1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Konica Minolta Pagepro 1300
  6. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Bezüglich des Konica Minolta Pagepro 1300 - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Moin an alle Leidensgefährten,

im Eifer des Gefächtes habe ich den Minolta PagePro 1300W erworben.

Nach zwei Tintenstrahlern eine ganz neue Welt. Da ich zur Zeit meine Diplomarbeit schreibe, dachte ich mir, dass das mit einem eigenen Laserdrucker einfacher schicker ist.

Gesagt getan, hier ist er nun. Macht ein gutes Druckbild, ist super schnell und das wars auch schon.

Der Lüfter ist zu laut und geht erst nach einer langen Zeit aus, aber das ist alles nicht so schlimm. Heute habe ich zum erstenmal von dieser Nachfüllhandbremse gehört.

Auch wenn meine Ansprache bis hier hin vielleicht zu lang war, aber hat sich jemand diesem Problem schon erfolgreich angenommen?

Ich würde das gute Stück gern wiederbefüllen, aber nach Möglichkeit ohne Handbremse.

S.O.S

Stefan
von
Hallo ich habe das gleiche problem wie du? Da haben sich die Leute von Konica Minolta ja mal wieder was tolles einfallen lassen. Aber wenn du vieleicht schon was neues weißt jannst du mir ja vieleicht mal Antwort geben.
Danke

MFG
Gunnar
Gunnar@ledick.de
von
In unserem Test (siehe Konica Minolta PagePro 1300W) ist genau diese Hürde exakt beschrieben.

Viele Grüße,

Florian Heise
www.druckerchannel.de / www.druckkstoen.de
IVW 10/04: 796.502 PIs
von
Das der Lüfter so lange nachläuft ist wirklich nicht gut gelungen, aber im Punkt Cartridge muss ich den Hersteller ein klein wenig in Schutz nehmen.

Man kann sagen das es hier genauso abläuft wie im Tintenstrahlersegment. Und auch hier gibt es einen ganz besonderen faulen Nebengeschmack.

Ein Cartridge zu entwckeln und zu produzieren ist im vergleich zu Tintenpatronen um einiges aufwändiger und teurer. Es ist dann so das der Hersteller den Drucker und die passenden Cartridges vertreibt und die Refiller diese dann "abfangen" und dann einfach nur Toner einfüllen, eine neue Bildtrommel einbauen und das ganze dann als "Ihr" Produkt verkaufen. Bei diesem Modell ist die Bildtrommel zwar getrennt aber ansonsten ist der Vorgang gleich.
Das passiert auch im Tintensektor vereinzelt aber bei Tonercartridges ist mir keiner bekannt der diese selbst produzieren würde, was auch logisch erscheint da der Aufwand zu hoch für den Refiller wäre.(Gibt es doch Fremdproduzenten würde mich das mal interessieren)

Der Schaden durch das Refillen ist für den Druckerhersteller nicht zu verachten und der Refiller sackt dafür gewaltig ein für ein bisschen arbeit.

Besonders schlimm ist es wenn diese Refiller einfach nur Toner und Bildtrommel tauschen und andere Verschleissteile nicht, zB. Abstreifer, bzw. wenn die einzelnen Komponenten nicht richtig zusammenpassen. Dann läuft der Toner aus und das Gerät wird versaut und kann sogar beschädigt werden.

Fairerweise muss aber auch erwähnt werden das die Druckerhersteller selber Schuld sind. Würden die Preise für Verbrauchsmaterialien um 30-40% geringer sein, dann wäre der Nährboden für Fremdprodukte bei weiten geringer.
von
[DELETE Ersatzchips um dieses Problem zu beseitigen sind demnächst verfügbar (www.wbt-berlin.de)! Der Chip sitzt an der Unterseite der Kartusche und ist mit zwei Schräubchen befestigt!!!]
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:04
00:33
22:14
21:49
21:39
19:07
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 113,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,42 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen