1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Pixma IP4300 Firmware geändert ??

Pixma IP4300 Firmware geändert ??

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
ich habe mir im Oktober 2006 einen Canon Pixma IP4300 gekauft.
Gestern habe ich nun zum ersten Mal meine Farbpatronen mit Inktec-Tinte wieder aufgefüllt. Die Tanks wurden im Statusmonitor vorher mit einem X angezeigt. So wie es auch in den diversen Refill-Beschreibungen beschrieben wird. Nur die weiteren Meldungen des Druckers, wie in den Beschreibungen geschildert und abgebildet, die erscheinen sollen wenn der Drucker merkt das die Patronen gefüllt wurden, kommen nicht!!
Im Statusmonitor werden die nachgefüllten Patronen immer noch mit einem X gekennzeichnet.
Der Drucker druckt aber ohne Probleme. Störende Warnmeldungen
kommen auch nicht. Der Drucker verhält sich ganz normal. Bevor jetzt Antworten kommen wie: \"Wo ist denn dann dein Problem\", oder \"Wenn alles funktioniert, dann sei doch zufrieden\", usw., will ich ja nur die Frage stellen, ob der Ablauf in den Beschreibungen falsch ist, oder wegen geänderter Firmware neu geschrieben werden müßte?
Erwähnen möchte ich noch, daß mein Sohn eine Woche später als ich, den gleichen Drucker gekauft hat und auch dieser Tage die erste Patrone nachgefüllt hat. Auch Er hat sich genau an die Anleitung gehalten. Aber auch bei Ihm wird die wieder aufgefüllte Patrone weiter hin im Statusmonitor mit einem X gekennzeichnet. Und der weitere Ablauf, so wie in der Anleitung beschrieben, fand auch bei Ihm nicht statt.

mfg
leica
Beitrag wurde am 08.01.07, 14:30 Uhr vom Autor geändert.
von
Sry, aber was für Antworten erwartest Du denn? Was stört Dich denn daran, das weitergedruckt wird?! Ist doch egal, ob die FW geändert wurde oder nicht oder ob da ein X ist oder nicht, solange er druckt braucht man sich doch über so ein Krimskrams keine Gedanken machen.

Die Meldungen werden bestimmt noch kommen und zwar dann, wenn der Drucker (Chip) meint, das die Patrone eigentlich leer sein müsste im Tank aber Tinte ist.
von
Hallo Steps,
natürlich stört mich überhaupt nichts, wenn mein Drucker weiter druckt. So soll es ja auch sein.
Nur ist es ziemlich irritierend, wenn die Refill-Beschreibung nicht mit dem Verhalten des Druckers übereinstimmt.
Besonders dann, wenn es die erste Refill-Aktion ist.
Wäre dies meine zehnte Refill-Aktion würde mich diese Sache wahrscheinlich auch kalt lassen. Da dies aber das erste Mal war,
ist man naturgemäß wohl etwas verunsichert, wenn Beschreibung und Druckerverhalten nicht übereinstimmen.
Dann ist es doch wohl verständlich, wenn man das Gefühl hat, etwas falsch gemacht zu haben. Obwohl der Drucker anscheinend richtig funktioniert. Oder sehe ich das falsch?

mfg
leica
von
Der Chip und das Prisma überprüfen den Tintenstand, es ist nicht verkehrt nachzufüllen wenn der gelbe Punkt mit dem Ausrufezeichen kommt, dann kann man in Ruhe abwarten bis der Rote Punkt mit dem X kommt, dann kommt der Zeitpunkt wo der Chip erkennt das die Tinte verbraucht sein muß, aber über das Prisma erkennt der Drucker das noch Tinte in der Patrone ist, also muß es sich um eine Nachgefüllte oder eine wo der Chip umgesetzt wurde handeln und dann sollte die Frage auch kommen wo Du drauf wartest.

Gruß sep.
von
Jo, also solange es funktioniert weiterdrucken. Die Meldung wird bestimmt noch kommen. So ganz idiotensicher ist es wohl doch nicht, bzw. Canon hat schon dafür gesorgt, das es nicht so einfach ist wie es zu sein scheint. ;)
von
Das was Canon betreibt ist doch regelrecht kundenunfreundlich. Nur leider wird Canon dafür nicht abgestraft. :( Aber Canon wußte schon, warum sie den Refillhahn nicht zugedreht haben, sonst würde wohl wirklich extrem weniger Canon-Drucker gekauft werden.
von
Das ist ganz normal. Mit dem roten Kreuz lässt sich drucken, bis der Drucker irgendwann meldet, dass die Patrone nun endgültig ausgetauscht werden oder aber die Tintenfüllstandsanzeige deaktiviert werden müsse.
von
Das ist wahr. Mit den Chips komme ich ja noch zurecht, aber die Prisma-Füllstandskontrolle hätten sie auch bei einem Refill aktiviert lassen können.
Naja... andererseits bin ich froh, für ~80€ einen sehr gut ausgestatteten Allrounddrucker zu bekommen, und den dann trotzdem noch billig mit Refilltinte betreiben zu können. Dafür kontrolliere ich auch gerne hin und wieder mal den Tintenstand per Hand - ich glaube nämlich kaum, das irgendeine Firma dauerhaft einen ähnlich gut ausgestatteten Drucker mit unverchippten Patronen anbieten könnte. Soweit ich weiß,wird hier die Hardware über die Tinte "quersubventioniert".
Beitrag wurde am 08.01.07, 20:25 Uhr vom Autor geändert.
von
War schon immer so, das die Hardware (Drucker) "verschenkt" wurde und das Geld dann mit der Software (Tinte) gemacht wird.

Am Ende schenken sich die Hersteller nix. Eigentlich dürfte man dann nämlich keinen Drucker mehr kaufen. HP wg. den Patronen mit Druckkopf, Canon wg. dem Chip, Epson wg. den Minikartuschen und Lexmark topt alles noch mal. ;)
von
Hachja... Lexmark. Hätte ich "damals" bei meinem allererstem Posting hier DC-Forum "Lexmark Z617: Schwarz-Refill gut möglich?" mal lieber auf Sep gehört und mir keinen Lexmark (nach meinem S450, den nun die Exfreundin hat) gekauft. Nach 30 Seiten war die Mist-Schwarzpatrone schon leer, daraufhin hätte ich das Teil beinahe wutentbrannt aus dem Fenster geschmissen. So im Nachhinein denke ich: Verdammt, die 30€ hätte ich mal lieber in ein Refillkit für meinen IP5200 gesteckt (mit dem ich wieder sehr zufrieden bin).
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:35
19:33
19:30
19:06
19:02
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 459,95 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen