1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. drucken oder drucken lassen ?

drucken oder drucken lassen ?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

Ich überlege mir einen besseren Farblaserdrucker zuzulegen anstatt es von einer Druckerei machen zu lassen.

Ich möchte A5 Broschüren mit circa 40 Seiten drucken und eventuell auch mit verschiedenen Papiersorten experimentieren. Mit einer menge Fotos und Grafiken in möglichst bester Qualität.
ZB. in einer Auflage von 50 exemplaren.

Ich frage mich nun ob es sich auf Dauer rentiert solche Sachen selbst zu drucken und wenn ja welchen Drucker man sich am besten dafür zulegen sollte...
Der Anschafungspreis wäre eher nebensächlich.

vielen dank im voraus
von
ob es sich 'rentiert' ?, zur Rentabilität gehören auch die Anschaffungskosten, auch der Betrieb, dass man dann das Drucken selbst macht etc, und nicht jemand anders, und wenn man Broschüren drucken will, gehört vielleicht auch Falten und Heften dazu, oder auch Verpacken und Versenden, vielleicht ist man selbst etwas etwas schneller als ein Drucker. Es ist auch eine Frage der Auflage, die mit reingerechnet werden muss. Was die reinen Verbrauchskosten und die Druckqualität angeht, sollten die Tests von Druckerchannel, links erreichbar, genauen Aufschluss geben. Man könnte den Job auch splitten, das Austesten etc selbst machen, und dem Drucker dann das Papier vorschreiben. Es könnte auch Sinn machen, 'kleine' Auflagen selbst zu erstellen, und ab einer gewissen Größe drucken zu lassen.
von
Ich drucke meine Werbeflyer selbst mit den Business inkjet's von HP. Bei einer Stückzahl von ca. 2000 St. - beidseitig bedruckt ( also 4000 bedruckte seiten) bin ich billiger als eine Druckerei.
Bei höhere stückzahlen kommt es dann evt. schon teurer weil die drucker ja nicht nur Tinte oder Toner brauchen sondern auch anderes verschleismaterial.
von
wie geschrieben kommt man mit einem laserdrucker nicht an die (geringen) druckkosten einer druckerei heran, wenn es um auflagen 1..2000 stk geht. zumal die papierkosten auch nicht zu unterschätzen sind. die qualität ist oftmals noch eine tick besser.

aber die druckerei stellt auch forderungen bzgl der dateiformaten, den bildauflösungen etc. hier sind die freiräume größer es selber in eigener regie zu machen.

ein test zweier vergleichbaren flyer, nebeneinander auf einer präsentation ausgelegt, ergab eindeutig das bevorzugen des falyers der druckerei gegenüber der eigenen tintendruckerversion.
die qualität war augenscheinlich überzeigender für den kunden 8-)
von
Danke für die Antworten...

Abgesehen von meinen Broschüren sollen wohl haupsächlich kleine Promomäpchen mit 3-8 Seiten und ner cd gefüllt werden und warscheinlich nicht mehr als 60-100 stück...

Das ganze ist für ein kleines Managment-Büro für Musiker, daß dann diese Mäpchen an verschiedene Labels verschickt...
also auf jeden fall immer wieder kleine Mengen...

ich dachte eventuell an den Kyocera Ecosys FS-C5020N
von
dann sind da aber noch die kosten für das bindegerät zu rechnen und die bastelarbeit mit der arbeitszeit zu berücksichtigen. ein aufwand der nur am anfang sinn macht aber auch nötig ist.

bei der auflage (1000bl/a ?) würde ich noch garnicht über einen laser nachdenken. ein (vorhandener) tintenstrahler mit refillpatronen und gutem papier (neusiedler 135..160g) wird den zweck erstmal erfüllen.
von
Was man bei 50 Seiten definitiv machen muss, ist, die Seitenränder zu schneiden und eine entsprechende Schneidemaschine findet sich selten zuhause :)
Schau dich doch mal bei diversen Online-Druckereien um, auch dort bekommst du einen Proof. Preislich liegen die deutlich unter "normalen" Druckereien und auch dem selber drucken.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
08:12
08:07
07:56
07:37
07:17
23:26
21:14
18:18
14:08
29.1.
Advertorials
Artikel
01.02. Canon i-​Sensys MF657Cdw, MF655Cdw, MF651Cw, LBP633Cdw & LBP631Cw: Solide Farblaser-​Einstiegsklasse
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Surelab SL-D500

Spezialdrucker

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 289,00 €1 Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 423,94 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen