1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. DVD-Cover mit 194g-Papier?

DVD-Cover mit 194g-Papier?

Interesse am Canon Pixma iP5200: Drucker (Tinte) mit Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2005er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 28,30 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

taugt 194er-Papier zum Bedrucken von DVD-Hüllen oder ist das für diesen Zweck zu dick? Habe mir vorhin welches von Epson gekauft, um eines meiner Weihnachtsgeschenke noch etwas zu perfektionieren (bisher auf normalem Inkjet-Papier gedruckt), diesen Punkt aber in der Hektik gar nicht bedacht. Da ich das Papier ansonsten derzeit nicht benötige, würde ich die Packung nach den Feiertagen ungeöffnet zurückbringen, falls das nicht empfehlenswert ist. Vielleicht kann mir jemand mit Erfahrung im Cover erstellen mal schnell weiterhelfen? Thx!
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Danke, das werde ich beim nächsten Mal austesten!

Eine Sache noch, für die ich nicht extra ein neues Thema aufmachen möchte:

Als ich mir heute nacht den Druckerstatus anzeigen ließ, stellte ich mit Erschrecken fest, dass sowohl der Gelb- als auch der Magenta-Tank zu mehr als einem Drittel geleert angezeigt wurden. Und das, nachdem ich bislang lediglich das DVD-Cover (1x als Entwurf mit einer Farbintensität 5 von 100, 1x dunkel auf normalem Papier und jetzt einmal auf dem Fotopapier) plus zwei Rohlinge bedruckt habe, ansonsten keinerlei Fotos oder dergleichen. Wenn die Anzeige stimmt, müsste ich nach zwei weiteren Covern und Rohlingen ja bereits die beiden Patronen wechseln - das kann doch nicht sein, oder? Oder ist die Anzeige einfach nicht so exakt?

Ich hatte eigentlich nur nachgeschaut, weil ich mir täglich einige Textseiten (ohne Grafiken) im Entwurfsmodus ausdrucke und neugierig war, wieviel der schwarzen Tinte ich schon verbraucht habe. Diese allerdings wird - erfreulicherweise - als nahezu voll angezeigt...
Beitrag wurde am 24.12.06, 15:41 Uhr vom Autor geändert.
von
Schwer zu sagen.

Bei Epson wird vom ersten Satz Tinte für die Druckkopfinitialisierung benötigt, bei Canon habe ich das aber noch nicht gehört.

Allg., je weniger/seltener Du druckst, je mehr Tinte geht für autom. Reinigungen drauf, egal ob Du farbig druckst oder nicht.

Allerdings kommt es mir auch komisch vor.

Ich würde mal opt. Kontrollieren., zumal die Anzeige bei Canon alles andere als exakt ist. Letztendlich zählt auch nur, was der Chip denkt, noch in der Patrone ist.

Da ist Canon halt inkonsequent. Anhand des Chips könnte man eine exakte Tintenstandsanzeige anzeigen, aber dann würde der Käufer ja wissen wie verschwenderisch der Drucker bei Reinigungen ist. ;)

Der Canon ist ansich wenn man regelmäßig druckt ein verbrauchsfreundlicher Drucker, aber um sicher zu sein, müsstest mal opt. Kontrollieren.
von
Ok, dann werde ich heute abend mal optisch kontrollieren.

> aber dann würde der Käufer ja wissen wie verschwenderisch der
> Drucker bei Reinigungen ist. ;)

Ist er das??? Eigentlich war dieser Punkt bei der Kaufberatung - neben der Fähigkeit, Rohlinge bedrucken zu können - mein Hauptkriterium. Und der Verkäufer meinte, dass der Tintenverbrauch für die Reinigung bei Canon-Druckern kaum ins Gewicht falle, im Gegensatz bspw. zu Epson!

Meinen alten Epson Stylus ließ ich immer die ganze Zeit eingeschaltet, weil ich Tintenverbrauch für das Ein-/Ausschalten vermeiden wollte. Sollte man das beim Pixma dann auch so halten? Momentan ist er so eingestellt, dass er sich nach zehn Minuten ausschaltet...
von
Wie ich schon sagte: Je weniger Du druckst, je mehr Tinte geht für die Reinigungen drauf (im Verhältnis zur Tinte die auf'm Papier landet). Wie ich aber auch ergänzte, Canon ist was Reinigungen anbelangt (gefühlsmäßig) sparsamer als Epson. Aber bei Epson siehst Du es, bei Canon nicht.

Also ich denke, Du bist mit dem Canon sehr gut beraten und lass Dich von der ungenauen Anzeige nicht kirre machen, nicht an Heiligabend. :)
von
Jeder Drucker mit Permanentdruckkopf verbraucht Tinte für automatische Reinigungen, bei manchen ist es mehr, bei anderen weniger - daran lässt sich leider nichts ändern. Der iP5200 ist dabei mit Sicherheit nicht verschwenderischer als andere Modelle.

Es würde auch nichts bringen, wenn du den Drucker ständig eingeschaltet lassen würdest - die Reinigungen finden in Abhängigkeit von der Standzeit ab. Man sollte den Drucker jedoch nicht vom Strom nehmen, ohne ihn vorher auszuschalten - dann wird der Druckkopf nämlich nicht geschützt und beim nächsten Einschalten bzw. vor dem nächsten Druck wird eine große Druckkopfreinigung ausgeführt.
von
nach meiner Erfahrung - IP4000 - R200 - verbraucht der Epson ca. doppelt so viel Tinte wie ein Canon bei den Reinigungszyklen nach einer Standbyzeit, und das ist schon ein Kostenfaktor. Das Reinigen wird immer mit allen Farben gemacht, egal was man vorher gedruckt hat.
von
Also mein erster Satz hat deutlich länger gehalten. Drucke die Cover mit hoher/sehr hoher Auflösung + DVD, das hat so ca. für 50 Sets gereicht. Wenn Canon da nix geändert hat, ist da wohl mit der Anzeige was falsch.
Bei mir geht Magenta sehr schnell zu neige. Sieht grad wie folgt aus. (Y= 2 Patrone 1/2, M= 3 Patrone neu, C= 2 Patrone fast leer/ 1 Warnung)

Habe für DVD Cover auch 95g einseitig beschichtet (matt) genommen, das hat seinen Zweck erfüllt. Jetzt hab ich mir mal HP Photopapier semiglossy matt 170g zugelegt und das macht auch nen ganz guten eindruck.
Als CD EInleger sind beide allerdings nicht Wriklich zu gebrauchen (das 170g vielleicht, wenn mans faltet).
Beitrag wurde am 25.12.06, 17:38 Uhr vom Autor geändert.
von
> und lass Dich von der ungenauen Anzeige nicht kirre machen,
> nicht an Heiligabend.

Neenee - so schlimm, dass ich unterm Weihnachtsbaum nur noch gedankenschwer über den Tintenstand meines Druckers gegrübelt habe, war´s dann auch wieder nicht. ;)

Die optische Kontrolle hat jedenfalls ergeben, dass weniger verbraucht wurde als angezeigt. Offensichtlich darf man auf die Anzeige wirklich nicht allzuviel geben, denn real fehlt bei allen Farben nach Augenschein ein knappes Fünftel, wohingegen die Tintenstandsanzeige behauptet, dass Yellow noch komplett voll ist, während Magenta und Cyan irgendwo zwischen halb- und zwei Drittel voll angezeigt werden.

> Je weniger Du druckst, je mehr Tinte geht für die Reinigungen drauf

Wobei ich meinen Drucker halt erst zwei Wochen besitze, soviel kann es da ja hoffentlich noch nicht ausmachen... Aber trotzdem gut zu wissen. Denn dann ist es vielleicht sinnvoll, meine Texte zukünftig im Wechsel schwarz und auch mal dunkelblau oder -braun auszudrucken, damit alle Patronen in Aktion bleiben und insgesamt weniger Reinigungsintervalle anfallen. Denn Fotos oder DVD-Cover stehen bei mir nicht so häufig auf dem Programm.
Beitrag wurde am 25.12.06, 17:42 Uhr vom Autor geändert.
von
Und den Drucker nie komplett vom Stromnetz nehmen.
Dann macht der u.U auch immer ne Intensivreinigung, weil er "glaubt" lange gestanden zu haben. (Merkt man an der langen "Aufwärmphase")
von
Ja, das ist in der Tat gut zu wissen, Frank schrieb ja auch schon was dazu.
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:38
20:30
20:19
PapierstauGast_59651
18:41
18:41
14:42
12:19
07:47
27.10.
26.10.
Kopieren Gast_59637
Advertorials
Artikel
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   HP Envy Inspire 7220e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Envy Inspire 7920e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 359,00 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen