1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Designjet 500 - Dummheit im Servicemenü angestellt

HP Designjet 500 - Dummheit im Servicemenü angestellt

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe einen Designjet 500 Inkjetplotter geschenkt bekommen und habe im Servicemenü die Funktion "Schläuche Reinigen" ausgelöst. Dafür benötigt man allerdings die "Setup Printheads", welche mir leider nicht zur Verfügung stehen. Nun kehrt der Drucker selbst nach einer Rücksetzung und einem erfolgreichen Firmwareupdate nicht mehr aus diesem Programm zurück, sondern verlangt jetzt immer nach dem Einschalten diese Printheads. Notfalls kann ich mir die kaufen, sind auch nicht so teuer, doch vielleicht kann mir ein HP - Spezi sagen, ob und wie ich das anderweitig lösen kann.

Der Hintergrund:

Zuvor hatte ich Probleme mit dem Yellow-Druckkopf, welcher schon recht zugesetzt war, so dass die Druckkopfausrichtung immer mit einem Fehler beendet wurde. Dummerweise will das Gerät anwenderseitig erst dann einen Reinigungslauf starten, NACHDEM der Druckkopf erfolgreich ausgerichtet wurde.

Na ja, der Servicepunkt "Schläuche Reinigen" klang für mich wie ein umfangreicher Reinigungslauf und da das Gerät eine Weile unbenutzt herumstand, wollte ich den Tintenverlist ruhig in Kauf nehmen.

Danke für alle Antworten! Ich kann mich in Sachen Ricoh und Brother auch revanchieren - bin Servicetechniker, habe allerdings keine HP Erfahrungen.
von
Würde deine Hilfe gerne für einen Brother MFC 9850 in Anspruch nehmen. Mail mich doch bitte mal unter jostclemens(at)gmx.de an.
von
Hallo Docsommer,

aus diesem Menüpunkt wirst du nicht mehr hinauskommen ohne die Setup-Druckköpfe. Ein Kollege von mir hat es einmal geschafft, aber wie wusste er auch nicht mehr *G*

Die Frage ist: Wo wohnst du? Unter Umständen könnte ich mich dazu bereit erklären dir einen Satz Setup-Druckköpfe zur Verfügung zu stellen (Ein guter Techniker hat immer welche im Auto *G*)

Das "Schläuche Reinigen" ist so gesehen sogar eine falsche Bezeichnung, denn korrekterweise müsste es "Schläuche entlüften" heißen. Denn wenn du tatsächlich durch Falsche Tinte oder gar Dreck einen Schlauch zusitzen hast, dann kannst du dich dumm und dämlich spülen. Da lohnt dann in der Tat wirklich eher ein neues Tube.

Grüße Benni
von
Hi Benni,

ja ich fahre auch so allerhand Teile spazieren, allerdings nicht für HP^^

Dein Angebot ist sehr nett, jedoch habe ich mir inzwischen schon einen Satz Setup Printheads im Internet bestellt und hoffe, dass diese bald bei mir eintreffen (die Lieferzeit wurde mit bis zu 14 Tagen angegeben).

Aber wenn ich dich schon mal zu fassen habe:

Bei eBay wird ja recht Preiswert das Verbrauchsmaterial verramscht, welches dann jedoch in der Regel abgelaufen ist. Soweit ich mich belesen habe, soll damit der Treiber den Druck verweigern. Teilweise scheinen das wohl die Windows-integrierten Treiber nicht zu erkennen oder man stellt einfach die Windows Uhr zurück. Ich weiß jetzt auch nicht, ob es da vielleicht noch einen Punkt dafür im Service Menü gibt. Welchen Trick würdest du empfehlen?

Gruß und Dank

Jan
von
Hallo jan,

OK, dann halt keine kostenlosen Setup-Köpfe ;-)
Die Köpfe kann man bis zu drei Mal verwenden. Ich persönlich habe es allerdings noch nicht getestet, da bei jedem Tube System logischerweise neue mit dabei sind. Da bin ich mittlerweile auch Umwelt-Schlampe und nutze diese Dinge einmal und schmeiß diese dann weg. Wenn deine nicht allzu teuer waren, dann kann man diese Investition durchaus mal tätigen. Obwohl 14 Tage sind schon eine ziemlich lange zeit wenn man seinen Plotter benutzen will *G*

Was Verbrauchsmaterial angeht ist das Problem, das solche Informationen auch intern nicht "existieren". Es gibt jedenfalls keine "Offizielle" Möglichkeit die Chips zu resetten per Servicemenü etc. Die einzige Information die ich darüber habe ist, daß der Drucker sich das aktuelle Datum vom Rechner holt, da im Drucker keine RTC vorhanden ist. Ergo, wenn du das Datum um z.B. ein Jahr zurückdrehst, sollte es der Drucker beim Hochfahren übernehmen und damit stimmt dann das Datum folglicherweise nicht mehr.

Allerdings kann ich bei der Thematik keine weiteren Ratschläge geben. Zum einen Mangels Kunden, welche tatsächlich "Non-original" benutzen oder CISS oder gar alte Patronen (Ich habe bisher keinen einzigen gesehen) und zum anderen da mir kein 500/800'er zur direkten Verfügung steht konnte ich bisher noch nicht damit spielen :-)
Also bis auf diese Thematik kann ich dir ansonsten aber gerne Tips geben.

Grüße Benni
Beitrag wurde am 26.07.07, 22:21 Uhr vom Autor geändert.
von
Die meißten BusinessInkjet/ Designjet haben eine Batterie welche den Speicher für die Systemzeit aufrecht erhält. Einfach nur die Zeit des Rechners zurückzustellen reicht daher manchmal nicht. In dem Fall müßte man den Drucker vom Rechner abklemmen, die Uhr kurzzeitig entfernen, die Rechneruhr zurückstellen, den Drucker wieder an den Rechner anschließen und zuletzt die Batterie wieder einsetzen.
von
Hi!!

@Benni:

Nun, bezahlen muss ich da zum Glück nichts, weil ich das Teil an meinen Vater gestiftet habe, der ab und wann mal technische Zeichnungen drucken will. Zuvor hab ich die gesamte Kiste von meinem Chef geschenkt bekommen, der das Teil von einem Kunden "zur Entsorgung" mitgenommen hat. Der Satz Pseudoprintheads kostete incl. Versand etwa 30€ - schon ne Menge Holz für solche Dummys aber nun ist die Kohle schon raus und der Händler erwartet am 03.August die Ware. Dumm gelaufen^^

@Sven:

Hi - also eine erkennbare Batterie konnte ich nicht entdecken. Den Versuch hatte ich nämlich schon gestartet, als ich einen Weg gesucht habe, diesen Reinigungslauf abzubrechen. Auf dem Mainboard konnte ich allerdings einen SMD-NVRam erkennen, worauf sicher alle Daten gespeichert sind. Ich habe erst eine abgelafene Patrone ersteigert, entsprechend werde ich das mal mit der Systemzeit testen ansonsten ist das eben Pech.

Grüße an Euch

Jan
von
Ja wenn der Drucker keine Batterie hat sollte es reichen die Systemzeit auf dem Rechner zurückzustellen. Ich würde allerdings zwischendurch den Drucker für min. 30 Minuten ganz vom Netz nehmen, den Powerknopf drücken um eventuelle den Speicher zu löschen und danach erst wieder an den Rechner anklemmen.
von
Danke für den Tip ;) Ich werde mal etwas herumprobieren, so bald das Teil wieder läuft.
von
Also das ist ja mal geil mit dem "geschenkten" Plotter.. So viel Glück habe ich noch nicht gehabt.. So ein 500'er würd schon enorm viel Spaß machen. Wenn du mal nen Riemen oder so brauchst kannst ja mal anklopfen (vorrangig 42") ;-)
Plotter haben jedenfalls keine Backup-Batterie sondern speichern alles in NV-RAM. Sei dort nur Vorsichtig, gerade bei den 500/800'er kannst du dir damit ziemlich viel zerschießen und du hast kein 42" Modell mehr, sondern nur noch ein 24" und das ist so einfach nicht mehr Rückgängig zu machen.
OK, 30 Euro sind wirklich ne ganze Menge Holz, bei HP im Partsurfer schon mit 21 Euro gelistet.. Nicht schlecht.. Also Sammeln ist immer gut.

Also der Tipp mit der Systemzeit und dem einschalten soll soweit funktionieren, zumindest wenn man einigen Foren glauben schenken darf *G* Aber denk dran, daß gilt nur für die Tinte selber... Druckköpfe kannst du solange benutzen bis der Arzt kommt, da geht es lediglich um ein "Garantiedatum", drucken tun diese aber ohne Probleme

Grüße Benni
von
Mein Brötchengeber verkauft überhaupt keine Inkjet Geräte, entsprechend wird die Technik auch eher "belächelt", was mir natürlich dann sehr entgegengekommen ist^^

Ein zeitliches Limit für die Druckköpfe wär auch nicht mehr wirklich zu rechtfertigen. Ich hatte vor meinem Problem noch einige Patterns ausgedruckt - waren etwas streifig, aber noch OK, zumal mein Vater nur s/w Strichzeichnungen drucken wird.

Mal eine kleine Frage zur E-Teile Politik: Ist es wirklich normal, dass HP 14 Tage benötigt um E-Teile an Händler zu liefern?

Ich hatte ja ausgiebig nach den Printheads gegooglet und diverse Shops gefunden. Allesamt hatten die Teile nicht am Lager und sofern da eine Lieferzeit genannt werden konnte, waren es immer 14 Tage - als wäre das ein Standartwert, was ich aber für einen hersteller professioneller Lösungen als etwas schwach erachte. Wenn ich etwas bei Brother bestelle, die ja überwiegend nur billige Henkelware herstellen, erhalte ich meistens nach 2 Werktagen die Lieferung.
von
Hallo Benni,

schwirrst du hier noch herum?^^

Ich würde mich doch ganz gerne auf dein Angebot mit den SetUp Printheads einlassen, weil "mein Onlineshop" nochmal 10 Werktage auf die Lieferzeit addiert hat, worauf ich jetzt so langsam keinen Bock mehr habe.

Ich würde mich freuen, wenn du dich dazu mal per Mail melden könntest:

"jan-sommer ät gmx punkt de"
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
23:39
23:37
23:21
22:58
22:43
20:34
29.1.
28.1.
PrintFAB Spiegel
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 444,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,47 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen