbeitest du bei der Firma D aus R :-)

Könnte ich die Firmware selber laden? habe den Drucker momentan über USB angeschlossen. Wenn ja dann dann würde ich genre mit dir kontakt aufnehmen. Geschäftsmailadresse von dir habe ich eigentlich (wenn sie gleich aufgebaut ist wie die anderen)

Oder sonst müsste ich mal vorbeikommen. Wohne aber in LU aberbeite aber ab und zu in Basel. Wie lange würde eine Rep gehen?

Sorry die etwas müsahmen fragen... könnte mich hauen. das ich so ein "s*****" gemacht habe.
von
Hallo suspect83

Selber laden geht hier nicht, es braucht ein spezielles Paket um die Netzwerkfirmware über USB zu laden. Das Laden selbst ist aber auch hier nur eine Sache von Minuten. Und bei neutraler Abwicklung, ist es auch unter Garantieabwicklung, man muss ja nichts davon schreiben, dass man da an den Resets herumgespielt hat... :)

Gruss
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:50
14:50
13:58
13:41
13:33
19:51
12.12.
Aktuelle Firmware Gast_53123
10.12.
Papiereinzug defekt ChristineE
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.12. Marktzahlen Drucker 2019 (drittes Quartal): HP auf Platz 1 gefolgt von Canon und Epson
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

  Oki C5600n

Drucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 283,21 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen