1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4000
  6. Hochwertiges Papier gesucht für Diplomarbeit

Hochwertiges Papier gesucht für Diplomarbeit

Canon Pixma iP4000Alt

Frage zum Canon Pixma iP4000: Drucker (Tinte) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit BCI-3eBK, BCI-6BK, BCI-6C, BCI-6M, BCI-6Y, 2004er Modell

Passend dazu Canon BCI-3e BK Twin-Pack ab 19,35 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich muss in ca. 3 Wochen meine Diplomarbeit drucken. Ich möchte den Druck gern selbst machen. Ich habe den Pixma ip4000 (mit Originalpatronen), dieser ist mMn ein sehr guter Text und Farbdrucker. Ich habe keine Photos oder sowas in der Arbeit, nur eben einige farbige Diagramme und Screenshots.

Nun suche ich für meinen Drucker das richtige Papier, für doppelseitigen Druck (Ich werde selbst wenden, nicht den Duplexer verwenden). Es sollte ca. 100g stark sein und bei Druck mit hoher Qualität nicht durchschimmern. Gern auch mit (doppelseitiger) Beschichtung.

Leider finde ich auf Anhieb nicht wirklich viel, und da ich keine Experimente eingehen möchte, wäre ich für Praxiserfahrungen sehr dankbar!!!

Viele Grüße,
Psy
von
ich weiss nicht, ob da nicht Laserdruck besser wäre.
von
Hallo,

Ich würde hierfür auf keinen Fall beschichtetes Papier wählen, sondern etwas dickeres mit einer Grammatur von 90-100gr/m².

Ein Laserdrucker ist hier mit Sicherheit angebracht, allein in Anbetracht, dass ein Pixma-Druck nicht Wasser oder Wischfest ist.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich habe für meinen IP4000 immer 100g-Papier von Avery-Zweckform benutzt (Produktnummer weiss ich nicht mehr), das kann ich empfehlen. Gruß, goofy2
von
Danke erstmal für die Antworten!!

Hmm, hier scheint die Meinung ja eindeutig gegen den Inkjet Druck zu gehen. Wasserfestigkeit ist mir klar, aber es ist meine Diplomarbeit. Ich denke nicht, dass mein Prof. damit im Regen spazieren gehen will.

Ich habe jedenfalls keinen Farb-Laserdrucker zur Hand, der die Qualität des Pixma schlagen könnte. Bei einer Druckerei habe ich einfach die Sorge, dass die Qualität nicht dem entspricht was ich mir vorstelle...

Für weitere Tips bin ich dankbar!
von
Avery 2566 hat 100g, wobei mir das 2563 mit 90g lieber ist.

Allerdings würde ich auch lieber zum Laserdrucker greifen, statt zu meinem IP4000. Wenn dein Prof. feuchte Finger hat, dann verschmiert die Tinte noch nach Wochen.

Wenn der Text gestochen scharf und schmierfest sein soll, dann hilft wirklich nur beschichtetes Papier, welches bei doppelseitger Beschichtung nicht gerade billig ist.
Beitrag wurde am 27.07.07, 16:08 Uhr vom Autor geändert.
von
Nun ja, aber vllt. hat Dein Prof. ja feuchte Finger. :)

Alternative: Auf Normalpapier ist der Epson D92 dank seiner Pigmenttinten (wisch- und wasserfest) der ideale Tintenstrahler.

geizhals.at/...

Druck mit dem auf Normalpapier (90-100 g/m²) und nachdem Du die Diplomarbeit fertig hast, verschenk ihn, verkauf ihn, was weiß ich. :)
von
Hmm, hat jemand Erfahrungen mit dem HP bright white inkjet papier?
von
Color Copy 100gr / 120 gr
kann ich da empfehlen
hat auch einen hohen Weißgrad

allerding knapp 11 - 13 Euro für 500 Blatt
sollte gerrechnet werden
von
Da ja vielleicht jemand anders nochmal das gleiche vor hat:

Ich habe jetzt ca. 10-12 Papiere durchprobiert, zwischen 90 und 130g. Darunter: Schneidersoehne color copy + div. PlanoJet + Silk Paper, HP Bright White Inkjet, Sigel Inkjet 2 seitig beschichtet, Classen Selection und noch einiges anderes.

Zusammenfassung: Es ist überaus schwer ein Papier zu finden, dass bei doppelseitigem inkjet Druck in hoher Qualität nicht durchschimmert. Im Standard Druck gehts mit dem HP einigermaßen, bei doppelseitigen Grafiken merkt man aber schon, wie das Papier zu kämpfen hat (wellt sich leicht). Ab besten von allen ist das Sigel 130g Papier, das beidseitig beschichtet ist. Super farben, absolut klare Schriftkanten.

Von dem ColorCopy war ich übrigens extrem enttäuscht. Wer meint, dass das ein gutes Papier für den Pixma ist, der sollte mal das HP Bright White oder das og. Sigel ausprobieren. Bei dem ColorCopy franzt sogar die Schrift leicht aus. Man muss allerdings sagen, dass es nicht für Inkjet primär gedacht ist, sondern für Laser. Dass Laserdrucker andere Anforderungen an Papier haben, ist ja absolut logisch.

Dass Tintendruck verschmiert, ist übrigens ein Märchen - jedenfalls auf gutem Papier. Mit angelecktem Finger (wie ekelig ;) ) hab ich alle einem Test unterzogen und ordnentlich gerieben. Ergebnis: Sowohl die Sigel als auch die HP Papiere sind da erstaunlich gut. HP verschmiert bei längerem Druck und Reiben sehr leicht (absolut akzeptabel, das schafft man nur mutwillig). Aber selbst dem konnte das Sigel Papier standhalten.

Auch wenn 130g echt hart sind, werd ich wohl das Sigel Papier nehmen.

Hoffe, das hilft jemandem. Bei Fragen, einfach drauf los. :)

Grüße,
Psy

PS: Kann mir jemand sagen, mit welcher Pixma iP4000 Einstellung ich am besten auf dieses Sigel 130g Papier drucke? Ist wie gesagt beschichtet und matt. Ich habs immer mit "Hochauflösendes Papier" und "detaillierte Einstellungen" gemacht, wo ich dann den regler auf "Fein" geschoben habe.
von
Schon klar, dass mit der Einstellung "Hochauflösendes Papier" die Tinte nicht schmiert, denn bei dieser Einstellung wird gar keine Pigmenttinte verwendet.

Dafür ist die verwendete Dye-Tinte nicht tiefschwarz und der Text franst auf unbeschichtetem Papier auch aus. Zum Vergleich einfach einmal einen Ausdruck vom Laser daneben legen.
Beitrag wurde am 06.08.07, 14:04 Uhr vom Autor geändert.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
09:47
09:44
02:05
01:52
01:11
00:04
20:23
18:41
15:07
28.1.
PrintFAB Spiegel
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 249,00 €1 Avision Metamobile 20

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

Neu   Avision Metamobile 10

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 173,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 345,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 353,97 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,99 €1 Epson Workforce WF-2935DWF

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 487,90 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen