1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. Nachfüllset von Data Becker - Taugt das etwas?

Nachfüllset von Data Becker - Taugt das etwas?

Canon Pixma iP5200Alt

Frage zum Canon Pixma iP5200: Drucker (Tinte) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2005er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 20,53 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich habe nun kürzlich gesehen, dass es von Data Becker ein Nachfüllset C15 und C16 für die PIXMA iP5200 Serie gibt.

Und wenn ja, ist das zu empfehlen?
Funktioniert nach dem nachfüllen noch die Tintenstandanzeige?
Kann es zu Problemen mit dem Chip kommen?

Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

Danke für Infos und Hinweise.

Scorpio
Beitrag wurde am 05.01.07, 02:00 Uhr vom Autor geändert.
von
hi,

jetzt hat es endlich geklappt!

ich habe einfach noch ein bisschen nachgefüllt und dann kamm endlich diese meldung!

vielen dank für das bild!

mfg
bobbik
von
Übrigens,

von DB gibt es jetzt auch fertige Patronen für den iP5200 etc., zum Preis von knapp 7 Euronen. Ist wohl gaaaanz neu.

Werde ich mir nächste Woche einmal zulegen.
von
wozu andere Patronen, die Canon-Patronen lassen sich doch genauso leicht nachfüllen, und Tinte da kaufen, wo es günstig Qualitätstinte gibt - Inktec , KMP. Der Verbrauch der einzelnen Farben variiert, sodaß man irgendwann entweder Einzeltinten braucht oder pro Farbe unterschiedliche Mengen bestellt, und Spritzen braucht man doch nicht jedesmal wieder.
von
Das stimmt schon, doch man liest ja auch immer wieder, dass eine nachgefüllte Patrone, wenn sie Luft zieht, den ganzen Drucker zerstören kann.

Da ist mir dann eine komplette Patrone sicherer und die *Fummelei* mit den Spritzen entfällt dann auch noch - obschon das eher marginal ist.
von
das mit der Luft ist so, zuerst wird ein Großteil der Tinte aus dem Schwamm gesaugt beim Drucken, und dann erst aus der Kammer, denn da muss ja Luft rein, damit Tinte nachlaufen kann. Wenn man nun nur die Tinte in der Kammer nachfüllt, kann es sein, dass sich ein Luftkanal durch den Schwamm zum Tintenauslass bildet, und keine Tinte aus der Kammer gesaugt wird. Das gibt Streifen etc, und läßt sich nicht wegreinigen. Aber das läßt sich ganz einfach vermeiden, indem man sicherstellt, dass auch der Schwamm wieder zum Teil gesättigt wird, das ist z.B. bei der Ritchman Methode ganz einfach, indem man auch Tinte in den Schwamm füllt, oder die Patrone auf die Seite legt nach dem Befüllen . Also das 'Luftproblem' ist nicht richtig eins, sondern nur die Frage sorgfältiger Handhabung.
von
Hallo Scorpio,

auf das Problem "Luft im Schwamm", und wie es sich vermeiden lässt, ist Ede ja schon eingegangen. Dann gäbe es wohl noch das Problem "Tintenkammer nicht richtig verschlossen, zieht deshalb Luft", aber das kann dir auch bei neuen Nachbaupatronen passieren: DC-Forum "Probleme mit zu viel Tinte"
Dieses Problem sieht man jedoch recht deutlich - wenn die Patrone tropft, sollte man sie nicht in den Drucker einsetzen. Verhindern kann man das Problem, indem man nach der Durchstich(Ritchman)-Methode nachfüllt, oder den Tank nach dem Refill sorgfältig mit Heißkleber verschließt.

Zum Thema "Fummelei" findest du hier www.enderlin-direkt.com/... ein paar Erfahrungsberichte: iosef hatte wohl bei seinem ersten Refill etwas Pech gehabt - bei mir hatte es dagegen schon von Anfang an sehr gut geklappt, und es ist auch keine Arbeit.
von
Ich sehe, es gibt das *Luftproblem* demnach durchaus und man kann versuchen es zu minimieren oder sogar zu verhindern.

Gut.

Ich hätte auch fast zu der Nachfüllmethode gegriffen.....Doch nun, nachdem es sogar die ersten Nachbaupatronen im normalen Fachhandel gibt, zum halben Preis der Originalen, werde ich wohl danach greifen.

Mal schauen, was ich mache.
von
@Scorpio
Ich glaube, Du verwechselst da was, Nachbaupatronen gibt es meines Erachtens schon ne ganze Weile, das Problem sind die Chips, die drauf sitzen und ich habe bis jetzt noch nichts gelesen oder gehört, dass die nachgebaut wären. Ich glaube die Tintenstandkontrolle funktioniert da auch noch nicht. Oder liege ich da falsch?
Waltraud
von
@Scorpio
Sieh Hier den Originaltext von der Seite DAta Becker:

"Schnell und einfach tauschen Sie den leeren Tintenbehälter aus. Dabei wird der Chip der Originalpatrone in nur zwei Schritten auf die neue PrintMaxx-Patrone übertragen. Fertig! "

Also der Chip muß hier auch ausgetauscht werden!

Und das bei nur 38 % Preisvorteil gegenüber Originalpatronen.

Waltraud
von
Natürlich, dass mit dem Chip ist klar.

38% Preisvorteil...?

Zitat:
Kostenersparnis von bis zu 55% im Vergleich zum Original
Brillante Ausdruckqualität dank verwendeter Markentinte
Ersetzt die Canon CLI-8BK zum Top-Preis

Mit der schwarzen C20-Patrone für fast alle aktuellen Drucker, Multifunktions- und Faxgeräte von Canon bietet DATA BECKER eine kompatible Patronenlösung zur Originalpatrone Canon CLI-8BK an. Profitieren Sie jetzt von einer Preisersparnis von bis zu 55% - bei gleicher Tintenfüllmenge.

Geeignet für:

Canon PIXMA-Serie:
PIXMA iP4200, iP4300, iP5200, iP5200R, iP5300, iP6600D, iP6700D, MP530, MP600, MP800R, MP810, MP830, Pro 9000
Kompatibel zu Originalpatrone CLI-8BK

Zitat-Ende.

Aber egal ob 38 oder 55% - Ist, so finde ich eine sehr gute Alternative.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
07:21
22:31
22:25
MCanon MG 2550Smusic-anderson
22:04
20:34
1.2.
1.2.
29.1.
Advertorials
Artikel
02.02. HP Laser-​Cashback 2023: Hohe Rabatte auf ausgewählte S/W-​Laserdrucker möglich
01.02. Canon i-​Sensys MF657Cdw, MF655Cdw, MF651Cw, LBP633Cdw & LBP631Cw: Solide Farblaser-​Einstiegsklasse
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Surelab SL-D500

Spezialdrucker

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,94 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 289,00 €1 Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 529,90 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen