1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson DX4250 Wie läuft das mit den kompatiblen Patronen?

Epson DX4250 Wie läuft das mit den kompatiblen Patronen?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Halli hallo ^^ :)

Ich habe gerade mit meiner netten Schwester telefoniert, die sich vor nen paar Monaten besagtes Multifunktionsgerät angeschafft hat. Ich habe sie natürlich auf die hohen Folgekosten aufmerksam gemacht und zu kompatiblen Patronen geraten.

Sie sagte mir daraufhin, dass sie das schon probiert habe, der Epson Drucker aber bei _jedem_ Druckvorgang erneut meckern würde, das es keine Originalpatronen sind.

Ist das korrekt? Wie sieht es bei Jettec Nachbauten aus? Wieviel ml haben die "Extra Life" Patronen wirklich drin?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im voraus. :)

Grüße von einem aktuell nicht "angekekst"em User. :D
von
Hallo!
Mit der Meldung das Fremdtinte genutzt wird muß man wohl leben es sei den soviel ich weiß das man den Statusmonitor deinstalliert, was Jettec angeht kannst Du hier mal nachsehen Steps hat da einiges verfasst Leserartikel: Welche Fremdtinte für welchen Drucker?!: Jettec, Inktec, KMP oder doch 08/15? (Update)

Gruß sep.
von
Bei dem Drucker Deiner netten Schwester :) wird bei den Jettecs ca. das doppelte drin sein. Der Chip resettet sich auch autom. Bei den Jettecs sollte auch keine Meldung kommen.

Wenn der Chip falsch (oder richtig, kann man jetzt auslegen wie man will) programmiert ist, kommt diese Meldung die dann entweder jedes Mal quittiert werden muss oder die Tintenüberwachung deaktiviert werden muss. Dann kriegst nur noch mit, wenn gewechselt werden muss, am Drucker per LED bzw. wenn er aufhört zu drucken.
von
Ich wollte im was zum lesen geben den die Seite wird ja in deinem Beitrag verlinkt.;)
von
OK. Dann habe ich nichts gesagt. :)
von
@Steps:

Danke für den Hinweiß. Ich weiß leider nicht welche kompatiblen sie getestet hatte (Saturn Ware ...), aber sie musste die gleiche Meldung wie in dem von euch verlinkten Artikel wegklicken.
Die Füllstandsanzeige hat allerdings trotzdem (korrekt) funktioniert.

Wie ist das wenn die Jettecs sich resetten? Reicht die Tinte dann wirklich komplett aus, oder wird das am Ende etwas knapp? Wenn die Patronen zum zweiten mal leer sind, kommt dann wieder nen autoreset (Gefahr für den Druckkopf), oder bleiben sie dann leer? :)

Wieso können bei Epson die Chips eigentlich so einfach nachgebaut werden und bei Canon nicht? Wieso meldet der Drucker per LED (laut dir) wenn die Tinte leer ist, auch wenn man die Tintenstandsanzeige deaktiviert?

Der Canon würde dann ja nicht aufhören zu drucken, sondern sich quasi Druckkopfselbstmord begehen. :(

EDIT:
Ist Dyetinte für den Epson eigentlich schädlich und wo habe ich den Epson 4250 einzuordnen? Das Gerät ist bei geizhals.at/de ja nicht einmal (mehr?) gelistet. Sie hat 80€ dafür bezahlt.
Beitrag wurde am 11.03.07, 03:48 Uhr vom Autor geändert.
von
Der Chip gibt nur soviel frei, wie auch drin ist.

Epson hat den Chip nicht verschlüsselt, Canon schon. Canon ist halt einen Schritt weiter gegangen als Epson (kann mich noch an die Zeiten erinnern wo alle Canon-Fans über Epson gelästert haben), damit der Aufschrei halt nicht ganz so groß wurde, haben sie halt die Möglichkeit des Refills offen gelassen - mit dieser Einschränkung. Wer damit leben kann, kann immer noch eine Menge Geld sparen.

Nun ja, der Statusmonitor hat ja nichts mit dem Drucker direkt zu tun. Der Drucker fragt den Chip zwar auch ab, aber nur ob voll oder leer. Der STM liest noch mehr Informationen aus, u. a. den Hersteller und wenn da entweder nichts oder unbekannt oder der Fremdhersteller (weiß jetzt nicht genau welche Variante) drinsteht kommt diese Meldung halt.

Saturn hat glaub Boeder, zumindest bei uns vor Ort.

Dye-Tinte ist prinzipiell nicht schädlich, kommt aber auf die Qualität der Tinte an. Mit den Jettecs sollte es mit die geringsten Probleme geben. Druckst sie wenig wären Originale aber immer besser.

Der DX4250 Lesertest: Epson Stylus DX4200: Schlicht + Einfach + Gut = DX4200 ist der Vorgänger vom DX5000 (den DX6000 Lesertest: Epson Stylus DX6000: Alle Jahre wieder... hatte ich auch mal der dem DX4850 entspricht, also Kartenlesegerät und Dpsl. mehr). Ggü. den aktuellen Modellen hat der DX4250 noch größere Patronen.
von
So weit ich das mitbekommen habe, hatt der 4250 auch nur 8ml. Haben die neuen etwa NOCH weniger? :-O

Und die Jettecs sind laut Tintenalarm Pigmenttinte, wie von Epson gewünscht. :) Wieso sind bei "Wenigdruckern" Originale zu bevorzugen? Ich mein, einmal in der Woche druckt sie schon was aus, also eintrocknen wird da nichts. ^^

Wo liegt der Unterschied zwischen DX 4250 und DX5000?

PS:
Danke für die genaue Erklärung mit den Chips. Das Forum hier ist echt spitze und sehr, sehr hilfsbereit.

EDIT:
Der DX5000 kostet 76€ und der D88 Plus kostet 79€. Beide haben doch die gleiche Technik intus, oder?
Beitrag wurde am 11.03.07, 16:12 Uhr vom Autor geändert.
von
Ja, die neuen haben noch weniger: Schwarz 7,4 ml und Farbe 5,5 ml. Der Tintenendsensor kompensiert dies zwar etwas, aber def. nicht in dem Ausmaß.

Der Dx5000 ist der Nachfolger vom DX4250. Bis auf die kleineren Patronen beim DX5000 sind sie identisch.

Der D88 hat 180 Düsen für den Textdruck und 60 für die Farben. Der DX5000 hat für alle Patronen 90 Düsen. Im Textdruck ist der D88 schneller, im Farbdruck der DX5000. Die DX-Drucker sind MFD und die D-Drucker "einfach" Drucker.
von
Epson ist echt mehr als "sparsam". Ich finde das derbe Kundenverar***e, da der normale Käufer gar nicht weiß, was in den Patronen ist. Der denkt sich dann mit Epson günstig weg zu kommen, da die Patronen fast nichts kosten. Bauernfängerei .. :-/

Und du schreibst der DX5000 wäre bis auf die kleineren Patronen mit dem DX4250 identisch, kurz darunter schreibst du aber das der DX 5000 einen anderen Druckkopf intus hat?! Im DX4250 sitzt ja der D88 Druckkopf, zumindest laut deinem oben stehenden Link.
Ist der Tintenendsensor erst beim DX5000 vorhanden? (Prisma?)

Zudem... eben da der D88 ja ein normaler Drucker ist, wundert es mich, dass er sogar mehr kostet als der DX5000. Wenn dessen Druckkopf aber "günstiger" ist, wundert mich das nicht mehr wirklich.

PS: Sind die 180 Textdüsen vom D88 wirklich nur für die Schwarzpatrone und die 60 (je 20 pro Farbe?) für die Farben und beim DX5000 Druckkopf nutzt jede Farbe jede Düse?!

PS 2:
Wessen Durckqualität ist denn besser? DX4250 (D88 Druckkopf) oder DX 5000 (ka welcher Druckkopf)?
Beitrag wurde am 12.03.07, 00:47 Uhr vom Autor geändert.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
22:47
22:45
22:10
21:37
21:23
13:51
Advertorials
Artikel
02.02. HP Laser-​Cashback 2023: Hohe Rabatte auf ausgewählte S/W-​Laserdrucker möglich
01.02. Canon i-​Sensys MF657Cdw, MF655Cdw, MF651Cw, LBP633Cdw & LBP631Cw: Solide Farblaser-​Einstiegsklasse
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Surelab SL-D500

Spezialdrucker

ab 383,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 781,89 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Canon i-Sensys MF655Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 618,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 413,99 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen