1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus DX5050
  6. DX5050 Patronenfüllmenge

DX5050 Patronenfüllmenge

Interesse am Epson Stylus DX5050   - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich habe mir vor kurzem einen DX5050 zugelegt.
Mit dabei war ein kompletter Satz Patronen. Nach ca. 10 Seiten Druck (5 Fotos und 5-6 Seiten Text) war der Spass auch schon vorbei. Die Tintenfüllstandsanzeige machte mir unmissverständlich klar, Patronen alle.
Und zwar alle 4.
Hab mir dann von Jettec die mittlerweile erhältlichen Autoresett Patronen zum Wiederbefüllen gekauft, und siehe da, der erste Satz ist auch nach ca. 30 Postkarten großen Fotoausdrucken immer noch randvoll.
Spasseshalber hab ich dann mal eine der original Epson Patronen, die ja angeblich leer sein sollte, aufgemacht. Was ich dort sah war ein Minireservoir als Tintentank, etwa 1 x 1 cm groß, und der war dann auch noch halb mit Tinte befüllt.
Ich denke das Epson, wie jeder andere Druckerhersteller auch, hier Beschiss am Kunden betreibt. Zumal sich die Originalpatronen (noch) nicht resetten lassen.
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Insbesondere auch mit nachgekauften original Epson Patronen.
von
Hallo,

Die neuen Patronen für die DX/D-Drucker sind lediglich mit 5,5 ml befüllt. Dazu kommt, dass der Drucker für die Erstbefüllung eine gewisse Menge Tinte benötigt. Von daher hält der erste Satz nicht so lange wie die weiteren.

Was Epson jedoch gelöst hat, ist die Resttintenmenge. Die Patrone sollte eigentlich so gut wie komplett leer sein. Wurden auch wirklich nur die Patrone rausgenommen, welche als "leer" markiert sind? Oder waren einige davon auch nur "Bald leer"? In diesem Zustand können die Patronen noch eine Menge Tinte beeinhalten.

Haben Sie vielleicht noch ein Foto vom Profil/Resttintenmenge der Patronen?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Bei Epson-Patronen wird nicht der tatsächliche Tintenstand gemessen, sondern der Verbrauch elektronisch gezählt/gemessen, das ist bei allen ähnlichen Geräten und Patronen auch so, und es bleibt immer eine Restmenge. Unschön wird das ganze, dass bei jedem Modellwechsel das Füllvolumen immer weniger wurde (durch konstruktive Tricksereien), die Restmenge offensichtlich gleich, und dadurch die Sache sich viel ungünstiger rechnet. Es ist so, leider, und ich kann nur jedem dringend raten, sich vor Kauf über die Verbrauchskosten zu informieren, wie sie auch ausführlich in den Druckerchanneltests zur Verfügung stehen, oder sich zumindest nachträglich um Alternativen zu kümmern. Am Geschäftsmodell der Druckerhersteller wird sich nichts ändern.
von
Hallo,

es handelte sich um die Yellow Patrone die ich geöffnet habe und die laut Statusmonitor 3 wie alle anderen auch als leer gemeldet wurden.
(Drucken war nicht mehr möglich).
Werde heute gegen abend mal ein Bild hochladen.

Gruß

Thomas Angel
von
Das ist seit der neuesten Generation nichtmehr so. Die Patronen haben alle einen Ink-Out Sensor.
Epson Stylus Photo R265 / R360
von
na, dann mal sehen, ob Epson dabei bleibt, und den Sensor irgendwann wieder wegspart, oder mir kommt es als Utopie vor, dass Epson dann den Chip wegläßt, wenn sie ja jetzt einen Sensor haben....
von
Ich hatte mehrere T07-Patronen zum Nachfüllversuch geöffnet. Letztlich bleiben einige Kammern einfach unbefüllbar. Technisch völlig unsinnig und dem Kunden genauso wenig bekannt wie die Vorzüge der DuraBrite-Tinte.
Und trotzdem kann sich Epson über den Absatz sicher nicht beklagen.
von
Hallo,

Das Hersteller Patronen nicht voll befüllen, um kleine und große Variante anzubieten ist ja nichts neues. Das betreibt Epson genauso wie HP oder auch Canon bei den Wegwerfpatronen.

Bei diesen Epson-Patronen gibt es intern zwei Bauformen, 1x die mit viel Hohlraum und dann welche mit weitaus weniger Hohlraum, welche derzeit nur für den Stylus Photo 1400 angeboten werden. Die Patronentypen sind auch von aussen mechanisch unterschiedlich kodiert.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannnel.de
von
Der Sensor kann lediglich erkennen, ob noch Tinte in einem "Test-Hohlraum" zur Verfügung ist. Er kann nicht den Tintenstand messen.

Von daher wird wie bisher einfach jeder Tropfen runtergezählt und wenn er bei 0 ist, meint Epson, jetzt sei die Patrone bald leer. Wenn dann der "InkOut"-Sensor meldet, da sei nix mehr, dann wird der Chip "gesperrt" und die Patrone muss gewechselt werden.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Durch den Tintenendsensor kann sich Epson auch einiges an Tinte, die bei der alten Generation als Reserve drin war, sparen.
von
Hallo,
ich hab mir jetzt auch nen DX 5050 zugelegt. Nur klappt das bei mir nicht so einfach mit der Fremdtinte (Jet Tec). Nachdem ich die Teile eingelegt habe fängt die Error-Lampe an zu blinken.
Habt ihr irgend einen Tipp für mich, wie ich das vermeiden oder umgehen kann?

Danke schon mal jetzt, lG Krissi
von
Hallo!
Was sagt den der Statusmonitor?
support.epson-europe.com/...

Gruß sep.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:41
21:37
21:02
20:58
20:58
11.8.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.08. Epson Ecotank ET-​15000: Breite Version vom Ecotank ET-​4750 mit A3-​Einzug
28.07. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette
23.07. HP 117A/118A-​Serie: Drucker-​Firmwareupdate durch Patronenkauf?
23.07. HP Firmware 2020B, 2021A, 2022A, 2024A, 2025A und 2026B: Firmware-​Update für viele HP-​Tintendrucker ausgerollt
17.07. Canon Imageprograf Pro-​300: A3-​Pigmenttinten-​Fotodrucker für "Fine Art" und Hochglanz
14.07. Epson Ecotank ET-​5880: Business-​Ecotank mit PCL und Postscript
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-4820DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-3820DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 258,92 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 259,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 145,24 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 379,70 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 433,87 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 208,98 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen