1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Multifunktionsgerät Tinte: Epson oder HP ?

Multifunktionsgerät Tinte: Epson oder HP ?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

meine Familie und ich möchte ein Multifunktionsgerät mit Möglichkeit zum Fotodruck hauptsächlich von Linux aus mit Arbeit versorgen. Daher kommt Canon leider nicht in die engere Auswahl, obwohl deren Drucker langfristig wohl am günstigsten sind. Also habe ich Epson und insbesondere HP zur Auswahl.

Zu unserem Druckverhalten kann ich noch nicht viel sagen - bisher haben wir nur s/w gedruckt und Fotos vom Drogeriemarkt. Wenn der Drucker gut zu bedienen ist, dann werden wir wohl viele Bilder produzieren. In der Zwischensaison kann der Drucker aber auch mal ein paar Monate nur mit gelegentlichem Textdruck und einer s/w-Kopie beschäftigt sein.

Ich habe den Thread von geekus (28.2.07 hier im Forum) gelesen und einige Tests und das Linux-Wiki zum Thema. Jetzt stehe ich hier mit 4 Geräten im Sinn und habe die Qual der Wahl:
Epson RX520 oder RX560
HP Photosmart C4180 oder C5180

RX520:
+ Beste Fotoqualität, insbesondere mit dem Gutenprint/Gimp-Treiber - der soll spitze sein.
- hohe Druckkosten
- verklebt wohl gerne und ist dann Schrott, wegen Pigmenttinte? (edit: falsch, der druckt mit Farbstofftinte)

RX560:
+ Beste Fotoqualität, insbesondere mit dem Gutenprint/Gimp-Treiber... (Edit: falsch! der RX560 geht nicht mit Gutenprint - gute Fotoqualität ist daher fraglich; Treiber-Installation z.B. nicht Debian-konform möglich)
- hohe Druckkosten
o neuer Kopf verklebt wegen Farbstofftinte weniger oft?

C4180
+ Beste Untersützung für Linux (z.B. Anzeige Tintenstand...)
+ Druckköpfe werden ausgetauscht -> langlebiger
+ Pigmentschwarz für Textdruck möglich
+ Testsieger "Mittelklasse" hier im Druckerchannel

C5180
+ Beste Untersützung für Linux (z.B. Anzeige Tintenstand...)
+ Etwas geringere Druckkosten als C4180 und insbesondere Epson
+ Netzwerkanschluss - ganz nett für Linux
- neuer fester Druckkopf, wenig gute Erfahrungen?
- Fotodruck wohl recht mies, wenn er denn so ist, wie der des 8250 mit baugleicher Druckeinheit (siehe Test hier im Druckchannel)

Vom Kopf gewinnt klar der C4180 und der Bauch will einen moderneren C5180, obwohl der sicher aus gutem Grund nur 1 Jahr Garantie hat.

Was meint ihr? Habe ich etwas übersehen oder falsch gelesen? Welcher sollte es Eurer Meinung nach werden?

Viele Grüße,
sdx
Beitrag wurde am 09.04.07, 19:21 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

Vorab eine Anmerkung zu den Epsons. Der RX520 druckt ganz akzeptable Fotos, dies jedoch in einem sehr langsamen Drucktempo. Wie auch der RX560 wird mit Dyetinte gedruckt, jedoch nur 4 im Gegensatz zu

Linux Treiber für alle Epson Geräte gibt es von Avasys (gehört zu Epson) zum freien Download www.avasys.jp/...

Also Fotoqualität entscheidend ist, kann ich den RX560 ganz klar empfehlen. Die Scanner sind von allen Geräten eher einfach, einschliesslich der des RX560. Druckkosten liegen mit Originalpatronen beim RX560 jedoch auf recht hohen Level (siehe Test des R265)

Wenn eher sporadisch gedruckt wird, würde ich zu einem HP greifen. Am besten du beschreibst nochmals genauer, wozu das Gerät benötigt wird.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Also der RX520 verwendet auch Dye-Tinte, allerdings nur 4 Farben. Der RX560 ist ein 6-Farb Drucker.

Ich sag es mal ganz einfach. Wenn die Kiste schöne Fotos drucken soll, kommst du um Epson nicht herum.

Der C5180 hat ebenfalls 6 Farben, die Druckköpfe sind auch hier Permanent. Die Druckqualität ist sichtbar schlechter als beim RX560.
von
Vielen Dank Ronny und seggel,

ich beschreib dann noch mal genauer, wozu das Gerät benötigt wird:
* Bürokram: etwas s/w-Druck, eine Kopie für irgendein Amt
* Kurzfristiger schöner Ausdruck von Fotos der Kinder für die Oma, Großserien macht weiterhin die Drogerie
* Ein Scann für die Webseite, ein Buntdruck für das Referat der Tochter, Familienkram eben.

Auf jedenfall wäre ein Laserdrucker übertrieben. Ein klappriges Billigteil, das man wegwirft, wenn die Tinte leer ist, will ich aus Prinzip nicht. Der Drucker soll ein paar Jahre nachhaltig existieren. Worauf ich wert lege:
1/3 Benutzbarkeit (Bedienung, Treiberunterstützung Linux, Drucken von SD-Karte...)
1/3 Fotoqualität bei Linux (Schriftqualität für z.B. Bewerbungsanschreiben setze ich mal voraus)
1/3 Fotokosten, sonst macht der DM auf Dauer doch alle Bilder...

Was spricht denn gegen meinen "Kopffavoriten" C4180? Und ist die Fotoqualität des C5180 wirklich so mies (trustedreviews.com gibt dem 8250 für Druckqualität 9/10 aber dem RX520 nur 7/10)??

Und was ist beim Epson-Treiber von Avasys mit "Print System Lite" für den RX560 gemeint? Wird dieser Drucker im Gegensatz zum RX520 nur "etwas" unterstützt?

Viele Grüße
sdx
Beitrag wurde am 06.04.07, 18:48 Uhr vom Autor geändert.
von
HP kann im Fotodruck mit Canon und schon gar nicht mit Epson-Fotodruckern konkurrieren. Das verhindern allein schon die größeren Tröpfchen beim HP ggü. Canon und Epson.

Der Linuxsupport ist bei Epson wohl sehr gut. Da tun sich andere schwer bzw. haben keine Linuxtreiber.

Hier kannste ggü. anderen MFD den C4180 vergleichen: Vergleichstest 16 Tinten-Multifunktionsgeräte: Das sind ja gleich 3 Dinge auf einmal

DM ist idR allerdings auch noch in Zukunft günstiger, dafür kannste nicht mal eben ein Foto ausdrucken und musst min. bis zum nächsten Tag warten (wenn nicht noch länger).

Die Epson-RX-Drucker verwenden alle Dyetinte.
von
Der C4180 ist zwar kein schlechter Drucker, ich behaupte aber einfach mal das die Fotoqualität nicht ausreichend ist, vorallem dank der Kombipatrone auch Sauteuer.

Warum der C5180 in anderen Tests so gut wegkommt ist mir des öfteren ein Rätsel. Ich habe hier Ausdrucke von diesem Druckwerk liegen, die Darstellung in Schattenbereichen und bei Grautönen ist für einen 6-Farb Drucker gelinde gesagt mieserabel. Wäre der C5180 ein 4-Farb Drucker ist die Qualität noch im akzeptablen Bereich. Geht so grob in die Richtung eines iP4300.

Allgemein ist das Raster bei HP Druckern weitaus deutlicher zu erkennen. HP arbeitet immer noch mit deutlich größeren Tropfen.
von
Hallo,

Ein Vergleich zur Fotoqualität:

C4180 (im 6-Farbbetrieb, also zusätzliche Fototinte)
entspricht in etwa dem HP 8150 HP Photosmart 8150: Günstige Foto-Komplettlösung

Alle anderen Geräte sind folgend zusammengefasst. Dabei entspricht der D7160 dem C5180 und der RX560 dem R360
Test: HP Photosmart D6160 / D7160: Neuauflage des HP Photosmart 8250

Grundsätzlich empfinde ich sowohl den HP C4180 und insbesondere auch den kleinen RX520 als nicht sonderlich solide. Die Geräte machen auf mich einen recht klapprigen Eindruck.

Das Druckwerk vom C5180 (entspricht D7160) habe ich selbst getestet und ich würde ihn als Fotodrucker selbst nicht einsetzen. Vergleichbar ist die Leistung mit einem Pixma iP4000. Für den Allrounddruck ist das Gerät dagegen nicht schlecht, wobei auch Texte nicht besser gelingen als dem Epson, da beide auf Dyetinten setzen.


Zusammenfassend würde ich entweder den C4180 oder den RX560 wählen.

C4180:
++ Textdruck (mit Textpatrone)
+ Grafikdruck
o Fotodruck
o/+ Fotodruck (mit Fotopatrone statt Textpatrone)
- Scanner
+ Druckkosten mit Originaltinte (4-Farb)
o Druckkosten mit Originaltinte (6-Farb)
o Bedienung Direktdruck
o Konstruktion

RX560_
o Textdruck (mit Textpatrone)
+ Grafikdruck
++ Fotodruck
o Scanner
o Druckkosten mit Originaltinte
++ Bedienung Direktdruck
+/++ Konstruktion
=> CD-Druck

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich habe mit allen 4 Geräten Erfahrungen (privat/Arbeit) sammeln können. Für den Heimbereich taugen eigentlich alle, allerdings unterscheiden sie sich doch ziemlich in ihren Druckeigenschaften. Was Text, Grafiken und den Scanner angeht so liegen die Geräte alle ziemlich auf gleicher Höhe. Den HPs gelingen Texte etwas besser als den Epsons (die können aber auch akzeptabel drucken, keine Sorge), Grafiken machen beide in etwa gleich gut. Das Drucktempo des RX520 ist in der Tat recht langsam, dafür ist er der Einzige Multi, mit dem man Dias oder Negative einscannen kann. Dias gelingen ihm nicht so gut, Negative macht er dagegen recht gut. Für den RX560 sprechen aus meiner Sicht einige Punkte. Im Fotodruck ist er von den vier Geräte der mit Abstand beste Fotodrucker und dabei auch relativ schnell, solange man nicht die Maximaleinstellungen wählt, was auch total unnötig ist. Außerdem hat er mit dem CD Druck ein tolles Feature über dass die anderen Multis nicht verfügen. Sein Textdruck ist dabei auch besser als der des RX520. Der Scanner des RX560 gefällt mir recht gut, auch wenn er nicht mit seinen großen Brüdern RX640 oder RX700 mithalten kann. Für mich ein wichtiges Argument wäre, dass der RX560 für Windows ein schlankes Treiberpaket bekommen hat, dass übersichtlich und sehr gut ist, während beide HPs über 250MB oder mehr installieren und die Registry ziemlich zumüllen. Auch finde ich die Epsontreiber in den Standardeinstellungen logischer und übersichtlicher. Der größte Vorteil ist aber meinerseits die Möglichkeit sowohl beim Drucker als auch beim Scanner in den erweiterten Modus zu wechseln um damit professioneller zu arbeiten - das geht bei den HPs nicht in dieser Form.

Da der Fokus auf dem Fun und Fotodruck liegt, würde ich eindeutig den RX560 empfehlen, Epson spielt hier, auch was die Lichtbeständigkeit angeht, in einer höheren Liga als HP. Auch im Direktdruck von Speicherkarte oder Kamera ist der Epson dem HP deulich überlegen und bietet allerhand kurzweilige Möglichkeiten.

Der einzige Makel den der RX560 hat, sind die geringfügig höheren Druckkosten, wobei man dafür aber auch eine sehr gute Qualität bekommt und bei gelegentlichem Fotodruck spielt das auch keine besonders große Rolle. Ein voller Satz Patronen reicht in etwa für etwa 75-90 Fotos im Format 10x15, das ist ganz anständig.

Ich empfehle den RX560.
von
Vielen Dank für die umfangreichen Antworten.

Ich bin immer noch etwas hin und her gerissen zwischen Fotodrucktauglichkeit (Epson mit Gutenprint-Treiber, wohl besser als der Epson-Treiber), Langlebigkeit (Ausstauschdruckkopf im C4180), Fotokosten (C5180).

Wenn von Fotoqualität die Rede ist, meint ihr dabei den Druck mit dem Treiber vom Hersteller oder mit dem Gutenprint/Gimp-Treiber? Ersterer ist wohl bei HP und letzterer bei Epson besser - das könnte vielleicht die Widersprüche in den Tests erklären.

Viele Grüße,
sdx

PS: Ich setze für Büro- und Multimedia-Sachen ausschließlich Linux ein, dann will ich auch nur da drucken.
Beitrag wurde am 06.04.07, 21:05 Uhr vom Autor geändert.
von
HP war/ist was externe Einflüsse (Licht/Ozon/...) auf dem quellenden Fotopapier sehr gut, ob da die DYE-Tinten von Epson mithalten können, kann ich nicht sagen. Dafür sind die Fotodrucke von HP auf dem quellenden Papier im Gegensatz zu den Drucken von Epson auf porösem Papier nicht wisch- und wasserfest. Das sind auch die beiden krassen Gegenmerkmale der Papiere.

quellendes Papier: sehr UV-beständig, dafür nicht wisch- und wasserfest.

poröses Papier: wenig UV-beständig, dafür wisch- und wasserfest.
von
Jain. Techn. Merkmale sind ja BS-unabhängig. Allerdings das Farbmanagement nicht. VenomST bezieht sich da wohl auf die Windows-Treiber. Wie es für Linux aussieht???
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
00:46
00:09
00:09
23:54
23:43
23:19
08:50
26.1.
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Avision Metamobile 10

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

Neu ab 207,23 €1 Avision Metamobile 20

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

ab 173,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 363,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 339,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 487,90 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen