1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. CD/DVD Drucken mit dem ip4300 oder gibts was besseres

CD/DVD Drucken mit dem ip4300 oder gibts was besseres

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Guten Abend

Erst mal echt super Forum und tolle Seite hab viel Informationen für den Druckerkauf erhalten!!!

Ich möchte einen neuen Drucker kaufen der den Preis von 100€ möglichst nicht überschreitet.
Ganz wichtig ist für mich das er Labels von CD's und DVD's bedrucken kann.
Nach einer langer Internet Suche habe ich den Canon ip4300 favorisiert und habe nun noch ein paar Fragen.

Wie ist die Druckqualität der Labels und wird das Label verschoben oder nicht ganz aufgedruckt?

Ich habe bei ebay 20 Patronen für ca. 20€ (ohne Porto) gesehen. Taugen diese Patronen etwas oder ist generell von den Patronen dieser Preisklasse abzuraten? Welche Patronen sonst?

Gibt es irgentwo Chips für die Patonen zu kaufen oder ein neues anderes System das den Chiptausch erleichtert oder ganz überflüssig macht?

Und zuletzt gibt es einen anderen Drucker in dieser Preisklasse (100€) der das Labeldrucken besser kann oder die Folgenkosten (Patronen günstiger und ohne Chiptausch) billiger sind?

So das wär mal alles!
Sorry das ich soviel Frage aber wollte nicht extra so viele neue Beitragsfenster öffnen!

Vielen Dank schon in voraus!

mfg
buckcu
Seite 1 von 2‹‹12››
von
erst einmal den Drucker mit Originalpatronen installieren und ans Laufen bringen, mit Fremdpatronen muss man sich erst informieren, wie das mit dem Chipwechsel geht. Billigpatronen nur auf eigenes Risiko, Garantie weg, Farbverschiebungen möglich, oder Patronen werden nicht erkannt etc.
Der Drucker druckt gut, auch auf Labelpapier, warum nicht, dass ist eine Frage der Labelsoftware und der Ausrichtung der Labels.
Aber Achtung, Labels auf CD's sind o.k, bei DVD's ist davon abzuraten, weil sich Labels verziehen, und dabei DVD's unleserlich werden, Alternative 1 - bedruckbare DVD's, das kann der IP4300, oder 2: Speziallabels für DVD's von Databecker auf verzugsfreier Kunststofffolienbasis.
von
Das sind Faktoren, die auch stark vom verwendeten Label-Papier abhängen.

Wie Ede-Lingen schon schreibt, ist das Bedrucken geeigneter CDs deutlich besser als das Bekleben der Scheiben mit Labels.

Einen besseren Drucker (in Bezug auf die Druckqualität und die Druckkosten) mit CD-Druck wirst du (zumindest in dieser Preisklasse) nicht finden.
von
Hallo!
Ich würde eher selber nachfüllen, dann weist Du auch was für Tinte Du im Drucker hast, Inktec bzw. Jettec ist nicht schlecht, als Alternative wäre noch wenn Chip umgesetzt werden soll Jettec
Kompatible Patronen für Canon-Drucker: Jettec präsentiert Alternativen für den iP4200
von Geha soll auch was kommen
Geha und Armor zeigen Canon-Pixma-Patronen: Nachbauten von Geha und Armor für die Canon-Drucker
ob das die bessere Lösung ist weiß ich auch nicht.

Gruß sep
von
Frage am Rande: Gibt es eigentlich Drucker, die von sich aus schon normale bedruckbare Rohlinge (z.B. Verbatim printable) wasserfest bedrucken können, ohne auf spezielle Rohlinge (Taiyo Yuden Watershield, Imation Aquaguard) zurückgreifen zu müssen?

Teilweise wird ja z.B. den Epsondruckern nachgesagt, auf Normalpapier wasserfest zu sein... aber gilt das auch für Rohlinge?
Beitrag wurde am 24.01.07, 19:00 Uhr vom Autor geändert.
von
Wenn buckcu wirkich Klebelabels meint, dazu braucht man keinen Canon, aber ist def. die schlechteste Wahl.

Ansonsten ist Canon für den CD-Druck sehr gut. Dazu ein sehr guter Allrounder.

Allerdings, wenn Du die Originalsoftware nutzt biste auf 118 mm Aussendurchmesser begrenzt oder müsstest Dich an Alternativprogramme wie Nero einarbeiten.

Fremdtinte als REfill nur Inktec oder Jettec. Als Nachbauten Jettec.

Mehr Infos gibt es im Forum/LA.
von
auf die Haftung der Tinte auf der DVD-Oberfläche kommt es an, und das klappt mit wasserhaltigen Tinten auf nicht beschichteten DVD's einfach nicht, Tintendruck ist nicht Siebdruck o. ein ähnliches Verfahren. Beschreibbare DVD's oder Speziallabels Data Becker 0554, alles andere bringt Probleme, der Anstieg der Fehlerrate einer DVD mit Papierlabel ist direkt mit kprobe messbar.
von
Hallo Buckcu
Also ich habe bisher den Canon Pixma IP4000 gehabt, dessen Druckkopf leider das Zeitliche gesegnet hat.
Und jetzt habe ich den Canon Pixma IP4300.
Trotzdem habe ich mir schon wieder Nachfülltinte bestellt (Jettec und Inkjet mit extra langen Nadeln, (bloß keine Billigsttinte, da hab ich meinen Druckkopf ruiniert) da ich die Durchstichmethode machen möchte. Siehe hier:

www.ok4you.at/... .pdf

Mit dem IP4300
kann man CD und DVD bedrucken, allerdings nur bedruckbare.
Um diese Drucke wasserfest zu machen kannst Du sie mit Colour Fix Spray bearbeiten, (bekommt man bei "CD Rohlinge24", da hab ich auch meine CD und DVD Rohlinge her) allerdings mußt Du aufpassen, dass die Sprühflüssigkeit nicht auf die Schreibseite(gebrannte Seite) kommt, sonst kannst Du Deine CD/DVD den Hasen geben(Ist mir am Anfang passiert wo ich das zu gut gemeint habe.) Mittlerweile nehme ich die Tayo Yuden Watershield. Das Labelmaß kannst Du auch ganz gut einstellen: Im Programm Labelprint, das dem Pixma IP4300 beiliegt "Programm CD Labelprint:Neu; Datei; Papier auswählen; Neu; Dann kannst du Deinem neuen Label einen Namen geben und die Innen und Aussenmaße eingeben bestätigen, fertig.
Ich habe bis jetzt noch keinen weissen Rand innen oder aussen gehabt.
Mit dem Aufkleben von Labels würde ich vorsichtig sein, da die Papierspannung je nach Temperatur oder Luftfeuchtigkeit auch die CD oder DVD zerstören kann.(Ist mir auch schon passiert)Dann mußt du diese auch genau mittig aufkleben sonst läuft das ganze unrund, also am besten darauf verzichten.
Beim Bestellen der CD/DVD immer darauf achten, dass fullprintabel draufsteht.
Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe..
Gruß
Waltraud
Beitrag wurde am 24.01.07, 20:04 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo

Erst mal danke für die schnellen Antworten.

Hammer das des so schnell geht!

Nein ich meine schon bedruckbare CD's DVD's.
Ich habe bisher Labels so ausgedruckt und aufgeklebt was wirklich nicht richtig funktioniert. Die Labels lösen sich ab. Die CD's werden nicht mehr gelesen usw.
Darum interessier ich mich für diese Variante. Dieses Lightscribe geht sehr lang und ist nur in Grautönen möglich außerdem sind die Rohlinge um einiges teurer als bedruckbaren.

Ich habe mir gedacht Verbatim Rohlinge zu verwenden die nehm ich bisher auch immer und sind echt super. Auch die hier getesteten bedruckbaren Rohlinge schlugen sich nicht schlecht ab. Vorallem der DVD's Rohling für den ich mich interessier.
von
Also ich habe schon oft über das Nachfüllen der Druckpatronen nachgedacht bin aber doch eher sketisch ob das richtig funktioniert und dneke auch das man dabei einiges falsch machen kann und denn ist der Drucker hin!

Wie hoch ist eigentlich die Einsparung gegenüber der orginal Patronen wenn man nachfüllt?

Sonst sind nur die Jetttec Patronen wenn man den Chip wechselt zu empfehlen?
Die anderen sehr günstigen Patronen sind wirklich nur schrott also mit aufkleben?
Ich dneke mir aber das ich mich torzdem für den Canon entscheide ist glaub wirklich ein guter Drucker für den Preis.

Nachmal danke für die schnellen antworten!!!
von
Mit Refill kannste selbst bei Inktec oder Jettec enorm viel sparen. Deutlich mehr als bei Markennachbauten wie Jettec.

Taiyo Yuden wäre auch noch gut. Die haben auch DVDs/CDs im Angebot (Glossy Water Proof oder so) dessen Drucke wasserfest sind.

Mit Verbatim machste aber nix falsch, die sind wirklich gut. Leider sind div. Ausführungen aber mit Branding. :(
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:35
21:21
19:33
19:30
19:06
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 152,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen