1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. es ist verzwickt-danke

es ist verzwickt-danke

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, ich benutze einen Lexmark Z 33 seit 3 Jahren, und die Druckkosten gehen mir auch als Wenigdrucker gehörig auf den Wecker.Bisher meist Patronen(i.d.R. schwarz) in Refillshop nachgefüllt (ca. 12 Euro, schwarz) Für meine Diplomarbeit muss ich nun sehr viel drucken, aber wenig in farbe.
ICh lese: Nachfüllpatronen im Netz ab 2 Euro für Canon und Epson,
ja toll, da sollte ich mir doch einen solchen Drucker billig (um die 50 Euro zulegen... Oder?Oder bei Ebay??Habe hier wo gelesen, Canon
nimmt Ersatzpatronen nicht an wgen Chip etc, lieber also Epson?
Was würdet ihr machen?
2 . Alternative: Ich habe noch einen HP PSC 1315 (ALLinone),
derzeit nur zum standalone-kopieren genutzt, da hier die Refills und Fremdpatronen noch teurer sind als bei Lexm. Z 33. Oder seh ich da was falsch?
Also, wer kann den Gordischen Knoten durchschlagen u. mir ein paar Tipps geben. Vielen Dank.
von
Wenn es Dir nur um Office geht, wäre der Epson D88 interessant mit guter! Fremdtinte (bspw. Jettec, haben doppelte Füllmenge und der Chip resettet sich autom.).

Von den Billigstpatronen würde ich die Finger von lassen!
von
Hallo,

Epson ist sicherlich für Vieldrucker ok. Wenn es nur um eine Diplomarbeit geht die vielleicht nur in einem Monat viel Papier und Drucke erfordert würde ich mir keinen neuen Drucker zulegen.

In den 1315 gehen doch die große HP 57 rein. Der kann eigentlich ganz schön damit durcken.

Ansonsten wäre die Alternative selbst zu befüllen. Sieh mal bei den Worshops hier bei DC oder bei Ebderlin nach ob das was für Dich ist.

Ander Möglichkeit ist vielleicht die Arbeit bei einem Bekannten auf einem Laserdrucker auszudrucken.

Gruß
Martin
von
Wenn es wirklich eine einmalige Aktion ist solltest Du beim HP bleiben. Epson und Canon verreinigen Tinte, je länger sie stehen, je mehr Tinte ist es. Also könnten dann die Druckkosten u. U. am Ende sogar höher sein.

Letztendlich spielt der Kaufpreis keine Rolle (zumindest allein). Wichtig ist die Reichweite der Patronen. Wenn Du die kennst, kannst den Seitenpreis ermitteln.

Vllt. hätte ich da noch eine Alternative für Dich.

Du behälst den HP für Kopien und Farbdrucke. Mit Lexmarkdruckern habe ich bisher nur die ERfahrung gemacht, das sie im Unterhalt am teuersten sind und bei der Druckquali am schlechtestens.

Für die Diplomarbeit und jeglichen weiteren Textdruck kaufst Dir einen Kyocera FS-720 SW-Laserdrucker. Im Textdruck ist ein Laser jedem Tintenstrahler überlegen.

Vllt. schau Dir als Alternative auch mal einen HP LJ 1018, Brother HL-2030 an. Sind zwar in den Druckkosten etwas höher, sind von der Verarbeitung und Druckquali aber auch (etwas) besser als der Kyo. Beim Kyo hatte ich Probleme den Toner zum "laufen" zu kriegen (das meine ich mit Verarbeitung).
von
hast alles gesagt Steps :)
Vielleicht werfe ich aber noch mal den samsung ML-1610 als einmalige Lösung ins rennen :)
von
Vielen Dank auch.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:18
22:42
22:29
22:19
20:38
20:19
Papierstau Gast_59651
14:42
07:47
27.10.
26.10.
Kopieren Gast_59637
Advertorials
Artikel
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   HP Envy Inspire 7220e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Envy Inspire 7920e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 359,00 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen