1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. IP4000 Druckkopf will nicht mehr so richtig

IP4000 Druckkopf will nicht mehr so richtig

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe bei euch im Forum einen super Artikel gefunden, wie man den Druckkopf wieder reaktivieren kann. Dummerweise habe ich die 3 Farbpatronen entfernt, aber versäumt schnell neue reinzumachen.
Nach 4 Wochen oder so und neuen Patronen kam nix mehr raus.

Nun bin ich der Anleitung gefolgt und habe es geschaft, das destilliertes Wasser super wieder durch läuft. Also oben auf die kleinen runden Siebchen kann ich Wasser drauf träufeln und unten auf ein Abschminkpad gestellt, sickert es auch durch.

Ich war voller Freude und habe nun alles wieder zusammengebaut.
Farbpatronen rein und losgedruckt... :( NEGATIV

DAs was noch an Wasser/Farbgemisch im Druckkopf war/ist wird scheinbar ausgedruckt, aber dann nach kurzer Zeit kommt keine Farbe mehr raus!!!
Da aber alles frei zu sein schein, wo liegt dann das Problem?!

Danke für Euro Hilfe.
Grüße
fireball
von
Hallo!
Überprüfe mal die Reinigung, die kann man normalerweise Prüfen indem man den kleinen Schwamm wo der Druckkopf drauf Parkt mal mit Wasser sättigt und dann eine Druckkopfreinigung mit dem Drucker macht dann müsste das Wasser weg sein, wenn nicht ist da was verstopft.

Gruß sep.
von
Sieht nach einer kaputten oder verstopften Reinigungseinheit aus. Wie sep schon beschrieben solltest du das erstmal überprüfen. Wenn auf einem Abschminkpad Tinte ist ist der Druckkopf zumindest mal nicht verstopft. Einen Elektronikdefekt könnte er natürlich auch haben.
von
Hallo,

danke für die Antworten, ich versteh es aber gerade nicht.

Mein Ihr den kleinen weißen Schwamm am linken Anschlag vom Drucker oder die zwei kleinen schwarzen auf der rechten Seite?
Auf der linken Seite ist nochmal sone kleine Folie über dem Schaumstoff und wenn ich auf die rechten beiden mal drauffasse habe ich farbige Finger.

Was macht das aber aus, wenn die Reinigung hin ist? Ich meine durch den Druckkopf kommt doch Tinte und die geht doch direkt aufs Blatt.
Sollte doch eigentlich, wenn ich einfach genug die Farben drucke die nicht rauskommen, Tinte durchziehen und dann irgendwann drucken?! Macht es aber nicht.

Wieso soll das mit der Reinigung funktionieren?
Ihr meint also ich gebe dann einfach Wasser auf (linke/rechte) Seite bis der Schwamm voll ist und dann die Reinigung anstoßen.
Wo geht das Wasser aber dann hin? Steht das dann im Drucker oder wie kriege ich das wieder raus?

DANKE!!! schonmal für Eure Unterstützung.
Grüße
fireball
von
Hallo fireball,
verstehe ich das richtig, das du wochenlang OHNE Farbpatronen gedruckt hast?
Falls ja, dann sind die Düsen im Druckkopf wahrscheinlich durchgebrannt. In dem Fall hilft dann nur noch ein neuer Druckkopf.
von
Ja die kleinen auf der rechten Seite, unter der Reinigung befindet sich eine Art Pumpe die wenn der Druckkopf auf der Reinigung sitzt Tinte aus den Patronen saugt um die Düsen zu Reinigen, diese wird dann in einem Schwamm geführt der sich unten im Drucker befindet, der Drucker berechnet die Reinigungen und auch die Tintentröpfen die verschossen werden und wenn der Schwamm dann voll ist muß er gereinigt bzw. ersetzt werden, der Drucker stellt dann aber seine Tätigkeit ein, das ist aber eine andere Baustelle und da braucht man sich normalerweise keine Gedanken drüber machen.
Ich hab mir das oben nochmal durchgelesen stimmt das was Rechner auch schon schreibt, das ist nicht ganz ersichtlich hast Du ohne Tinte gedruckt dann wirst Du den Druckkopf vergessen können den durch die Fehlende Tinte gehen die Düsen defekt weil sie zum Drucken die nötige Kühlung der Tinte nicht haben.
von
Hi,

also ich kann es jetzt nicht mehr genau sagen, da der Drucker bei meinen Eltern steht, die ihn überhaupt nicht nutzen und es kann schon sein, das ich den ein oder anderen Textdruck in der Zeit ohne die 3 Farbpatronen(C,M,Y) gemacht habe. Weiß ich nicht mehr. :-(

Ich habe jetzt den rechten kleinen Schwamm etwas nass gemacht und Reinigen lassen, danach druckte der Drucker wieder beim Düsentest aus beiden schwarzen, der Gelben und der Magenta, leider kommt druch Blau nix durch... :(
Damit die Farbpatronen nicht alle sinnlos verbraucht werden, mache ich teilweise den Düsentest nur mit der blauen Patrone, ist das falsch?!

Habe schonmal nach Alternativen geschaut, weil son Druckkopf ja hammerteuer ist, aber bei dem neuen 4300 kann man ja keine Nachfüllpatronen rein tun?!

Grüße
von
Nachfüllpatronen schon nur der Chip muß dann umgesetzt werden, und man weiß mitunter nichts über die Qualität der Tinte oder eine andere Möglichkeit einfach nachfüllen Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen: Die Durchstich-Methode für Canon-Pixma-Patronen
in beiden Fällen mußt Du aber auf die Tintenanzeige verzichten und Optisch kontrollieren ob noch genügend Tinte in den Patronen ist, ud es kann schonmal Probleme mit der Erkennung der Patronen geben alternative gibt es noch was von Geha, bist aber an deren Patronen gebunden hast aber die Tintenanzeige TEST: Armor-Adapter für Canons Pixma-Drucker: Erste ernsthafte Nachbauten für Pixma-Drucker
von
Hier ist noch was da wird der Chip nur eingesteckt, ich glaub bei den anderen muß man mit Heißkleber oder Doppelklebeband befestigen
Kompatible Patronen für Canon-Drucker: Jettec präsentiert Alternativen für den iP4200
und noch ein Beitrag zu Fremdtinten Leserartikel: Welche Fremdtinte für welchen Drucker?!: Jettec, Inktec, KMP oder doch 08/15? (Update)

Selber nachfüllen ist die Preiswerte Methode wenn man aber nicht viel zu Drucken hat bleibt man am besten bei den Originalen Patronen.
von
Danke für die Hinweise.
Am liebsten wäre mir, wenn mein Drucker wieder geht.
Bis auf Blau druckt er jetzt alle Farben wieder sauber... komisch nur, gestern wars genau umgekehrt... da kam kein Magenta dafür aber blau...vielleicht ist der Druckkopf noch nicht ganz tot... und ich muss das Blau nochmal ordentlich "durchspülen" !?

Grüße
von
Nicht unbedingt. Bei Deiner manuellen Reinigung wirst du sicher Luft in die Düsenkanäle gebracht haben, das ist auch kein Problem und läßt sich auch garnicht vermeiden. Deshalb saugt die Reinigungseinheit nach dem Patronenwechsel automatisch von unten an den Düsen, um die Düsen wieder frei zu spülen. Funktioniert das nicht, bleibt möglicherweise ein Lufpolster und die Düsen laufen die ganze Zeit trocken weiter.
Und war das Wasser nach der Reinigung verschwunden oder war der Schwamm nachher immer noch genauso nass wie vorher?
Ja, das ist eine ziemlich effektive Methode den Druckkopf zu killen.

Wie schon geschrieben wurde werden die feinen Düsen durch die Tinte gekühlt. Fehlt die Tinte, überhitzen die Düsen und brennen auf Dauer durch.

Deshalb niemals mit komplett leeren oder gar fehlenden Patronen drucken, schon garnicht über einen längeren Zeitraum. Das bischen was man da möglicherweise an Tinte einspart ist verglichen mit einem neuen Druckkopf nicht der Rede wert.

BTW: Was verwendest Du eigentlich für Tintenpatronen? Original oder Nachbau?
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
23:39
23:37
23:21
22:58
22:43
20:34
29.1.
28.1.
PrintFAB Spiegel
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 364,00 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 348,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,00 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen