1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Minolta-QMS magicolor 2300DL
  6. weiße Streifen Magicolor 2300 DL (nicht Trommel !)

weiße Streifen Magicolor 2300 DL (nicht Trommel !)

Interesse am Minolta-QMS magicolor 2300DL: Drucker (Laser/LED) mit Farbe, 16,0 ipm, 4,0 ipm (Farbe), 2.400 dpi, Ethernet (ohne Airprint), kompatibel mit 4337110, 4576211, 4576311, 4576411, 4576511, 4577211, 2003er Modell

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
habe hier zunächst alle Beiträge zu o.g. Drucker gelesen.
Habe einen 2300 DL genschenkt bekommen. hat etwa 3500 Seiten gedruckt, hat neue Kartuschen eine Trommel die im September (07) gewechselt wurde mit 65% Restlebensdauer.

Problem: Habe durchengende weiße Streifen auf Fotoausdrucken, bei Text nicht. Habe "ALLES" gereinigt wo man drann kommt, letztendlich habe ich dann doch die Trommel neu gekauft.
Kaum Erfolg, sieht zwar besser aus der Ausdruck, jedoch bleiben exakt immer an der selben Stelle die weißen Streifen.
Toner schon schwindelig geschüttelt und auch das Transferbelt nach Anweisung von K.Minolta von Tonerresten gesäubert. NIX
(Natürlich auch das Rausziehglas / Laserlupe)
Frage: Kommt man irgendwie direkt an den Laser, denn ich vermute daß zwischen Rausziehglas und Laser Tonerreste sind oder sonstwas, schätze daß durch Transport Toner dort hinkam wo er absolut nicht hin soll. Bitte um Hilfe ! Habe jetzt schon Kohle investiert, daher muß ich es nun hinbekommen :(
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Den Laser ausbauen ist nicht ganz so einfach !!
Schutzglas ist die erste Vermutung - hast ja schon gereinigt.

Wenn der helle Streifen nur bei Farbe ist - also an der gleichen Stelle schwarz gedruckt wird - kann es eigentlich auch nicht der Laser sein. Sondern dann würde ich den Fehler erstmal an den Kartuschen suchen !

Mach dir am besten schnell im Excel ein Doku, wo Spalten/Zeilen in den 4 Grundfarben einfärbst und dann siehst du ev. welche Farben den Streifen verursachen.
von
Ne, alle Farben !

Habe von K.Minolta 4 Grundfarben zum ausdrucken bekommen.
Einmal 4xneben einander (also 4 vertikale Farbbalken) und 4 Grundfarben untereinander ( also 4 horizontale Balken).
Vertikal durchkreuzen die bekannten vertikalen weißen Linien alle Farben ( beim 2.Bild von K.Minolta). Somit ist klar, kein Tonerproblem.

Gibt es eigentlich eine Art Toner-Abnehmer/Abscheider der an drei Stellen kapput sein könnte oder fliegt der Toner statisch angezogen aus den Kartuschen ?

Meine Vermutung mit den Tonerstaub ist auch nicht so richtig schlüssig , da ich den Drucker bestimmt zig mal in seiner Lage bewegt habe beim "großen Saubermachen", da kann kein Toner genau an der selben Stelle geblieben sein auf dem Laser, es sei denn er ist hart geworden. Es ist schon sehr statisch fest immer exakt an der selben Stelle !

Hilfreich ?
von
Trotzdem ist das mit dem guten Textausdruck schon komisch !

Huch die bunten Gitternetzlinien sind 100% fehlerfrei ?????

Jetzt versteh ich nix mehr !?!

Nachtrag: Doch nicht !
wenn man gaaanz dicht ran geht, sieht man die Farbe schwächeln. Fehler tritt wohl erst bei großen Farbmengen richtig krass in Erscheinung (durchgehende Lücke von bis zu 6 mm breit weiß bei Fotodruck).

Habe jetzt einige Zellen in der Excelfarbgitternetzseite eingefärbt wo in etwa die besagten Stelle ist.
Ergebnis: alle Farben zeigen Aussetzer ,,,nur schwarz nicht !!
Es können aber nicht drei verschiedene Tonerkassetten in der Trommel an der selben Stelle einen Fehler haben,unmöglich, zig mal geschüttelt.
Beitrag wurde am 27.03.08, 20:07 Uhr vom Autor geändert.
von
Aber es kann auch nicht die Lasereinheit sein, der Drucker hat nur eine. Dann müsste auch bei schwarz helle Streifen sein.

Hmmm wie sehen denn die Entwicklerwalzen der Kartsuchen an der Stelle aus, wo du den Streifen hast? Ist dort gleichmässiger Tonerauftrag ?

Vielleicht hat ja auch noch sbs-jena ein Idee ....
von
der Toner ist absolut gleichwertig aufgetragen.
habe , wenn ich Fotodruck s/w mache auch wieder die Streifen.
Daher reisst sich die Schwarz-Kartusche nur bei Kästchen in Excel anscheinend zusammen. ;)

Habe nun ('auch wenn vielleicht nicht so gut) ein Streifen WeichPEfolie ausgeschnitten der genau auf die Laserlinse passt, jedoch länger ist so , daß ich ein Ende von aussen immer sicher festhalten konnte. habe dann mit den Streifen die Linse reingeschoben, von beiden Seiten, da ich immer noch nicht weiß wo der nun genau sitzt.

Der Streifen kam jedesmal am Ende etwas schmutzig heraus, k.A. ob das normal da drinnen ist ?

Ergebnis: Unverändert bei Photodruck
Aber: habe nun einen Streifen dazu bekommen und einen der
3 anderen altbekannten Streifen habe ich nun deutlich
verbreitert !?!
Man kann die 30 Fotos (mittlerweile)jedes mal genau das gleiche)
und deren Streifen wirklich exakt vergleichen wie eine Unterschrift , so identisch sind die , daher ist das nun echt komisch ! was habe ich getan ? ! Immerhin bin ich dem Problem nahe an die Eier gekommen ;)
Beitrag wurde am 28.03.08, 22:09 Uhr vom Autor geändert.
von
Hi,

habe das gleiche Problem, allerdings mit einem 2300w, was aber keinen Unterschied machen sollte, da gleiches Druckwerk. Nur das der Streifen bei allem was ich drucke, egal ob Text, Graphik, Bild ob sw oder in Farbe, immer da ist. Trommel scheidet auch aus, da ein Versuch mit einer anderen das gleiche Ergebnis zeitigt. Müsste noch mit anderem Transferbelt, was ich habe, versuchen ob es daran liegt, aber meine Vermutung geht auch zur Laserunit.
von
wenn der Fehler bei reinem Black nicht auftritt, ist es das Transferband.
von
Nun, werde mir nun auch das Transferband vornehmen !
-> Da ich folgenden Artikel gefunden habe !
(Stichwort TB-Deckelverformung-Tonerabstreifproblem)

www.druckerchannel.de/...

...Ist zwar ein anderer Drucker, aber das hört sich doch gut an was da steht, versuche es auf mein Transferband anzuwenden !

@ sbs-jena: habe das Problem bei schwarz/weiss-Fotodruck auch ! ! ! Nur bei kleineren Vollausgefüllten Excelzellen bleibt der Fehler erstaunlicher Weise aus. Versteh aber auch Deine Schlußfolgerung nicht ganz ! das Transferband überträgt doch auch schwarz und nicht nur die anderen Farben, warum sollte also ein defektes / schleifendes Transferband denn schwarz anders behandeln ?
von
weil bei schwarz der Toner direkt von der Trommel auf das Band und sofort aufs Papier übertragen wird. Bei Farbe dreht sich das Band jedesmal pro Farbe, erst dan kommt es zur Übertragung auf das Trägermaterial.
von
PROBLEM GELÖST !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Es war NICHT das Transferband !

Es war wie vermutet (von mir ,Selbstlob), der Raum zwischen Laserabdeck-Rausziehglas und Laserspiegel.

Dazwischen war harter Toner ! Warum Minolta ein so stümperhaftes Abdeckglas da angebracht hat, k.A. man merkt schon wie es locker klappert, also nie völlig dichten kann.

Anleitung:
1.Alles ausbauen (Trommel + Transferband)
2.Zahnarztstabtaschenlampe oder ähnlich nehmen
3.Man sieht ein gaanz feinen Spalt, den man am besten findet wenn man das Rausziehglas hin und her bewegt (blau)
4. Der eigentliche Spiegel hat auch einen blauen Plastikrahmen.
5. Staubsauger mit 5mm Schlauch basteln (oder was besseres)
6. Mit Q-Tip und Schachlickspießverlängerung auch mit in den Spalt einführen.
7.Schlauch nur etwa bis zum Glas führen, mit Q-Tip den Dreck zum Schlauch hin schieben, wo er abgesaugt wird.


* Man braucht etwa 3 Hände ! :)
** Nicht sich selbst verarschen und aus versehen das Abdeckglas beim Reinigen reingeschoben haben, dann putzt man wieder nur das dumme Abdeckglas !

*** Q-Tip wirklich oft wechseln, sobald es fuselt-> Neu
**** Q-Tip-Verlängerung gut festmachen, sonst bleibt was drinn !

So das war´s danke an alle für die Mithilfe
Drucker druckt nun echt OHNE EINEN EINZIGEN FARBFEHLER !!

Ich freu mich grade tot !
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:37
22:33
22:15
20:10
20:10
1.12.
Advertorials
Artikel
01.12. HP Laserjet und Pagewide: Kritische Schwachstellen bei vielen HP-​Bürodruckern
30.11. Canon Maxify GX7050 und GX6050: Bei einigen ausgelieferten Büro-​Megatankern kann Tinte austreten
25.11. Black Friday 2021: Bürotintentanker und weitere Drucker im Angebot
23.11. Paper Saver Ink: Selbstentfärbende Tinte soll Papier sparen
19.11. Epson Expression Photo XP-​8700: Der Letzte seiner Art
15.11. IDC Marktzahlen Q3/2021: Lieferschwierigkeiten beenden Drucker-​Aufholjagd
12.11. Firmware-​Update für Epson-​Workforce-​Drucker: Fehlerhafter Chip kann zu Druckerausfall führen
09.11. Pwn2Own Sicherheitslücken: HP-​Laser spielt Hard-​Rock
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 280,87 €1 Epson Ecotank ET-1810

Drucker (Tinte)

ab 238,18 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 315,35 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 488,98 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 628,99 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 499,80 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen