1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4000
  6. Mehrere Fragen zum IP 4000 IP 4300 u. IP 5200

Mehrere Fragen zum IP 4000 IP 4300 u. IP 5200

Canon Pixma iP4000Alt

Frage zum Canon Pixma iP4000: Drucker (Tinte) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit BCI-3eBK, BCI-6BK, BCI-6C, BCI-6M, BCI-6Y, 2004er Modell

Passend dazu Canon BCI-3e BK Twin-Pack ab 18,58 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo habe mehrere Fragen und wollte nicht extra mehrere Threads aufmachen hoffe das es OK ist.

Ich habe einen IP 4000 und möchte mir den IP 5200 oder 4300 kaufen.

1. Kann ich die Refil Tinte von IncTec die ich für den IP 4000 verwendet habe zum Refiln auch für den IP 4300 oder 5200 nehmen ?? oder muss ich extra neue Refil Tinte für den IP 4300 oder 5200 kaufen ???

2. Was muss ich nun genau machen wenn ich die Patronen mit Chip selber Refiln möchte.

Ich stelle z.b meinen neien IP 5200 hin mache die Original Patronen von Canon rein drucke so lange bis der Drucker die erste meldung rausgibt z.b Gelb ist bals leer oder so ähnlich dann entnehme ich alöle Patronen da die ja auch fast leer sein werden oder zur hälfte leer Refil die alle und stecke sie wieder rein.

Irgendwann wird der drucker mir sagen das Gelb nun getauscht werden muss ich ignoriere diese Meldung und schalte diese Meldung aus.

Somit kann ich weiterdrucken muss aber den Tintenstand der Patronen nun selber kontrolieren.

Habe ich das so alles richtig verstanden ???

3. Noch ne Frage warum kaufen viele bei E bay diese 5 Patronen leer für 20 Euro unbd mehr ??? was ist der vorteil.

4. Welchen drucker soll ich mir holen druckt der IP 5200 besser als der IP 4300 ??? ist der IP 5200 schneller als der IP 4300.

Wäre klasse wenn jemand alle meine Fragen schnell beantworten könnte dann könnte ich mir heute noch einen bei Media Markt kaufen die haben den IP 5200 z.b für 79 Euro da.


Daaaaanke
von
1.) Technisch spricht nichts dagegen, aber du wirst Farbstiche bekommen, weil bei den CLI-Tinten das Magenta verändert wurde.

2.) Ja, das hast du in etwa richtig verstanden. Du darfst dich nur nicht davon kirre machen lassen, daß der Drucker meldet, die Patrone sei leer, ob wohl du sie schon nachgefüllt hast. Er guckt halt nur auf dem Chip nach, was dessen Zähler sagt. Was wirklich in der Patrone ist, interessiert ihn nicht.

3.) Na ja, 20 EUR ist pure Dummheit, so wie 250 EUR und mehr für einen gebrauchten IP4000 ;)
Aber der Vorteil ist, daß man an Chips kommt, ohne einen neuen Satz Originalpatronen kaufen zu müssen, falls die eigenen sich verabschiedet haben. Denn das muß klar sein: Die Chips sind nicht für die Ewigkeit gemacht. Da gibt es immer mal wieder Ausfälle und ohne Chip wird eine Patrone nicht akzeptiert.
Aber 20 EUR zu zahlen für einen Satz leere Patronen, dessen Zustand man nicht kennt (kann ja z.B. schon halb vertrocknet sein), das ist wirklich nicht besonders clever.

4.) Dazu kann ich leider nichts sagen, da ich die neuen Drucker nicht kenne und mich noch nicht damit beschäftigt habe. Aber soweit ich gehört habe, sind die neuen Pixmas nur etwas schneller geworden, sonst ist alles gleich geblieben. Welches neue Modell nun aber mit welchem alten vergleichbar ist, weiß ich nicht. Aber hier auf DC gibt's ja glaube ich schon Tests der neuen.
von
3) Ja. Pure Dummheit. Ein voller Satz Originaltinte kostet dann nur noch unwesentlich mehr.

4) iP4300 = iP5200
von
Kauf lieber den 5200, der ist edler verarbeitet, beim 4300er hört man hier jetzt komischerweise öfter im Forum, dass er Quietschgeräusche verursacht, warum auch immer. Ich hab mir auch den 5200er beim 'saubillig - und noch viel mehr' - Markt für 79 €uronen geholt, echt geil das Teil. Hatte vorher einen BJC6000 aus dem Jahre 1999, der war auch supi - oder ists immer noch.

Gruß

Lois
von
OK

also wenn der Chip der Patrone sich das erste mal meldet Patrone rausnehmen refiln wieder einsetzen und weiter drucken.

Was pasiert dann als nächtes ???? der Chip der gerifelten patrone meldet sich doch dann das zweite mal oder mit der aufforderung Patrone leer oder ????

und was macht man dann.
von
es ist sehr wichtig, beim Refillen eines IP4300/5200 auf den Tintenstand zu achten, und empfehlenswert, bei ca. 1/4 im Reservoir nachzufüllen, auch bei den Originalpatronen, damit der Schwamm einige Sätigung behält, sonst zieht nach dem 2. oder 3. oder 4. Mal die Patrone Luft, die sich mit Reinigen nicht beseitigen lässt. Jedesmal, wenn der Treiber meldet, eine Patrone sei (fast) leer, aber nicht ist, auf Weitermachen am Drucker drücken, das passiert mehrere Male, für jede Farbe, also ziemlich häufig in einer Übergangszeit.
von
Was ist wenn ich einen Satz leere Patronen habe wo der Chip schon leer gespeichert hat und ich diese refil und die als allerersten satz in meinen neuen IP 5200 mache wo vorher noch nie Patronen drin waren.

Kann ich mit diesen Satz trotzdem drucken wenn suie refilt wurden ??? nur ohne tintenstandanzeige ????

Ich will meinen Original Satz behalten wegen eventueller Garantieansprüche fals der drucker mal was ahben sollte und ich ihn einschicken muss und auch damit ich einen ersatzsatz Patronen habe.

Bitte mal um Antwort an die experten hier.

daanke
von
hallo Lutschpuppe,

bitte versteh mich nicht falsch, aber lesen, lesen und nochmals lesen hier im Forum und die Suchfunktion verwenden!!!

All die Antworten wurden schon 100x hier im Forum gepostet, ich habe den IP5200 gerade mal 2 Wochen un d habe hier alles, was ich zum Refillen und und und.... gefunden.

Ich werde die Original-Patronen mit der Richman-Methode befüllen... simpel, sauber und einfach.

Es gibt hier im Forum so super Beschreibungen... da schaffts wirklich jeder.

Gruß

Lois
von
ein leerer Originalpatronensatz wird bei Garantie nicht die Glaubwürdigkeit steigern. Und Fremdtinte lässt sich sicher auf viele andere Wege identifizieren, z.B. in der Druckerfirmware, auch da gibt es einen Zähler, wie oft Patronen gewechselt wurden, sicher dann auch, ob die Tintenerkennung mal deaktiviert wurde. Es ist ein Rechenexempel, wann man die Druckerkosten mit Refill gespart hat, das sind nur einige Patronensätze, da kann man wohl ehrlicherweise bei Druckkopfproblemen später keine Garantie mehr in Anspruch nehmen.
von
Wenn ich noch Ink Tec Tinten übrig habe vom IP 4200 dann brauche ich doch nur die Tinte Magneta für den IP 5200 kaufen oder ??? da nur die verändert wurde oder ????


Bitte mal um antwort welche Farben ich von Ink Tec die ich für den IP 4200 mal gekauft habe ich für den IP 5200 noch verwenden kann.

Denn wenn ich nur Magneta brauche da nur die einbe Farbe verändert wurde dann brauche ich nur die eine kaufen von den anderen habe ich noch genug von Magneta eigentlich auch aber die kann mann oder sollte man ja nichrt verwenden.

Daaanke für schnelle Antwort.
von
iP4200 und iP5200 verwenden die gleichen Tintenpatronen und damit die gleiche Tinte. Die Sache mit der anderen Magentatinte galt für Umsteiger vom iP4000 oder iP5000 auf die neuen Geräte (iP4200 und iP5200).
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
01:23
23:59
22:51
22:42
22:24
Advertorials
Artikel
02.02. HP Laser-​Cashback 2023: Hohe Rabatte auf ausgewählte S/W-​Laserdrucker möglich
01.02. Canon i-​Sensys MF657Cdw, MF655Cdw, MF651Cw, LBP633Cdw & LBP631Cw: Solide Farblaser-​Einstiegsklasse
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Surelab SL-D500

Spezialdrucker

ab 383,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 750,43 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Canon i-Sensys MF655Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 585,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 413,99 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen