1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Nachgebaute Tinte schädlich?

Nachgebaute Tinte schädlich?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Moin
ich habe letztens mit einem netten Verkäufer bei Karstadt gesprochen, welcher meinte, die Patronen von Canon sollte man nie durch nachgemachte Patronen ersetzen, da die nachgebaute Tinte nicht fein genug ist, um die Pico-Maße der Original Tinte zu erreichen. Dadurch würde dann der sensible Druckkopf verstopft werden.
Wie sieht das denn nun in der Realität aus? Ich hatte einen Pixma 4200 und habe nun einen MP600 und würde eigentlich auch gerne weiterhin die Billigvariante nehmen. Muss ich mir nun Sorgen machen?

Gruß Brawler
von
Hallo!
Mit Originaltinte zu Drucken ist natürlich immer die Sicherste Lösung, besonders wenn nicht viel gedruckt wird, alternative wäre Tinte von Inktec oder auch Jettec zum selber nachfüllen bzw. ich gehe davon aus das Du den Chip umsetzt da gibt es auch Patronen von Jettec was aber was Teurer ist als selber nachfüllen, mit irgend eine Biligtinte würde ich nicht Drucken denn das führt meist nach einiger Zeit zu Problemen wie wir hier immer feststellen, besonders wenn nicht viel gedruckt wird.
Kompatible Patronen für Canon-Drucker: Jettec präsentiert Alternativen für den iP4200

Gruß sep.
Beitrag wurde am 21.02.07, 00:08 Uhr vom Autor geändert.
von
Ich habe von druckerzu... mir immer Tinte gekauft. Die kostet zum Teil unter 1 Euro pro Patrone! Zuminest noch letztes Jahr. Jetzt gleube ich ein wenig mehr. Ist ja nicht gerade die Welt?
Welche Tinte wär denn am Besten geeignet? Nachfüllen oder Nachgebaut, mir eigentlich egal!
Gruß Brawler
von
Die Tinte von denen macht laut Rückmeldungen hier mit die meisten Probleme, kannst ja mal Druckerzu... in der Suchfunktion eingeben da solltest Du einige Beiträge dazu finden, zu der Tinte habe ich dir ja oben schon was geschrieben, Inktec oder Jettec, kannst ja mal z.B. unter Tintenalarm oder auch Krauss Tintenpatronen nachsehen, wie Du nachfüllen kannst sehe hier mal nach Workshop: Canon-Patronen CLI-8/PGI-5 wiederbefüllen: Die Durchstich-Methode für Canon-Pixma-Patronen
von
druckerzu... ist für mich ein online händler auf den man verzichten kann wer gute tinte will ist bei diesem händler an der falschen stelle meine erfahrung: schlechte tinte und mieser service
von
Nun ja, der Verkäufer hat nicht ganz unrecht, aber pauschal und nicht auf alle und jede Situation korrekt.

Druckst Du nicht viel, würde ic def. immer bei Originaltinte bleiben, da Fremdtinte immer schlechter ist (von ein bissle bis ein bissle viel ;) ).

Bei Fremdtinten sind die angesprochenen (Inktec und Jettec für die Farben und KMP für die Textschwarz) zu empfehlen. Patronen um 1,- Euro kann ich nicht empfehlen: Lesertest: Epson Stylus DX4850: Der kleine Tintentest (Update) (zwar für Epson, aber wodrauf ich hinaus will, spielt es keine Rolle ob für Epson oder Canon).

Bei Fremdtinten (Inktec wohl bekannt) kann es zu Farbverschiebungen kommen (Inktec rotstichig) (wobei dies auch rel. häufig den Originaltinten nachgesagt wird). Dies kann man, wenn es einem zu krass ist, allerdings regulieren im Treiber.

Einen Persil-Schein wird Dir aber keiner ausstellen können, das Du keine Probleme bekommst, aber mit guter Fremdtinte kann man die Risiken minimieren (auf ein Minimum).
von
Zum Nachfüllen kann ich die Inktec Tinten, z.B. von Krauss-Tinte empfehlen, auf noname-Angebote aus dem Internet würde ich nicht ausweichen, auch wenn es fast geschenkt aussieht, aber den Druckkopf gibt es nicht umsonst dazu.
von
Also KMP Tinte für schwarz, aber Jettec für die 3 Farben. Und Fotoschwarz? Sollte man Farbe und Schwarz wirklich markenspezifisch kaufen? Ist nachfüllen eine große Sauerrei? Die Anleitung kommt sehr klar und einfach rüber. Oder sollte man doch lieber kompatible patronen kaufen. Wobei ich sagen muss, dass der Preisunterschied zwischen Refill und Original gar nicht mehr so deutlich rüberkommt. Wie sieht das denn mit den sogenannten Druckkofreinigern aus? Sind die ab und zu zu gebrauchen?
Gruß Brawler
Beitrag wurde am 26.02.07, 00:29 Uhr vom Autor geändert.
von
Frag' den Verkaeufer mal danach, welche Farben davon besonders betroffen sind, weil bei dir z.B. die Gelb immer schwaecher wird.

"nicht fein genug" kann eigentlich nur bei pigmentieren Tinten auftreten - also bei Textschwarz.

Tatsaechlich habe ich selbst auch mal mit einer BCI-3eBk gehabt, die im iP4000 nocht so recht mochte. Die hatte wohl eher unveraendert eine Rezeptur der BCI-3Bk uebernommen - zwischenzeitlich hatte sich in diesem speziellen Einzelfall die Pigmentgroesse deutlich reduziert.

Es gibt zig andere moegliche Abweichungen als ausgerechnet die "Feinheit" der Tintenpartikel. Aber selbst mit vielen Billig-Nonames hat man oft taugliche Ergebnisse. Persoenlich favorisiere ich eher einem Hersteller, dem ich eine gleichbleibend gute Qualitaet zutraue. Trotz schlechter Erfahrungen mit aelteren JetTec-Patronen wuerde ich die dazu zaehlen.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
23:39
23:37
23:21
22:58
22:43
20:34
29.1.
28.1.
PrintFAB Spiegel
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 364,00 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 348,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,47 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen