1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R220
  6. Tintenfüllstandsanzeige

Tintenfüllstandsanzeige

Interesse am Epson Stylus Photo R220: Fotodrucker (Tinte) mit Foto, Randlosdruck, nur USB, ohne Kassette, CD/DVD, kompatibel mit T0481, T0482, T0483, T0484, T0485, T0486, 2005er Modell

Passend dazu Epson T048B 3er-Multipack ab 82,51 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Ich habe hier seit einem guten Jahr den Epson Stylus R220 und bereue meinen Kauf mittlerweile sehr. Nicht nur, dass der Drucker vor kurzem seinen Geist aufgegeben hat (zumindest innerhalb der Garantiezeit), jetzt zickt er mit den Refillpatronen.

Mir ist schon nach kurzer Zeit aufgefallen, dass die Patronen sehr schnell als leer angezeigt wurden (auch die orginalen).

Der Hammer aber ist, dass Patronen, die noch nichtmal einen Druckauftrag durchlaufen haben beim erneuten Anschalten und Prüfen an Kapazität verloren haben.

Es handelt sich hierbei um InkTec-Refill-Patronen. Nun hab ich ebenfalls festgestellt, dass Patronen, die als Leer angezeigt werden noch gut gefüllt sind. Durch blosses drücken auf die Patrone tritt Tinte aus.

Das kanns doch nicht sein! Selbst die Refills kosten nicht gerade wenig und wenn die nach kurzer Zeit auch schon Leer sind, schießen die Kosten in dioe Höhe.

Nun meine Frage: Hat einer hier gleiche Erfahrungen gemacht oder kann mir jemand hier eine Lösung des Problems geben?

Zum anderen nervt es mich ungemein, dass wenn eine Farbe leer ist, der Drucker nicht mehr druckt. Kann man das irgendwie umgehen? Zumindest Textdruck sollte der Drucker doch mit den Restpatronen schaffen, oder?

Gruß und Danke schonmal
von
Hallo!
Zur Sicherheit der Düsen ist immer ein Rest Tinte in den Patronen, weil der Drucker immer mal Düsenreinigungen macht, braucht er auch Tinte in allen Patronen, Du kannst also nicht Drucken wenn eine Patrone als leer angezeigt wird, hast Du den Drucker über eine Stromleiste angeschlossen, so das er immer vom Netz kommt, dann meint er nämlich immer wenn er wieder ans Stromnetz kommt er wäre neu installiert worden und macht dann eine Systembefüllung mit Tinte die dann aber in den Tintenfilz geht.

Gruß sep.
Beitrag wurde am 04.01.07, 12:54 Uhr vom Autor geändert.
von
Hi!
Das heißt also, dass bei jedem Anschalten des Druckers Tinte verloren geht?! Ist doch eigentlich nicht im Sinne des Verbrauchers, oder? Na gut hab ich nicht gewusst und schon garnicht, dass soviel Tinte weggeht. Komisch ist aber, dass z.B. mein gelber Tintentank als 1/3 voll angezeigt wurde und Magenta als Leer. Nach Auswechseln des Magentatanks und Aktualisierung der Tintenstandsanzeige der Gelbe wiederum als Leer angezeigt wurde. Mir scheints, dass mein Drucker ein unersättliches Ding ist und Tinte schluckt wie ein Alkoholiker Alkohol.
von
Das heißt nicht das nach jedem Anschalten Tinte vereinigt wird, das richtet sich nach Standzeit und Druckaufträge, wichtig ist nur das er am Netz bleibt und Du ihn nicht Trennst, was ja bei einer Schaltleiste der Fall ist.
von
Also soviel wird beim wechseln der Patronen auch nicht verschluckt, das ist übertrieben.

Fakt ist, das Drucker mit Permanentdruckkopf sich reinigen müssen. Einen Epson sollte man auch nicht kaufen, wenn man nicht regelmäßig druckt. Da kommen dann Drucker von HP bspw. in Frage.

Lässt Du den Drucker an und druckst Du regelmäßig, sollten die Reinigungen sich auf ein Minimum reduzieren.

In den Patronen sind aus Sicherheitsgründen immer mehr Inhalt drin.

Und genau deshalb verweigert der Drucker auch seinen Dienst, wenn eine Farbe leer ist. Stell Dir mal vor, das wäre nicht so, wie groß dann Dein Geschrei wäre. ;)

Also Canon wäre etwas reinigungsfreundlicher, aber jeder Drucker mit Permanentdruckkopf verschlingt Tinte für Reinigungen und je weniger Du druckst, je teurer werden die einzelnen Druckseiten dann.

Wenn man aber Qualität beim Fotodruck erwartet, kommt man nicht an Epson vorbei. Canon kann zwar mit dem iP6700D von der Druckquali an Epson aufschließen, aber die Tinte selber ist immer noch weit entfernt von der Epson-Tinte (siehe c't Test der aktuellen Ausgabe).
von
In der Tat drucke ich relativ wenig und in Photoqualität eigentlich noch seltener.

Mit Canon habe ich nie gute Erfahrungen gemacht und bin deshalb auch zu Epson zurück. HP nutze ich auch noch und die Patronen halten auch wesentlich länger, sind aber auch wesentlich teurer.

Hat denn jemand einen Typ für einen guten Mittelklassedrucker?

Wichtig ist mir:

-Randloser Druck bis A4
-niedrige Druckkosten
-sehr gute Druckqualität
von
HP Photosmart D6160

-3 Jahre Garantie
-Niedrigsten Druckkosten mit Originaltinte (2,8 cent pro Textseite /19 cent pro Foto inkl. Papier)
-Tintenverbrauch bei Reinigungsvorgängen geht gegen null
-Troknet auch nach vielen Wochen nicht ein
-Sehr schnell


Nachteile wären....
-kein Netzwerk
-kein CD/DVD Druck
-leider sehr hässlich :D
von
es ist schon richtig, dass ein Epson beim Reinigen mehr Tinte benutzt als Canon, jeder Reinigungszyklus ist in der Tintenanzeige sichtbar, der R220 benutzt Dye-Tinte, und ist nicht ganz so empfindlich gegen lange Standzeiten wie die ähnlichen Pigmenttintendrucker. Bei Stromaus/ein über eine Schaltleiste weiss der Drucker nicht, wie lange der Strom aus war, und machte eine entsprechende Reinigung, beim Standbybetrieb reduziert sich der Tintenverbrauch etwas . Epson mag trockendrucken auch nicht, die Patronen haben keinen Schwamm, in denen ein Tintenrest bleibt wie bei Canon, den ja auch keiner herauspresst.
von
Dadurch das die Reinigungen auf ein Minimum reduziert werden bei HP, falls überhaupt welche mal stattfinden müssen (manuell), werde trotz höherer Druckpreise am Ende die HPs günstiger sein als Canon und Epson.

Wie Ede schon sagte: Bei Epson sieht man es anhand des STM was verbraucht wird.
von
Da Fotodruck nicht das absolut wichtigste ist, sollte man wohl von Epson wegwechseln allerdings würde ich nicht den HP Photosmart D6160 nehmen, teurer 6-Farbdruck, obwohl nicht benötigt und dazu schwarz nur als dunkelgraue Dye-Fototinte. Ich würde dann eher zum D5160 tendieren.

Ich selbst habe übrigens auch den Epson R220 und bin restlos begeistert. Ich verwende nur Originaltinte und drucke im Schnitt einmal die Woche, manchmal etwas seltener und ich bin eigentlich überrascht, wie lange die Tinte hält, obwohl ich sehr viele Fotos drucke. Und eine derart gute Druckqualität habe ich zu dem Anschaffungspreis noch nicht gesehen.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:35
21:21
19:33
19:30
19:06
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 152,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen