1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MP760
  6. Neuer Druckkopf, kein Druck, was nun?

Neuer Druckkopf, kein Druck, was nun?

Bezüglich des Canon Pixma MP760 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo@all,

zunächst einmal ein großes Lob an die Macher des DRUCKERCHANNEL bin hier seit geraumer Zeit immer mal wieder um mir ein Überblick zu beschaffen welches Gerät und welche Tinte zu meinen Bedürfnissen passt. Mein Entschluß stand schnell,durch die nützlichen und informativen Berichte fest.
Mein HP DJ960Cxi soll ausgemustert werden da ein Skanner sowie Kopierer ebenfalls benötigt wird viel die Wahl auf den Canon Pixma MP760.

Leider war vor ein paar Tagen kein Neugrät mehr zu erhalten. Ein Angebot bei eBay schien verlockend. Es seien lediglich ein paar Düsen am Druckkopf verstopft. Eine Investition ca. 70,-@ für ein neuen Druckkopf habe ich akzeptiert. Als der MP760 geliefert wurde kam absolut kein Tröpfchen Tinte mehr aus dem alten Kopf. Neuer Druckkopf eingesetzt, neue Tinte (nicht original) etliche Intensivreinigungen brachten auch nichts.

Was genau kann da def. sein?
Gibt es irgenwo Schaltpläne für das Gerät?
Ein Kostenvoranschlag in Canon Vertagswerkstatt kostet schon 'mal 40,-€
Gibt es irgendwo Elektronikboards zu kaufen?

Eure Meinungn hierzu würden mich interessieren.

Danke Pepo
Beitrag wurde am 06.06.07, 16:37 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo!
Überprüfe mal die Reinigung, das ist Da wo der Druckkopf immer Parkt, Saitige mal den kleinen schwamm dort mit Wasser und dann machst Du mit dem Drucker eine Druckkopfreinigung dann müsste das Wasser weg sein wenn nicht kann es sein das dort was eingetrocknet ist.

Gruß sep.
von
Wow das ging ja schnell mit der Antwort ;-))

Danke sep.
Entschuldigung das ich das nicht bereits oben erwähnt hatte.
Die Schwämmchen sowie den Wagen oder Schieber in dem diese sich befinden, habe ich dank Frank Frommers super Bericht hier "Resttintentank bei Canon-Multifunktionsgeräten" bereits durchgeführt. Die Schwämme auf der Parkposition sind nicht sehr mit Tinte durchsetzt, so dass ich das nicht als Fehlerursache annehme. Gibt es hier irgendwo einen Sensor der die Schwämme prüft und so eine Fehlermeldung bzw. den Drucker stoppt?

Danke Pepo
von
das ist ja der Punkt was ich meine, wenn Du die mal richtig mit Wasser Sättigst und die Druckkopfreinigung machst müsste das Wasser weg sein, so kannst Du überprüfen ob die Pumpe richtig arbeitet, wobei wenn Du schon sagst das dort etwas Tinte drauf ist die Wahrscheinlichkeit das dort was verstopft ist gering ist, ich würde das um hier ein Problem auszuschließen aber mal machen.

Was die Schwämme im Boden für die Vereinigte Tinte angeht, stoppt der Drucker und Druckt dann nicht mehr weiter.
von
Hallo sep,
danke für dein Hinweis.
Merke gerade, dass ich über die Funktionsweise und entsprechende Mechanik (hier Pumpe) eine Wissenslücke habe. Nur dass wir nicht aneinander vorbei reden, schreiben. Auf der rechtten Seite ist doch die Parkposition. Hier befindet sich eine art Schlitten mit zwei rosafarbenen Abstreifern und dahinter in Gummimanschetten eingebettete feste poröse Schwämme.
Diese habe ich bereits sauber gemacht sind frei von Tinte.
Das Wasser oder Tinte kann hier ohne Probleme durchsickern.
Wo ist denn eine Pumpe und welche Funktion hat diese?
Kenne nur das System von meinem HP Drucker, da wird die vom Reinigen überschüssige Tinte in einem Auffangbehälter mit Schwamm gesammelt.
Bei Hp sind auch so eine Art Manschetten, die sich beim ausschalten von unten an die Düsen drücken damit ein austrocknen vermieden wird.
Ist das bei MP760 anders?
sorry wenn ich zu viele Fragen stelle :)

Zitat: sep
Was die Schwämme im Boden für die Vereinigte Tinte angeht, stoppt der Drucker und Druckt dann nicht mehr weiter.

Wie erkennt der Drucker das die Schwämme voll sind?
Kommt dann eine Fehlermeldung? Oder tut er so als würde er drucken, zieht zeilenweise das Papier durch kommt aber kein Spritzer Tinte, Schwarz oder Farbe. So ist das an meinem MP760.
Eine Fehlermeldung kommt ebenfalls nicht.
Beitrag wurde am 07.06.07, 10:11 vom Autor geändert.
von
Ja das ist hier der gleiche effekt, der Druckkopf setzt sich auf den (Porösen Schwamm) unter dem Schwamm befindet sich auch die besagte Pumpe die die Tinte weg Pumpt wenn der Druckkopf auf dem Schwamm sitzt durch ansaugen die Düsen reinigt, darum auch der Hinweis von mir es mal mit Wasser zu Testen um zu sehen ob die Pumpe richtig arbeitet und wenn das Wasser weg gepumpt wird ist da auch normalerweise alles in Ordnung.
Den vollen Tintenschwamm erkennt der Drucker anhand der Druckkopfreinigungen die gemacht werden und den gedruckten Seiten bzw. Tintentropfen die verschossen wurden, Du bekommst dann eine Fehlermeldung shop.strato.de/...
der Drucker macht dann normalerweise nichts mehr.
von
@sep Danke für die Erleuchtung :)

Ok, soweit zu der Pumpe. Und diese läuft dann bei dem Düsentest bzw. Druckkopfreinigung. Dafür muß doch sicher der Druckkopf eingebaut sein, oder?
Wie kann ich denn sicher sein, das das Wasser auf den Schwämmchen von der Pumpe nach Unten gesaugt wurde und nicht durch die Kapilarwirkung der Düsen nach oben steigt?

Ich frage nur darum, weil ich mit den Dreikammerdüsen von HP oft dieses Phänomen beobachtet habe.

Tolle Empfehlung die Seite \"strato\". Die Liste Fehlermeldung ist sehr interessant. Wann werden denn üblicherweise diese Fehlernummern angezeigt?
Sofort beim Einschalten des MP760 oder erst bei einem Ausdruck der Service-Menüs?

Was könnte denn noch als Fehlerursache vorkommen, wenn es nicht am Tintenfluss liegt, doch nur ein elektrischer Fehler, oder?
von
Hi @all

wie es scheint ist bei dem Gebrauchten MP760 die Elektronik def.
Dank sep, habe ich, wie bereits in #6+7 die Seite [ shop.strato.de ] kennen gelernt. Dieser machte auf mich sofort ein seriösen Eindruck.
Daher habe ich mich mit o.g. Problem an den HelpDesk -strato hier-> info@helpdesc.de gewand.
Gleich am nächsten Tag bekam ich eine sehr nette und Umfangreiche Antwortmail. Hier ein kleiner Auszug, da ich meine der Inhalt ist auch für andere Mitglieder hilfreich:

Sehr geehrter Herr XXXXXXXX,
da kommen leider mehrere Möglichkeiten in Betracht:
- Elektronik z.B. durch Überspannung oder Spielereien im Service Modus \"durcheinander\"
- Elektronik defekt
- Kabelverbindung Elektronik zu Druckkopf defekt
- Purge Unit defekt

Fangen wir mal mit dem ersten Punkt an:
Gehen Sie in den Kopiermodus, drücken Sie die Menü-Taste und
anschließend die Tasten SCAN, COPY und wieder SCAN.
Im Display sollte jetzt \"Service Mode SSSW1 stehen\".
Blättern Sie mit den Pfeiltasten auf \"#8 Clear\" und drücken Sie OK.
Blättern Sie nun auf \"All\" und drücken Sie wieder OK.
Dadurch wird die Elektronik auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, und alle Werte wie
Widerstand des Druckkopfes und dessen EEPROM-Daten neu eingelesen.
Anschließend muß im Service Modus unter \"# Type\" noch die Sprache wieder auf Deutsch gestellt werden.

Der zweite Punkt wäre schwieriger - es gibt schlicht keine Möglichkeit zu prüfen ob die
Elektronik defekt ist ausser indem man sie austauscht. Da die Elektronik mit 150,- EUR nicht gerade zu einem billigen Kleinteil gehört, ist dies wirtschaftlich natürlich Unsinn.

Punkt 3 ist etwas leichter zu prüfen.
Nehmen Sie den Druckkopf raus, und schauen Sie sich mal die Kontakte in der Kopfhalterung an.
Falls hier Tinte oder sonstige Verschmutzungen, oder gar Rostflecken oder starke Verfärbungen sind,
ist die Verbindung zur Elektronik schon unterbrochen. Die Kontakte kann man (bei ausgeschaltetem Drucker)
vorsichtig reinigen - anschließend bitte gut trocknen lassen bevor wieder Saft aufs Gerät kommt.
Dann blieben noch die Kabel die von der Kophalterung zur Elektronik gehen. Diese könnten beschädigt sein.
Allerdings muss man um dies zu prüfen das Gerät zerlegen, was nicht das einfachste ist.
Wenn Sie sich das Zerlegen allerdings zutrauen, prüfen Sie Kabel auf Beschädigungen, und die Stecker jeweils
auf Verschmutzungen.

Punkt 4 ist bei normalen Druckern sehr einfach prüfbar:
einfach ein paar Tropfen Wasser auf die Filzstückchen der Purge Unit geben und den Drucker ohne Druckkopf
einschalten - wird das Wasser weggesaugt ist die Purge ok, ansonsten hat sie eine Macke.
Das Problem beim MP760: man sieht die Purge wegen der Bauform des Gerätes sehr schlecht.
Mit einer Taschenlampe und ein paar Verrenkungen sollte aber auch das lösbar sein...

Und schon fällt mir noch ein Punkt 5 ein: auch ein neuer Druckkopf kann - je nachdem wo er her kommt, wie lange er
lag und womöglich nicht mehr eingeschweisst war eingetrocknet sein.
Nehmen Sie also ruhig mal die Tinte aus dem Kopf, nehmen Sie ein Tempo und tränken Sie es in Wasser und geben
Sie einen Tropfen Spüli drauf.
Falten Sie das Tempo 2 mal (es muss tropfend nass sein) und drücken Sie den Druckkopf dann mit der Unterseite
aufs Tempo - oben an den Stellen an denen die Tintenpatronen aufgesetzt werden sollten sich jetzt farbige Wasserhügel
bilden, die beim Nachlassen des Drucks wieder verschwinden.
Ist dies nicht der Fall ist der Kopf dicht.
Meistens reicht es dann, den Vorgang zu wiederholen, bis sich die
Wasserhügel bilden. Anschließend ein / zwei Intensivreinigungen über den Druckertreiber starten und es sollte gehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der HelpDesc Bürotechnik

Super Dienstleistung, vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an das HelpDesc Team.

Alle o.g. Möglichkeiten habe ich genau so ausgeführt.
Leider ohne Erfolg dahingehen, dass der Drucker wieder druckt.
Allerdings mit der Erkenntnis, das der Fehler wohl an der Hauptplatine zu suchen ist.

Meine Frage an Forumsmitglieder: Hat jemand einen MP760 zum ausschlachten oder eine funktionierende Elektronik?
Würde evtl. eine Elektronik vom MP780 funktionieren?

Kann mich einfach nicht mit dem Gadanken abfinden, ca. 200,-€ in den Sand gesetzt zu haben.

Danke Pepo
von
Hallo , kann Dir alle Canon Teile besorgen die Du brauchst .
Wenn du ne Nummer hast kann ich Dir nen Preis machen .
Im Regelfall sind alle Canon Ersatz Teile immer Super Billig

MFG Rene
von
Hallo Pepo!
Habe deinen Beitrag etwas aus den Augen verloren, ist sehr interessant was die da geschrieben haben, aber das ist jetzt die Frage ob man das nochmal Investiert in dem Drucker, ist natürlich Ärgerlich.

Gruß sep.
von
Hallo @dudrtruch,
danke für die Info,
das kling ja sehr verlockend :)
Für weitere recherchen hätte ich auch gerne eine Part-No.
Leider habe ich keinen Ersatzteilkatalog oder einen Schaltplan um 100% sicher zu sein, wie die Bezeichnung des Boards ist.
Ist die irgenwo auf dem Layout aufgedruckt?
Das prüfe ich einmal und melde mich wieder.

@sep,
ja das ist wirklich mehr als Ärgerlich, bin schon nahe dran rechtliche Schritte wegen Betruges gegen den Verkäufer einzuleiten. Ob das dann noch wirtschftlich ist ??

'Mal schauen ob ich ein Board "Super Billig ", wie dudrtruch (Rene) das formuliert, bekommen kann.

Gruss pepo
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:32
17:06
16:59
16:22
15:47
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 205,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 324,61 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 264,68 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen