1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4300
  6. Textschwarz/Fotoschwarz Dilemma...

Textschwarz/Fotoschwarz Dilemma...

Canon Pixma iP4300▶ 2/08

Frage zum Canon Pixma iP4300: Drucker (Tinte) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2006er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 20,53 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo ihr,

ich hoffe das mir jemand eine unkomplizierte Möglichkeit nennen kann mit der ich das Problem umgehe das man beim randlosem "Normal-Papier" Druck vielleicht doch in den Genuß vom pigmentiertem Textschwarz kommt.

Ich habe ein größeres Dokument mit Vielfarbzeichnungen die eigentlich randlos gedruck werden sollen.
Das ganze im mache ich mit manuellem Duplexdruck (also selbst die Papiere wenden). 200 Seiten Text (also Duplex 100) und ~30 Zeichnungen die auch auf die Papiere sollen.

Wenn ich nun einfach Normalpapier im Treiber wähle und randlos Drucke wird die Photoschwarz benutzt... da ich aber Literweise Pigmenttinte habe und die auch gerne benutzen möchte würde ich gerne ob es da ein Workaround gibt?
Die Zeichnungen würden mir am liebsten mit "Mattem Papier" als Einstellung gefallen...


Nur mal so... Richtet pigmentierte Tinte im Fotoschwarzpatrönchen ein Schaden an?
von
die Düsen des Photoschwarzkanals sind viel kleiner, die Tröpfchen sind kleiner für die höhere Auflösung, 1 oder 5 pl im Vergleich zu 30 pl Tröpfchen bei Textschwarz. Canons Bubbleprinzip beruht auf Erhitzung der Tinte und Erzeugung kleinster Bläschen zum Heraustreiben der Tropfen, genau dies führt mit Pigmenten im Photoschwarzkanal nach kurzer Zeit zu einer Verstopfung, das habe ich selbst erlebt. Im Textschwarzkanal ist viel mehr Tinte, die reinigen kann, es kann auch sein, dass das Lösungsmittel der Textschwarztinte anders gemischt ist. Anders herum geht es, Fotoschwarz in die dicke Patrone, die Tinte franst nur etwas an den Buchstabenrändern aus, was weniger stört beim Graphikdrucken, aber mal helfen kann, wenn von einer Sorte Tinte zuviel da ist.
von
Da wird es nur eine Lösung geben, Du druckst nicht randlos.

Wobei ich noch nicht den Sinn verstehe auf Normalpapier randlos zu drucken? Das Papier ist das mieseste was es gibt.

Weiter ist zu beachten, dass das Ausgangsmaterial skaliert, also vergrößert wird. Die Druckquali wird dadurch bestimmt nicht besser und exakt wirste eh nix an den Rand drucken können.
von
@Ede danke für den Aufschlussreichen Post.

@Steps habe nie behaupt auf stinknormalem Papier zu drucken... lediglich die Druckereinstellung im Treiber war damit von mir gemeint. Die Zeichnungen sind halt für das gesamte Papier konzepiert(das etwas wegfällt ist nicht weiter schlimm - ein weißer Rand schon)

Ich verwende ein 105gr/m² (eukalyptus) Papier mit hoher Opazität und wunderbaren €igenschaften für den Duplexdruck. Es wellt nicht, nichtmal wenn man beide Seiten randlos mit Grafiken bedruckt.
Das Papier bringt die Schrift gut ein... Die Zeichnungen sind eher untergeordnet aber das Raster oder die Schlittenstriche sollte man schon nicht mehr erkennen.

Das z.B. Fotos bei Din A4 Randlosdrucken noch mal hochskaliert werden, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich werde dann wohl vorerst bei meinem alten Plan bleiben es doppelt zu bedrucken. Einmal nur die Texte danach die Bilder - umständlich besonders wenn man mehrere Exemplare anfertigen muss. Aber hilft ja nichts ^^

Danke erstmal!
von
Glaub es. ;) Kein Drucker schafft es Papier exakt einzuziehen. Insofern muss übergedruckt werden und dazu wird das Ausgangsmaterial skaliert/vergrößert. Das kannste anhand unseres Randlostests (siehe Kategorie Testdokumente) selber testen. Den Umfang des Überdrucks kann man ja auch von minimal (reicht normalerweise aus) bis groß variieren.

Bei Fotos fällt diese Skalierung halt auch nicht auf, wenn nicht gerade wichtige Bildinformationen am Rand liegen, aber skalierte Texte leiden darunter, vllt. nicht viel und unerheblich. Aber das sagt halt aus, das die Randlosdruckfunktion für den Fotodruck konzipiert ist und nicht woandersfür. Daher muss man auch mit "Einschränkungen" leben müssen, wenn man es "missbraucht". Beim Fotodruck kommt ja auch nur DYE-Tinte zum Einsatz und nicht die pigmentierte Tinte.

Ist Dein Papier beschichtet, also Inkjetpapier? Für dieses ist die kleine Dyetinte allerdings eh besser geeignet für.
von
Das Papier ist nicht beschichtet, für Texte hab ich die Erfahrung gemacht das ein gutes "normales" Papier die bessere Wahl für mich ist.

Das der Drucker beim Randlosdruck überdruckt war mir schon klar ... nur hatte ich deinen Post so verstanden:

Egal welche Quelle an den Treiber/Drucker geht (im Fall des randlosen Druckes) wird noch mal interpoliert. Sprich: man hat extra eine gute Quelle um meinetwegen 300dpi zu drucken, sagen wir 600dpi, und wie auch immer - wird dann extra auf 300dpi runtergerechnete Quelle dann wieder unsinnigerweise etwas interpoliert damit man ein paar Millimeter überdrucken kann.

...Sofern man mir folgen konnte ( ^^ ) ...

vielleicht nochmal etwas besser verständlich - das Beispiel aus Photoshop: Ein Bilder kann man gerne beliebig klein rechnen aber sollte man es dann wieder vergrößern hat man halt den Qualitätsverlust (außer Smartobjects)

Und genau das ist jenes Vorgehen was ich mir beim Randlosdruck nicht vorstellen kann.

Bringt mich auf den Pfad des Lichts, reden wir aneinander vorbei? ;)
von
Ich glaub wir reden aneinander vorbei. :)

Druckst Du ein 10x15cm Foto auf 10x15cm Papier würde es ja in der Theorie haargenau passen.

Nun zieht aber ein Drucker nicht haargenau ein, auch wenn Epson und Canon schon einen sehr genauen Einzug haben.

Ergo wird durch die Ungenauigkeit irgendwo übergedruckt und anderswo weiße freie Stellen zurückbleiben.

Deswegen wird das Ausgangsmaterial entsprechend Einstellung (min. bis max.) vergrößert, also bspw. aus 10x15cm wird 10,1x15,1cm.

Kannst Dir auch so vorstellen, das Du in PS selbst das Photo jeweils um 0,1 cm vergrößerst.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
13:02
12:57
12:55
12:31
12:26
18:18
14:08
29.1.
28.1.
PrintFAB Spiegel
Advertorials
Artikel
01.02. Canon i-​Sensys MF657Cdw, MF655Cdw, MF651Cw, LBP633Cdw & LBP631Cw: Solide Farblaser-​Einstiegsklasse
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Surelab SL-D500

Spezialdrucker

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 289,00 €1 Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 423,94 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen