1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Brother HL-1430
  6. Aus zwei mach eins?

Aus zwei mach eins?

Bezüglich des Brother HL-1430 - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

Ich hatte eine Überspannnung im Stromnetz (Vorrübergehender Abfall der Nullleiters). Danach zeigte der Drucker folgenden Defekt: Nach dem Einschalten blinkt die LED "Drum" im Wechsel mit allen anderen, was laut Handbuch ein Defekt der Fixiereinheit bedeutet.
Ein Druck war nicht möglich.

Dies habe ich an den Support von Brother gemailt. Daraufhin habe ich eine Tastenkombination bekomen, mit denen ich den Drucker "zurückgesetzt" habe.

Danach war das Blinken weg und ich konnte wieder "Drucken", allerdings kommen nur leere Seiten raus...

Laut Brother müßte die Fixiereinheit getauscht werden.

Da der Drucker wenig benutzt wurde und auch noch ein relativ neuen Toner eingebaut ist, würde ich den gerne reparieren. Hier dachte ich mir, einen ebenfals defekten Drucker zu besorgen und dann aus zwei einen heilen von zu machen. Elektronik- und Bastelkenntnisse sind vorhanden.

Nun meine Fragen:
- Die "Fixiereinheit" ist doch eher ein mechanischer Bestandteil, der durch Überspannung nicht zerstört würde. Oder ist da auch Elektronik drin?
- Was könnte es sonst noch sein?
- Gibt es im Netz Pläne, Zeichnungen, Anleitungen zu Zerlegen von dem Drucker?

Anmu
von
Hallo Anmu,
ich glaube nicht, dass die Überspannung gerade die Fixiereinheit zerstört! Ausserdem Sie haben nicht mit der Fixierung sondern mit dem Bilderzeugen probleme!
Eine Fixiereinheit ist eine Walze (oft Teflon bezogen) und wird beim Drucken über 100 Celsius aufgeheizt. Daher ist es nicht nur mechanische, sondern elektrische Einheit.
Ich bin überzeug davon, dass man den Fehler dort suchen muß, wo das Schriftbild transportiert und/oder erzeugt wird; ev. USB, ev. Elektronik, ev. Lasereinheit oder OPC.
Angeblich kann bei USB bestimmte Teile (LED/Dioden/?) ebenso durchbrennen wie alle andere elektrische Teile.
Über Elektronik (das Herz) müssen wir nicht reden, da der Drucker teilweise funktioniert.
Lasereinheit ging früher oft kaputt, die letzte Jahren habe ich in meinem Kundenkreis praktisch nicht mehr gehört. Gruss amort
Am meisten Fällen kommt bei Überspannung die OPC-Einheit daran. Es ist sehr empfindlich, doch eine OPC geht fast nie 100% kaputt, d.h. es sollte also ein Teil von der bedruckte Seite sichtbar sein.
Ich denke, dass die Lasereinheit defekt ist, doch warten wir ab, ev. andere Leute haben mehr Erfahrung und Kenntnis über die Materie.
Beitrag wurde am 10.04.08, 08:23 vom Autor geändert.
von
@amort
Das ist ja schon mal ein guter Hinweis. Dann lag ich mit meiner Vermutung, dass es im Gegensatz zur Meinung des Brother-Service _nicht_ die Fixiereinheit ist, ganz gut (Ich hatte denen das mit der Überspannung auch gemailt).
Wie sieht die Lasereinheit oder die OPC aus?

Ich gehe auch davon aus, dass in meinem Drucker etwas defekt ist, was nicht üblicherweise kaputt geht, daher ja auch die Idee, einen günstigen als defekt angebotenen Drucker als Ersatzteillager zu erstehen.

Die Überspannung war recht beträchtlich. Durch den Abriß des Nullleiters kann kurzzeitig bis zu 400 Volt an der Steckdose liegen. Es hatte auch ein Computernetzteil zerrissen, bevor dann die Sicherung raussprangt.

Anmu
von
Hallo Anmu,
warten Sie noch mit der Reparatur, ev. kommen andere Ideen als meine.
Die OPC-Einheit ist eine Kassette, die direkt mit der Tonerkassette verbunden ist. Es hat erüne Walze und muss DR-6000 darauf stehen. Die Lasereinheit ist im Gerät verbaut, man kommt nicht so einfach daran und ich empfehle Ihnen ohne Schutzbrille nicht anzufassen! Wäre ev. Vorteilhafter die Arbeit beim Brother durchführen lassen, oder den Drucker, was Sie als Ersatzteil kaufen als Alphagerät benützen und Ihre als Ersatzteil nützen. Übrigens, manche Haushaltversicherungen zahlen die Schaden von Netzüberspannung. Viel Erfolg, Gruss amort
von
Hallo Amort,
zu der Lasereinheit und Schutzbrille: Ich denke, da ist höchstens eine nötig, wenn das Ding an ist. Ohne Strom sollte es da keine Laserstrahlen geben. :)

Wenn Brother das macht, wird mir das zu teuer, denn die bauen Neuteile ein (zumindest preismäßig).

Hausrat zahlt nur Überspannung in Folge von Blitzschlägen. Ansprechpartner wäre für mich der Stromversorger, weil der Fehler durch eine defekte Muffe entstand, aber hier müßte ich klagen.

Hat noch jemand anders ein paar Hints?

Anmu
von
Hallo anmu

eine Explosionszeichnung mit Partlist findest du hier:
www.mk-electronic.de/...
gibt dir einen ersten Überblick über den Aufbau !

Hast du noch den genauen Blinkcode? Da könnte man nochmal nachschauen.

Eine komplett unbedruckte Seite kann folgende Ursachen haben:
Drum, Main PCB, Laser/Scanner, High Voltage Board. Es gibt noch andere, aber nicht nach einer Überspannung.
Auch in der Fixierung gibt es etwas elektrisches, die nennen wir sie mal "Heizlampe", und die kann sich bei der Überspannung schon verabschieden.

Nach der Überspannung und Erfahrung würde ich auf irgendein Board tippen, u.U. kann auch das LVPS (Stromeingang) etwas abbekommen haben ....

Also ev. "basteln" oder deinen vorhandenen Toner in einem anderem aufbrauchen.
von
@svelam
Super! Die Zeichnung wird mir beim Zerlegen sicherlich hilfreich sein.

Blinkcode: Wie oben beschrieben: "Nach dem Einschalten blinkt die LED "Drum" im Wechsel mit allen anderen, was laut Handbuch ein Defekt der Fixiereinheit bedeutet. "

Der o.g. Reset wurde folgendermaßen durchgeführt (Zitat aus der Mail vom Brother-Service):
-->
Bitte versuchen Sie einem Reset am Gerät der folgendermassen startet:
1.) Den Netzschalter vom Drucker ausschalten
2.) Bedienfeld-Button gedrückt halten und den Netzschalter einschalten
3.) Bedienfeld-Button solange gedrückt halten, bis die DRUM-LED leuchtet und loslassen
4.) Bedienfeld-Button nochmals drücken
5.) Die LED´s laufen einzeln durch. Bei Alarm loslassen, dann wird das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
<--

Danach konnte ich zwar einen Druckauftrag zum Drucker schicken (zuvor wurde der abgelehnt), aber es kam nur komplett weißes Papier raus (Anzahl der Seiten stimmt).

Du schriebst noch: "Also ev. "basteln" oder deinen vorhandenen Toner in einem anderem aufbrauchen."
Einen anderen defekten Drucker kann man für ein paar Euros erstehen. Einen, der funktioniert, ist schon teuerer.

Anmu
von
Na dann schau mal ob du einen defekten findest, wo z.B. als Fehler beschrieben wird: schmiert, unsauberer Druck, Streifen im Druck u.ä.
Bei den sind das dann meist eh nur Trommel oder Toner, in seltenen Fällen eine Walze der Fixierung und die Teile müssten ja bei dir alle funktionieren. Fixierung ev. nur eingeschränkt, aber die beiden Walzen sollten ja ok sein und die Fixierung kann man auch zerlegen.
Bei Angeboten mit irgendwelchen Service Fehlern, also LED am blinken wäre ich vorsichtig, dann hast du Pech und 2 Druckern mit z.B. defekten Laser oder Board.
Muss ja auch nicht unbedingt ein 1430 sein, in der Partliste siehst du, das viele Teile baugleich sind.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:01
16:32
15:57
15:25
15:18
5.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
  Lexmark Intuition S505

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 358,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 131,89 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 248,94 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 386,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 319,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,44 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 259,95 €1 Brother DCP-J1100DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen