1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Alternativtinten und Refill

Alternativtinten und Refill

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
In der am Montag im Handel erscheinenden neuen c't Zeitung (Abonnenten haben sie schon heute) sind mehrere umfangreiche Artikel über die Thematik Refill und Alternativtinten, Kosten, Qualität, Lichtstabilität etc veröffentlicht, auch der Chipumbau für Canon IP4300 Drucker ist beschrieben.
von
Gibt es bei der C\'t neuere Erkenntnisse, abweichend von den Untersuchungen seit Jahren bei Stiftung Warentest und PC-Magazinen?
Siehe ua auch:
www.ink-tec.de/... .pdf
von
betr. Universaltinten + (angeblich) speziell abgestimmte Tinten etc.

Bei Jettec kann ich bei den Refillsets je Druckermarke lediglich 3 verschiedene Refillsets entdecken, nämlich "schwarz Dye", "schwarz pigmentiert" und "color". Sind dies somit Marken-Universaltinten. Bei KMP ist die grundsätzliche Gliederung ebenso, jedoch werden, immerhin, zusätzlich die Canon-Drucker in 3, die Epsons in 2 Kategorien unterteilt.

Bei Compedo und Inktec ähnlich?

Auch interessant, im Shop

www.kmp-tinte.de
und
www.jettec-shop.de

liegen die Preise bei ca. 50% der UVP's.
Beitrag wurde am 06.08.07, 19:31 Uhr vom Autor geändert.
von
Vielen dank für den Link.

Nach dem Lesen der vielen Infos, bin ich nicht ganz schlüssig geworden!?

Kann man sagen, dass die Refill-Tinte von Inktec und jettec die beste auf dem Markt ist und, dass man auf ihre Qualität vertrauen kann.

Danke
von
Also der Artikel in der c\'t ist leider nicht auf dem aktuellen Stand. Wegen der in den letzten Monaten ergangenen Gerichtsstreitigkeiten hat sich bei Patronen für EPSON und HP sehr viel getan.

Z. B. Patronen von Ink Tec für EPSON sucht man stundenlang bei Google und findet nur noch im aussereuropäischen Osten Quellen.

Siehe auch DC-Forum "Wo gibt's noch Inktec Patronen ?"
von
wie wär's mal mit krauss-tinte.de oder enderlin.com.
von
Hallo Neo,

refillen ist für Vieldrucker ok. Das Problem heisst: welche Tinte?

Der koreanische Hersteller Ink-Tec und mE mit Abstrichen KMP (deutsch, eigene Tinte) und die britische JetTec (Vertrieb für DCI-Produkte) sind qualitätsmäßig durchaus zufriedenstellend, jedoch mM immer noch weit überteuert, mit ca. 30-50 Euro/Liter. Dieser Markt ist immer noch besetzt von Mythos und Mär. *g*

mE faire Preise und Versandkosten, auch und vor allem für kleine Gebinde (100ml) gibt es zB bei
www.gelsen-tinte.de/...
Dieser Versender führt 3 interessante Tintenmarken, nämlich "Ink-Tec", "ASF Ink-mate" und "Pharao".
Für größere Mengen ist der preislich, soweit mir bekannt, günstigste Versender www.druckerpatronentankstellen.de interessant. Die Qualität scheint ok, leider ist mir bisher dessen, lt. Info deutsche, Tintenhersteller nicht bekannt.

Qualitätsmäßig sollte unter den deutschen Herstellern die Firma OCP www.ocp.de/... führend sein, exklusiver TintenLieferant von, interessanterweise, unter gleicher Adresse in Hattingen firmierender www.cartridgeworld.de/.... Die OCP-Webseiten sind für Interessierte sehr detailliert und informativ, speziell die Support-Seiten. Für den Endverbraucher offenbar schwer erhältlich, ist mir nur eine BezugsQuelle bekannt, mit Preisen auf günstigem Ink-Tec-Niveau:www.printer-express.de/...

Eine durchaus interessante Alternative könnte
www.asfprinttechnik.de/... sein, Bezugsquelle siehe oben.

Weitere "germanische" Marken-Drucker-Tintenhersteller, wie
www.barock-online.de , Vertrieb über octopus-office.de
sowie
www.pharaotinte.de , Vertrieb auch über Elektro-Conrad,
und
www.compedo.de

kann ich, als Selbst-Refiller seit 10 Jahren, aus eigener Erfahrung und den Erfahrungen von Bekannten durchaus empfehlen.

Allerdings werden, gerade hier im DC-Forum, einige dieser Marken mit teils obskuren Begründungen "madig" geschrieben. Das gleiche passiert jedoch auch mit Artikeln von www.druckerzubehoer.de.

Geradezu trotzig-rotzig werden hier pauschaliert relativ preisgünstige Produkte, wie zB "InkSwiss" , "DigitalRevolution", entgegen aller Tests seit Jahren in "StiftungWarentest", "C't", "ComputerBild" etc. als "Schrott" verunglimpft.

Motto auf DC: 1 Liter simple Tinte für weniger als 30 Euro kann nichts taugen. Mich würde interessieren, welchen Kraftstoff und welches Motoröl solche Qualitäts-Mystiker bevorzugen?!

Meines Erachtens sind selbst 10Euro/liter für solch' banalen Saft völlig überteuert.

Ps. Den aktuellen und manch ältere c't-Artikel zum Thema gibt's zb bei
www.compedo.de als PDF's.
Beitrag wurde am 12.08.07, 20:14 Uhr vom Autor geändert.
von
Es werden häufig die Qualität von Patronen und Refilltinten durcheinandergeworfen in der pauschalen Be/Verurteilung, bei vielen Billigprodukten mag die Tinte noch brauchbar sein, es komt aber erst gar nicht zum Drucken, die Patrone klemmt, die Entlüftung öffnet nicht ordentlich, die Patrone läuft schon aus beim Auspacken, der Chip ist ist nicht richtig montiert und wird nicht erkannt und vieles andere
von
Deshalb sollte die vielseitige Fehlerquelle \"Fremdpatrone\", von einigen wenigen, offensichtlich positiven Ausnahmen abgesehen, vermieden werden. Das Thema Patentschutz wird diesen \"Patronenmarkt\" mittelfristig ohnehin weitgehend austrocknen.

Es verbleibt die sinnvollste Variante: Selbst tanken! *g*
Und von Zeit zu Zeit bei ääääähhh, DB, BMW etc. einen \"Original-Kanister\" zwecks oftmaligem Selbst-Nachtanken ordern.

Jedenfalls sind, nach meiner Überzeugung, die Qualitätsunterschiede zwischen den \"dauerhaften\" Tintenmarken weitaus geringer als die Preisunterschiede.

Wenn in Sachen FotoQualität wirklich notwendig, helfen, wie auch von \"Ede-Lingen\" ua in anderen Threads beschrieben, Adressen ala \"farbenwerk.com\" etc. und ICC-Profile weiter als jedeOEM-Tinte.

Nachtrag: Möchte darauf hinweisen, daß ich meinen vorigen Beitrag, vorrangig wg OCP, editiert habe. Schien mir dort sinnvoller, als ein neuerlicher Beitrag.
Beitrag wurde am 12.08.07, 20:21 Uhr vom Autor geändert.
von
Hi, bin hier neu - hoffe, dass ich trotzdem richtig bin mit meinen Anschlussfragen an obige Diskussion:

Refille seit Jahren meine HP-OrginalDruckerpatronen problemlos mit unterschiedlichen Refill-Tinten/-systemen. Nun stellen sich mir zur Zeit die drei folgenden Fragen:

A) Wie wichtig für die FARBBESTÄNDIGKEIT ist es, Pigment-basierte Tinten zu verwenden?

B) Weiß hier einer der Tinten-Experten , welche Tintenart in dem von CONRAD vertriebenen \"Universal-Nachfüllset\" [Box mit drei 30ml Fläschchen für Canon, HP, Lexmark...] enthalten ist?
(da rel. preisgünstig, vermutlich keine Pigment-Tinte... )

Ist diese Tinte für Dokumente, die ca.30 Jahre (z.B. \'normal\' in Ordner) aufzubewahren sind, soweit ok?

C) Ich möchte gern für Schwarz auf eine \"GROSSE FLASCHE\" wechseln - was ist da zu empfehlen?

[In der obigen Hersteller/Vertreiberaufstellung fand ich übrigens die gestern von mir zufällig entdeckte und m.E. seriöse und sehr aufschlussreiche Tintenspezialisten-Site www.hstt.net nicht ]

Über nützliche Hinweise würde ich mich freuen :-)
Mabi
von
Hallo!
Wenn es um Universaltinte geht ist es meistens keine Pigmentierte Tinte, den die Tinte sollte schon auf dem jeweiligen Drucker abgestimmt sein.
Dokumententen echt gibt es meines wiesen nur bei Laserdrucker.
Die Tinte in dem von dir genannten Link soll auch von der Qualität her in Ordnung sein, sehe auch hier mal nach Leserartikel: Welche Fremdtinte für welchen Drucker?!: Jettec, Inktec, KMP oder doch 08/15? (Update)

Gruß sep.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
23:39
23:37
23:21
22:58
22:43
20:34
29.1.
28.1.
PrintFAB Spiegel
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 444,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,47 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen