1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. R220 oder R340 ??

R220 oder R340 ??

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
hallo alle zusammen,

hat jemand Erfahrung oder einen Link zu einem Testbericht zum EPSON R340?
Ich wollte eigentlich den Epson Stylus Photo R220, ein Gerät ohne Schnick Schnack was keiner braucht, ich brauche auch keine Monitore am Drucker und ähnliches, - dafür lieber solide und stabil. Fremdhersteller bei den Tinten werden ja bekanntlich von beiden akzeptiert.
Der Händler hat den R220 nicht da und Lieferzeit anscheinend unklar. Dafür bietet er mir der R340 an.
Über den gibt es aber anscheinend nicht so viel Berichte, vielleicht noch zu neu?

Vielleicht hat jemand einen Tip?

danke
von
den Epson R220 gibt es nicht mehr, der wurde über den Sommer ausverkauft, und hat einen Nachfolger R265, in Druckerchannel oben links nach R265 suchen, da gibt's Infos.
von
Es kommt drauf an, was er für den R340 haben will. Der R340 und R220 haben ein identisches Druckwerk mit dem gleichen Druckkopf und gleichen Patronen. Der R340 hat zusätzlich exzellente Direktdruckfähigkeiten, die fehlen dem R220 völlig.
Der R340 druckt etwas schneller als der R220, aber nur, weil der Treiber überarbeitet wurde und die Ansteuerung der Düsen anders gelöst wurde.Ich konnte zwischen beiden etwa 45sek Unterschied bei einem A4 Foto feststellen, dazu gelingen dem R340 nochmal geringfügig bessere Hauttöne. Wichtig ist meiner Meinung nach, das der R340 mechanisch wesentlich solider als der 220er ist und offenbar auch einen größeren Resttintenschwamm verwendet, so dass er mehr Reinigungsvorgänge durchstehen kann. Auch der CD Druck, der beim R220 eigentlich eher befriedigend war, ist beim R340 sichtbar besser und feiner geworden. Der R300 und R320 hatten bei ihrem CD Druck immer mit leichten Streifen zu kämpfen, die konnte ich beim R340 nicht feststellen.

Wenn der Aufpreis zum R220 nicht so hoch ist, kann man den R340 auf jeden Fall empfehlen, einen besseren Fotodrucker unter 200€ wirst Du mit Ausnahme des Canon 6700 wohl derzeit kaum finden.

Der R340 verträgt sich gut mit Fremdtinten, so dass man recht günstig drucken kann, für die bestmögliche Qualität würde ich aber die Originale empfehlen, zumal die bei Ebay sehr preiswert zu bekommen sind und kaum teuer sind als Fremdtinten.

Schwächen hat der R340 eigentlich nur beim Textdruck, weil er andere Tinten verwendet als ein Officedrucker wie ein Canon 4300 oder HP Deskjet. Mit gutem Papier ist aber auch ein akzeptabler Text machbar. Lichtbeständigkeit der Ausdrucke ist mit Originaltinten wirklich gut.
von
Der R220 ist ein Auslaufmodell und nur noch vereinzelt zu bekommen. Schau dazu einfach mal bei www.geizhals.at/... oder ähnlichen Preissuchmaschinen nach.

Alternativ bei eBay, da könnten sogar noch mehr sein, wie viele neu oder gebraucht sind, k. A.
von
Danke eurer Antworten,

aber um auf die Antwort von - VenomST - zurückzukommen
.... und offenbar auch einen größeren Resttintenschwamm verwendet, so dass er mehr Reinigungsvorgänge durchstehen kann.....
- Genau das ist doch das Problem, das ein Drucker nicht kaputt ist sondern die eigene Programmierung den Drucker aufgibt.
Tintenschwämme kann man mit eigenem Geschick auch selber wechseln, wenn da nicht wieder ein Monitor, ein Laufwerk, ein ... was sonst noch - was genau diese Arbeiten erschwert und was sowieso keiner braucht. Ich drucke hauptsächlich Sachen die auf dem Computer erstellte wurden, darum brauche ich das ganze zusätzliche Zeug nicht, aber es erschwert die eigene Wartung, außer man kontaktiert wieder einen Händler.
Das wir von den Firmen verarscht werden von vorn bis hinten ist ja klar. Ich glaube ich spreche den meisten aus der Seele wenn ich behaupte wir brauchen keine Monitore am Rechener und ähnlichen Unsinn, sondern Drucker die das bringen was sie versprechen. Aber geanu das wird einem verwehrt, lieber einige Knöpfe mehr am Drucker um das Gerät interessant ausssehen zu lassen.... und was der sonst noch alles hat.....Ihr werdet staunen.... – staunen über den neuen Drucker was da alles nicht mehr geht.
Grüße an alle
von
Ich stimme Dir im Großen und Ganzen zu, was den "Schnickschnack" angeht. Aber Du darfst auch nicht vergessen, dass der R340 oder ähnlich gelagerte Geräte auch für "Dumme" User gedacht sind oder auch die, die z.B. gar keinen PC haben. Ich kenne einige Opas, die einen Fotodrucker dieses Kalibers haben (schließt HP und Canon ein), die gar keinen PC haben und nur ihre Fotos damit drucken wollen, für die ist das natürlich etwas echt tolles. Mein Bruder hat sich auch einen zugelegt und hat ihn im Auto immer mit dabei, da er viel unterwegs ist und öfter bei Geburtstagen, Kommunionen, Taufen, etc. als (Hobby) Fotograf arbeitet und dann kann er praktisch auf Knopfdruck den Leuten geben was sie wollen. Außerdem unterstützt die R3x0 Serie optional Bluetooth - in Zeiten von immer besser werdenden Handy Kameras ist das sicher nicht verkehrt.

Für Leute, die mit dem PC arbeiten ist das ganze natürlich nicht immer nützlich, aber es kommt auch vor, dass Du mal nicht eben dein Windows starten willst und da sind solche Dinge ganz ok, zumal sie oft kaum mehr kosten als eine "einfache" Ausstattung.
von
@tinoso

Es kommt immer ganz drauf an, was Du machen willst. Für mich hat dieser Direktdruckschnickschnack auch ein überflüssiges Charakterdasein, deshalb würde ich ja auch 50% sparen und mir den R2x0 kaufen und nicht den R3x0 oder (k)einen Canon (iP6700D). Dafür das ich das Zeugs nicht benötige, ist es einfach doppelt zu teuer.

Für die, die das aber benötigen, haben wollen, wie auch immer, die werden überhaupt nicht Deiner Meinung sein, da bei ihnen einen Kartenleser und Dspl. absolutes MUSS ist.
von
ich weiss nicht, ob das mit dem Verar... so ganz richtig ist, wir wollen einen Drucker kaufen, und kein Waschmittel, auch wenn einem die Reklame so erscheint. Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu informieren, wobei Druckerchannel eine Spitzenquelle dafür ist, es kann sich wohl keiner beklagen, wenn er am Ende ein falsches Gerät hat, und wer Direktdruck braucht oder einfach haben will, bekommt es in grosser Vielfalt, und wer es nicht braucht läßt es einfach. Der R220 oder auch der neue R265 sind eher Basisgeräte mit durchaus gutem Druck, aber eben ohne weiteren 'Schnickschnack'. Der R265 benutzt 4 statt 6 Tinten, mit kleineren Tintentröpfchen, sodass auch in helleren Bereichen keine Rasterung sichtbar sein sollte, das ist ähnlich zu den Canon-Druckern IP4/5xxx, abgesehen von der Textschwarzpatrone mit pigmentierter Tinte. Und was den Resttintenschwamm angeht, manche bekommen den in Jahren nicht voll, und andere innerhalb der Garantiezeit. Der ist bei allen Druckern in dieser Klasse nicht zum Selberwechseln gemacht, und wer es trotzdem versucht, muss eben mit der Konstruktion klarkommen, oder läßt es, und kauft sich einen neuen. Wenn man mit Fremdtinte druckt, hat man sicher mehr als das gespart, bis sich der volle Schwamm meldet. ich habe bei R200 Geräten die Erfahrung gemacht, dass der Druckkopf nicht bis zum zweiten Schwammwechsel durchhält, und dann ist es sowieso nur noch Elektroschrott.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:33
21:24
20:17
19:08
18:20
11:50
10:41
16.10.
16.10.
14.10.
Advertorials
Artikel
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 172,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 357,97 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,86 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 291,20 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,84 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen