1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Samsung CLP-300
  5. Samsung clp 300 Refill unendlich ohne Chip ?

Samsung clp 300 Refill unendlich ohne Chip ?

Samsung CLP-300▶ 4/08

Frage zum Samsung CLP-300: Drucker (Laser/LED) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, 16,0 ipm, 4,0 ipm (Farbe), nur USB, nur Simplexdruck, kompatibel mit CLP-C300A, CLP-K300A, CLP-M300A, CLP-R300A, CLP-W300A, CLP-Y300A, 2006er Modell

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo

Ich habe schon viel gelesen in diesem tollen Forum und habe jetzt doch eine Frage.

Ich habe mir den Samsung CLP 300 Farblaserdrucker bestellt.
Da die ersten mitgelieferten Tonerkartuschen ohne Chip sind, könnte ich die doch immer rechtzeitig refillen, bevor der drucker meldet:
"Ich habe keinen Toner mehr !"

Würde das funktionieren ?

Wie teile ich dem Kerchen mit, dass seine Kartuschen wieder voll sind ?

Liebe Grüße
GruftiBirgit
von
Ja das würde so gehen, dass du die Kartuschen kurz vor dem kompletten entleeren wieder auffüllst. Die Rückstellung auf voll erfolgt aber bei dieser Variante nicht, Du bekommst dort immer den Hinweis das die Kartuschen angeblich kurz vor dem leer gehen sind. Du müstest Dir sozusagen das aktuelle Gewicht notieren bevor Du die erste Nachfüllung in die Kartusche gibst. Somit hast du für die nächsten male einen Anhaltspunkt ab wieviel Gramm du wieder nachfüllen must. Ich persöhnlich finde dies sehr mühsam und würde da eher auf kompatible Kartuschen ausweichen.
von
Hallo

Vielen Dank für die Hilfe.

Stimmt, bei Ebay sind die Kartuschen im 4er Pack gar nicht so teuer und die Chips sind auch gleich dabei.

Welche Erfahrungen hast Du mit kompatiblen Kartuschen gemacht ?

Ich bin schon ganz wuschelig, weil mein Lasermäxchen noch nicht da ist. Ich freue ich schon so sehr darauf.

Liebe Grüße
Birgit
von
Hallo GruftiBirgit,

"immer rechtzeitig Nachfüllen" ist eine durchaus gängige Nachfüllmethode, die dann funktioniert wenn ein Drucker die Lebensdauer des Verbrauchsmaterials nicht einfach nur elektronisch runter rechnet, sondern zusätzlich einen Endstands-Sensor hat (und das ist bei den meisten modernen Laserdruckern der Fall, auch bei deinem CLP-300). Der Drucker druckt dann solange weiter wie Toner kommt (z.B. obwohl der Tonerstand rein rechnerisch schon auf 0 gesunken ist). So wird die Reichweite einer Kartusche voll ausgeschöpft und Refill ohne neuen Chip bzw. Chipreset ist möglich (wobei natürlich, wie Bems schon richtig gesagt hat, die elektronisch berechnete Füllstandsanzeige weiterhin & ständig auf "fast leer" steht).

Zu den Starterkartuschen: sie brauchen deshalb keinen Chip, weil sie mit dem Drucker geliefert werden und damit dem Beginn ihres Lebenszyklus mit dem des Druckers zusammenfällt. Also kann auch ohne Chip problemlos ein elektronischer Füllstand berechnet werden. Gespeichert wird der Füllstand dann im Drucker.
=> Das Fehlen der Chips bringt keinen Vorteil für den Benutzer, sondern nur für den Hersteller: so können Starterkartuschen nicht weiterverkauft werden - was oft passiert ist, denn nicht selten sind die Drucker billiger als ein Satz neuer Kartuschen (daher auch die geringere Füllmenge der Starterkartuschen!).
=> Im Gegenteil: ich bin mir nicht sicher, ob das "immer rechtzeitig Nachfüllen" hier funktioniert. Der Drucker stellt evtl. nach einer bestimmten Seitenzahl absichtlich den Druck ein, obwohl der Endstands-Sensor nicht ausgelöst hat. Starterkartuschen können sogar ein modifiziertes Innenleben besitzen (so war es zumindest bei unserem Oki C3530-Farblaser).

Ganz sicher aber funktioniert die Methode bei Kartuschen mit Chip.

Viele Grüße
Guenther333
von
Also ein Kumpel von mir hatte sich so ein Drucker vor ca. 1 Jahr gekauft und hat mit den Starterkartuschen ca. 4 oder 5 Nachfüllungen schon hinter sich. Jetzt, besser letzten Monat hat er nicht ganz obacht gegeben und die Cyan- Kartusche ist als leer gemeldet worden und somit nicht mehr einsatzfähig gewesen. Das war aber nicht so Problematisch, er hat sich dann eine kompatible Tonerkartusche gekauft (nicht bei Ebay, da die meistens universalpulver nutzten, daher so billig) und nun druckt er mit dieser einen nachgekauften und den anderen 3 org. Starterkartuschen. Das klappt einwandfrei.
von
Ok, dann ist es kein Problem.

Die Chips gibt's übrigens auch separat und ein Resetter schwirrt auch irgendwo rum.
von
Guten Morgen

Das hört sich seeehr gut an.
Vielen vielen Dank für eure Hilfe.

Ich habe so nen Resetter mal auf einer japanischen Seite gesehen, ich glaube bei uns in D ist dieser noch nicht erhältlich.

Allerdings wird es bestimmt problematisch, wenn der Drucker die Seitenzahl runterzählt hat (die der Chip ihm vorgiebt), event auch den Chip unbrauchbar machen würde.
Das hatte ich mal im Forum hier gelesen.

So ein Drucker kann doch nur einen Chip lesen, aber doch nicht überschreiben ?

Würdet Ihr auf eurer HP bescheid geben, wenn es die Resetter in D zu kaufen gibt ?
Jetzt frage ich schon nach einem Resetter, wo ich noch nicht einmal den Drucker habe. Grrrrrr, wie lange dauert das denn noch ? :))

Liebe Grüße
Birgit
Beitrag wurde am 25.09.08, 02:50 Uhr vom Autor geändert.
von
Natürlich kann der Drucker den Chip nicht nur lesen, sondern auch beschreiben. Der elektronisch berechnete Füllstand wird ja schließlich nicht im Drucker, sondern auf den Kartuschen abgelegt. Somit kann man die Kartuschen zwischen baugleichen Geräten wechseln und der Füllstand wird immer korrekt angezeigt.

Und ich halte es auch für durchaus möglich, dass der Chip in dem Moment, in dem der Tonersensor auslöst, entwertet wird. Daher ja das "immer rechtzeitig Nachfüllen". Inwiefern diese Entwertung durch einen Resetter wieder rückgängig gemacht werden kann, ist mir nicht bekannt.
von
Ich habe mir die Kartuschen für die Erstausstattung einmal angesehen und festgestellt, dass tatsächlich kein Chip enthalten aber die Aussparung vorhanden ist. Wo ein "Endstand-Sensor" wie ihn Günther333 vermutet, sein soll kann ich aber auch nicht nachvollziehen, denn auch so ein Sensor bräuchte sicherlich eine elektrische Verbindung zum Drucker. Das bedeutet aber, dass der Tonerverbrauch im Drucker oder über den Treiber auf dem Rechner gespeichert sein müsste. Es müsste dann ein Programm geben, welches den Zähler im Drucker resettet. Dann könnte man Ersbestückungsbehälter endlos nachfüllen und wieder verwenden stelle ich ,mir vor. :)

Weiss denn jemand wie man die CLP 300 Kartuschen selber nachfüllen kann oder hat eine Link zu einer Beschreibung?

Gruß

Bei mir stellt sich ein anderes Problem mit dem CLP-300.
Die erstbefüllung Cyan ist leer und der Drucker stellt sofort den Betrieb auch für B&W Druck ein. Das ganze ausgerechnet am Wochenende und der Lieferant braucht noch ein paar Tage.
von
Wieso der Post jetzt doppelt war ist mir unklar, ich hab mal alles rausgelöscht.
Beitrag wurde am 04.10.08, 19:33 Uhr vom Autor geändert.
von
Erfahrungsbericht:

CLP-300 gekauft (dabei Kartusche mit Chip)
nach 561 Seiten: Cyan "fast leer" gemeldet (cyan LED blinkt)
sofort cyan refill gemacht
Drucker druckt weiter
nach einigen weiteren Ausdrucken meldung: "cyan leer" (cyan LED leuchtet konstant, status blinkt rot, auch statusfenster auf PC sagt leer)
Drucker druckt mit dem refill weiter
nach Total 738 cyan Seiten (Image Count 2904) will der Drucker aber unerwartet nicht mehr drucken und Meldung im Statusfenster "cyan leer"
Es muss aber noch Cyan toner haben, wiso will er jetz nicht mehr drucken? Nach allem was ich gelesen habe sollte er jetzt doch endlos drucken? Doch noch ein endstand zähler der irgendwann verweigert?
Ich mache die refill-ersatzchips bereit, nehme (murkse) den originalchip (mit den ca738 Seiten) raus und stecke die Karatusche ohne chip rein. Und jetz kommts: Der drucker meldet eine volle cyan Kartusche und druckt weiter, cyan zähler beginnt wieder bei 0 (wie gesagt ohne chip)!
Status LED ist auch wieder grün. Unglaublich, aber wahr.
Mal schauen, ob das mit den anderen farben auch so geht.

Ein paar Informationen:
-refill mittels bohren, alles aussaugen, füllen von 58g
-Gewicht Kartusche bei meldung leer: 68g
-Gewicht nach refill 125g

Mein weiters vorgehen:
Bei nächster meldung einer Farbe "fast leer" wiege ich alle kartuschen und Fülle bei bedarf ab.

Grüsse
Marco
Beitrag wurde am 06.12.08, 17:09 Uhr vom Autor geändert.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
23:35
20:07
19:57
19:55
19:55
Advertorials
Artikel
26.09. Epson Workforce WF-​2960DWF und Expression Home XP-​5200: Guter Einstieg aber noch teurere Farben
23.09. Brother EcoPro: Abo für Tinten & Toner von Brother kommt
21.09. Canon "Make It On Tour" 2022: Neue Farb-​ und S/W-​Systeme für den gewerblichen Einsatz
20.09. Ninestar: Chinesen eröffnen Niederlassung in Deutschland
16.09. Kyocera Ecosys M5526cdw/A und M5526cdn/A: Beliebte Farblaserdrucker ohne Faxmodul günstiger
09.09. Epson Workforce WF-​2900-​ und Expression Home XP-​4200-​, XP-​3200-​ & XP-​2200-​Serie: Lauer Aufguß mit neuer Patronenserie
08.09. Euroconsumers vs. "Dynamische Sicherheit": HP zahlt Kompensation von bis zu 1,3 Mio. Euro
08.09. HP Laserjet Pro 3002dwe, 3002dw und 3002dn: Business-​Einstieg nur mit dem Nötigsten
06.09. Instant Ink für Toner 2022: Größere Seitenkontingente für kommende HP-​Bürolaser
03.09. Epson Labelworks LW-​C610 und LW-​C410: Bluetooth-​Etikettendrucker und neue Bänder
01.09. HP Laserjet Tank 2604-​, 2504-​, 1604-​ & 1504-​Serie: Originaltoner aus dem Quetschbeutel
31.08. IDC Marktzahlen Q2/2022: HP stabil, Epson bricht ein, Canon und Brother stark
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Zoemini 2

Mobiler Fotodrucker (Thermo)

Neu   Canon Pixma TR4750i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma TS3551i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma TS7451i

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 190,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 396,89 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 209,00 €1 Epson Ecotank ET-2815

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 374,01 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 501,83 €1 Canon i-Sensys MF752Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 282,84 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen